DLC: The Champion's Ballad

    • Der Dungeon ist der beste des Spiels. Leider immernoch kürzer als die Dungeons aus den Vorgängern aber fordernder und etwas länger als die anderen Titanen.

      Den Eponator hinzuzufügen finde ich ja ist eine geniale Idee :D die Armor ist wie schon beim letzten ein guter Fan Service.

      Der DLC ist sehr Storylastig was mir gefällt. Ich habe so circa 8 bis zehn Stunden gebraucht um ihn zu beenden. Bin eigentlich sehr zufrieden.
      Immer für 25ct dankbar!
    • Boah,das ist ja der Knaller. Endlich gibts das DLC. Hab auch schon alles durch,nur der Boss fehlt noch..Ich find den etwas schwerer. Der Schläger in der Form des Dreizacks gefällt mir,er wär eine coole Waffe beim Leunen. Aber naja, man kann nicht alles haben.. :D

      Den hätt ich auch beim Boss gebraucht,dann wär ich durch.

      Eine Frage ist bei mir aufgetaucht: Wars das oder kommt da noch was in Punkto DLC ? Oder gar ein weiterer,komplett neuer Zelda-Teil?

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Austro-Link ()

    • In Sachen DLC war das wohl das letzte für BotW (ist ja auch so schon ein gigantisches Spiel), aber ein neues Zelda-Spiel ist wohl unvermeidlich. Könnte aber sicher noch ein paar Jahre dauern, bis es soweit ist - zwischen Skyward Sword und Breath of the Wild waren ja auch einige Jährchen Abstand.


      Ich hab den DLC selber leider noch nicht begonnen, denn, so peinlich das auch sein mag, mir fehlt immer noch einer der vier Hauptdungeons. Da muss ich mich dieses Wochenende oder so endlich mal dransetzen, hust hust.
    • Austro-Link schrieb:

      Boah,das ist ja der Knaller. Endlich gibts das DLC. Hab auch schon alles durch,nur der Boss fehlt noch..Ich find den etwas schwerer. Der Schläger in der Form des Dreizacks gefällt mir,er wär eine coole Waffe beim Leunen. Aber naja, man kann nicht alles haben.. :D

      Den hätt ich auch beim Boss gebraucht,dann wär ich durch.

      Eine Frage ist bei mir aufgetaucht: Wars das oder kommt da noch was in Punkto DLC ? Oder gar ein weiterer,komplett neuer Zelda-Teil?

      Angekündigt ist im Moment nichts. Doch die Explorers Edition spricht von den "ersten beiden" Dlc Packs...
      Immer für 25ct dankbar!
    • Das DLC hab ich mir angesehen und es ist leider echt nicht so geil wie ich es mir Gewünscht hätte. Der Dungeon ist Zwar der beste des Spiels aber wirkt doch noch immer wie ein Glorifizierter Shiekah Schrein (Verdammt, man bewahre uns vor Zukünftigen Inkarnationen dieses widerlichen gameplayelementes) auch wenn er den besten Boss des Spiels mit sich bringt... auch wenn das nichts bedeutet im vergleich zu den Pushover-Copypasta-Bossen des Originalspiels.

      Das Motorrad kommt ganz geil aber es hat sehr schnell seinen reiz verloren. Es ist nur ein schnelles Pferd mit Wonky-As-Fuck Physics und nem Tank der gefüllt werden will. Zudem zeigt es uns situationen in welchen das Spiel unfähig ist die Umgebung schnell genug zu Laden.

      Das DLC bringt allerdings etwas mit sich das IMO so geil gewesen wäre wenn wir es als Auftakt zum Finale im Vanillagame bekommen hätten.
      Die letzte Erinnerung an die gemeinsame Zeit mit Zelda und den anderen Recken. Ich würde länger erklären warum es so gut gewesen wäre aber ich hab schon genug vorweg genommen... zumal ich nicht glaube, dass es irgendwen ernsthaft Interessiert.
      "I believe in a universe that doesn't care and people who do."
    • Ich hab‘ schon eine ganze Weile auf den DLC hingefiebert, und war dann überrascht wie das Ding dann plötzlich quasi aus dem Nichts erschienen ist. Leider konnte er meine Hoffnungen und Erwartungen nicht so wirklich erfüllen. Spoilers ahead, deswegen pack ich es mal unter nen Button.


