Frohe Weihnachten!

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Frohe Weihnachten!

      Erst mal: Frohe Weihnachten an alle! <3

      Dann: In diesem inoffiziellen großen ZFB-Weihnachtsthread kann alles gepostet werden, was irgendwie mit Weihnachten zu tun hat!
      Was gibt es bei euch für Traditionen, was gab es dieses Jahr Besonderes, wie wurdet ihr zfbeschenkt, was darf an Weihnachten nicht fehlen? Wenn ihr wollt, könnt ihr auch ein Foto von eurem ZFBaum mit uns teilen!
    • Frohe Weihnachten auch von mir! <3

      Traditionen haben wir tatsächlich, aber halten sie immer nur so halb ein.
      • 23.12.: Baum schmücken
      • 24.12.: Kein Mittag, 16:00 Uhr Bescherung, danach Weihnachtslieder, Kalte Platte zum Abendessen und "Polarexpress" schauen.
      • 25.12.: Festtagsbraten bei Oma
      • 26.12.: Weihnachtsmarkt am Nachmittag und gutes Essen von Papa
      Leider ist dieses Weihnachten heute (also 25.) abgebrochen worden. Details spare ich euch, schön ist es nicht.
      Statt dem Festtagsbraten gibt es heute Filet Wellington von Papa.


      Geschenke: SOCKEN!!! und Geld ^^' Aber ein schönes Geschenk ist einfach Papas Essen. Es ist sooooo gut :P

      Was darf zu Weihnachten nicht fehlen? Familienstreit, Schnee, Weihnachtsbaum und gutes Essen ^^ (3/4 erfüllt)
    • Ich wünsche auch allen ein frohes Fest oder zumindest eine ruhige Zeit, wenn ihr nicht großartig (oder gar nicht) feiert. :)

      Da mein Partner und ich gerade dabei sind, uns eigene Traditionen zu basteln, ist das alles noch ein wenig holprig, aber ein paar Sachen übernimmt man dann ja doch von der eigenen Familie. Dazu gehört auch, dass der Baum am 23. geschmückt wird oder spätestens am 24., wenn man da nicht gerade was anderes macht. Bescherung ist IMMER abends, nach dem Essen also. Einfach damit man schön im Fresskoma ein bisschen Freude verteilt. Passt, finde ich, immer noch am besten. :3


      Ansonsten scheint sich irgendwie einzubürgern, dass am 24. erst mal gebacken wird, um auch ein paar Sachen an die Familie zu verteilen. Das blieb dieses Jahr nur etwas liegen und fiel damit auf den 25., weil ich krank wurde.;; Demnach ist auch die "Tradition", am 1. Feiertag zu meiner Mutter zu gehen, einen Tag nach hinten gerutscht, aber sonst...?

      Ach. Filme. Filme Filme Filme. Die Griswolds mit "Schöne Bescherung" dürfen nicht fehlen, genauso gehört "Verrückte Weihnachten" mit Tim Allen und Jamie Lee Curtis mittlerweile einfach dazu. Schöne amerikanische Vorortweihnachtspanik. Was gibt's Besseres. :ugly:

      "Heirs of Miraika"
      Fantasy, Steampunk, LGBT+

      Upload-Schedule:
      Ch. 1: 29.12.18 ✅
      Ch. 2: 05.01.19 ✅
      Ch. 3: 12.01.19 ✎


      Support me on Ko-Fi
    • Frohe Weihnachten

      Na, kitschig genug? :D
      Mit meinedm Mann sind wir am 24 immer bei seinen Eltern, weil er es gerne so möchte und unter gar keinen Umständen irgendwie anders. Er hat immer wege gefunden, bei seinen Eltern zu sein an diesem Tag.
      Dort gibts es dann Tartar und Geflügelsalat. Und weil es dort absolut mega friedlich ist, habe ich auch nichts einzuwenden. Es wird dann immer erst gegessen und danach bekommt jeder einzeln sein Geschenk und jeder muss zusehen. Mein Vorschlag war dann, ob man nicht mal peinliche Dinge verschenken kann bitte. Wenn nicht grad jemand was Ellenlang zu erzählen hat zu dem Geschenk, dauert es auch nicht allzu lang, bis jeder an der Reihe war. Dafür gibt es nur 1-2 Geschenke, die dann aber auch gewünscht waren (bis auf meine die ersten male, Gott war das schrecklich).

      Bei mir war es früher (Also 2013 das letzte Mal) mit meiner Familie so, dass wir morgens erst Geburtstag gefeiert haben und abends Weihnachten bei Oma oder Tante mit allen (sprich, ca 14 Personen oder so).
      Erst mussten wir Kinder, bzw mit 20 auch noch, außerhalb des Wohnzimmers warten und wenn "Ihr Kinderlein kommet" angestimmt wurde, reinkommen. Dann mussten wir alle schrecklichen Lieder singen, zwischendrin reingeufen welche Strophe nicht und welche doch und was als nächstes gesungen werden muss. Und wehe wer dabei nicht glücklich aussah :rolleyes: dann alle abknutschen und Frohe Weihnachten wünschen und jeder sucht seine Ecke unterm Baum mit seinem kleinen Geschenkehaufen. Danach folgt die Fressorgie mit drölf Gängen und dem immer gleichen Rouladentopf, welcher jeder so toll findet, außer mir. Denn ich bin scheinbar entartet und der Grinch in Person. Danach wird gequatscht, Rommé gespielt und dann kriegt meine Mutter einen ihrer Narzisstischen Anfälle und vermiest jedem die Stimmung und ranzt uns an, dass wir uns fertig machen sollen, denn Sie will gehen. Weil Sie nicht bei Rommé gewinnt :cursing:

      Heute kommt Sie uns besuchen und das ist seit meinem Umzug eigentlich gut machbar. Danach bin ich trotzdem k.o.
      Für weitere Eindrücke meiner Kindheit empfehle ich auf bekannter Plattform die Schlagwortsuche raisedbynarcisstics :saint:


      forever alone
    • Erst mal: Ich habe eine Switch zu Weihnachten bekommen!! Ich bin schon die ganze Zeit am Durchdrehen!! <3

      Bei uns wird normalerweise der Baum an Heiligmorgen geschmückt, danach geht's ab in die Küche. Traditionell gibt es Blätterteigpasteten mit Ragout, seit letztem Jahr mach ich mir meine Veggie-Version, damit ich mich nicht so ausgeschlossen fühle. :'D Bescherung ist immer nach dem Abendessen.
      Am 1. Weihnachtstag laden wir meist Verwandte ein und tischen 3 Gänge auf, für die meist ich zuständig bin.
      Am 2. Weihnachtstag wird dann hauptsächlich gechillt und Resteessen gemacht, was auch ok ist.
      Singen muss ich leider immer allein, weil meine Familie das boykottiert, aber das ist schon ok.
      Da ich ja aber bald umziehe, wird nächstes Jahr mein erstes "eigenes" Weihnachtsfest und da freu ich mich auch schon sehr drauf!
    • Weihnachten ist Liebe und eine Switch zu Weihnachten ist ja wohl das geilste @Wons.

      Wir haben auch unsere Traditionen - bei uns wird das alles so richtig magisch zelebriert. <3 Ab November backt meine Mutter Tonnen an Weihnachtsplätzchen, die wir dann in der Adventszeit verspeisen und verschenken. Im Advent geht es an einem Wochenende zum Salzburger Adventsingen, an einem Wochenende nach Rothenburg ob der Tauber - letzteres schon seit über 30 Jahren. Dazwischen wird jede Winkel des Hauses mit Adventskalendern, Sternen, Engeln, Adventskranz, Krippen etc. dekoriert, damit es richtig gemütlich ist. <3 Die gesamte Adventszeit wird dann auch unser Film und Hörspielprogramm knallhart durchgezogen: Das Wunder von Manhattan, Der Schluckauf, Disneys fröhliche Weihnachten, Der kleine Lord, mindestens eine Scrooge-Verfilmung oder Advents- und Weihnachtslieder oder schöne Hörspiele.
      Am 23. wird der Baum geschmückt - spätestens. Gekauft wird er aber schon im Advent und steht dann beleuchtet auf der Terrasse.
      Am 24. kommt meine Tante mit Familie und wir essen jedes Jahr das gleiche Essen: Suppe, Feldsalat und Braten.
      Am 25. und 26. liegt man Zuhause rum, genießt das weihnachtliche Haus und konsumiert weitere Weihnachtsgeschichten, -filme, -lieder und -hörspiele und die Weihnachtsgeschenke.
      Ab 27. ist dann wieder halber Alltag aber die Deko ist noch bis Februar. Am 6. Januar gibt es nochmal kleine Weihnachten an Heilige Drei Könige.

      Weihnachten ist einfach Liebe.
      Dieses Jahr bekam ich einen sehr teuren Farbkasten, einen Star Trek Comic, das Phantom der Oper als Graphic Novel, Valerian auf Blu Ray und Professor Layton und das Geheimnis von Aslant. Beste Familie!
    • Also bei uns war heuer Weihnachten das totaaale Highlight ^^ wir haben ja im Februar einen kleinen Nachfolge-Zocker geboren und so war das erste Weihnachten (mehr für uns als Eltern ;)) der totale Knüller. Ergibt jetzt irgendwie wieder mehr Sinn alles zu dekorieren und sich auf den Weihnachtszauber einzulassen!

      Traditionell haben wir am 23.12 als klein Bubu schlummerte den Baum aufgestellt und geschmückt. Na ich sag‘s euch, diesen Blick am Morgen vom 24igsten werd ich nie vergessen, begleitet mit „Bauh ..“ Lauten - ach ;)

      Dann lief alles so wie fürher bei mir zuhause ab, zuerst gabs Mittag eine selbstgekochte Gemüsesuppe und dann einen laaaaangen Spatziergang (damit das Christkind ja die Geschenke unbemerkt unter dem Baum stellen kann ;) - als ob uns der Kleine verstehen würd, ne?! ^^) und dann haben wir uns schick gemacht und ein paar Bilder geschossen, traditionell gab‘s am Abend Würstchen mit Kartoffelsalat und dann wurden die Geschenke regelrecht zerfetzt ;) haha unser Sohnemann hatte natürlich mehr Gefallen an den Verpackungen als an unserem Geschenk ;)

      25.12 ist dann bei meinen Schwiegereltern die absolute Futterkoma-Orgie - heiliger Bimbam, ich hab geglaubt ich hätte noch ein Kind im Bauch so viel habe ich gefuttert ;))

      26.12 kam meine Familie zu uns und es gab Ente mit Kartoffeln und Knödeln :) und dann wurde natürlich der Kleine von allen bespaßt.

      War also total schön :) bin auf nächstes Jahr gespannt ...

      Ach ja - und natürlich dürfen in der Vorweihnachtszeit die Fernsehabende nicht fehlen: Singelbells und Oh Palmenbaum sind bei uns echt Tradition :P
      Mit großen S c h r i t t e n | Richtung T r a u m f a b r i k