      Spoiler anzeigen

      Zuerst einmal halte ich den Anspruch, dass „eine neue Geschichte“ erzählt wird, für vollkommen verfehlt. Man erhält ein paar Hintergrundinfos zu den Recken, wie sie zu dieser Aufgabe gekommen sind und was sie so davon halten, aber das war es auch schon. Das ist aber halt keine Story, es gibt meines Erachtens keinen Plot, es sei denn man möchte das Streben von Kashiwa, das Lied das Lied zu vervollständigen, zählen lassen. Wirkt auch etwas erzwungen das Ganze, aber ging schon so weit in Ordnung.

      Nächster Kritikpunkt wäre dann für mich der erste Teil der Herausforderung, ich halte ein „LOL, ein Schlag und er ist kaputt“ nämlich für kein legitimes Gameplayelement. Herausfordernde Kämpfe sollten durch eine grundsätzliche Mechanik bestechen. So war es halt feinstes Trial&Error, gerade in den Schreinen. Hat bei mir nur für Frust gesorgt, und weniger für einen Ansporn, es doch das nächste Mal zu schaffen.

      Ab da ging es aber schon etwas bergauf, auch wenn der Ablauf jedes Mal der gleiche war, die Wege zu den Schreinen und auch die Schreine selbst haben mich da schon etwas mehr motiviert und auch durchaus Spaß gemacht.
      Das Ding mit dem Bossrecycling war da aber schon wieder total der Downer. Wieso diese Erinnerung? Bislang hat man ja quasi den Weg der jeweiligen Recken verfolgt, und sich den selben Prüfungen gestellt, aber Link hatte doch erst vor kurzem mit den Flüchen zu tun, was hat das für einen Kontext? Ich mein klar, die Flüche waren der Grund für das Scheitern der Recken, aber wie gesagt, warum dann als Erinnerungssequenz? Vielleicht hat da ja jemand ne Idee und kann mich aufklären.

      Der Dungeon hat mir wieder besser gefallen, auch wenn er leider ne Ecke zu kurz und zu übersichtlich war. :/ Der Boss ging auch voll klar.
      Die Belohnung ist natürlich ein Witz, aber okay, geschenkt, wenigstens kein zwingendes Gameplayelement im Verlauf des DLC, so kann ich das Modul in Ruhe verstauben lassen.

      Um nochmal auf die „Story“ zurück zu kommen, die Erinnerungen sind natürlich wieder top und total liebevoll gemacht und haben mich auch wirklich begeistert, vor allem die Letzte war super, mochte die Charaktere eh schon sehr, danach aber noch mehr. Auch das mit den Tagebüchern war schön gelöst, weil es halt nen netten Einblick in die Gedanken und Sorgen der Recken geliefert hat. Muss jetzt nur noch die zweiten Besuche in den Titanen absolvieren, um die zusätzlichen Dialogzeilen zu hören, war bislang nur noch ein weiteres Mal in Vah Rudania.


      Mein Fazit demnach: für sich gesehen ist der DLC gut, nachdem ich meine Erwartungen beiseite gelegt hab, konnte ich ihn genießen und wurde auch etwas versöhnt. Würde mich trotzdem freuen, nochmal so wirklich in diese Welt eintauchen zu können, wer weiß, vielleicht kommt ja noch mal was.
    • Ich kann mich @'Tenza' vollkommen anschließen. Das DLC war meiner Meinung nach der Story halber nötig, um das Spiel überhaupt erst gut zu machen. Ich fühlte mich nämlich nach den 4 Hauptdungeons etwas verarscht. Ich hätte nicht gedacht, dass Nintendo nur so wenige Dungeons einbaut. Dazu kam noch, dass die Story wirklich sehr sehr karg war und nur das allernötigste erklärte. Mit dem DLC fühlt sich die Story bzw die Erinnerung an die Story komplett an und man fühlt sich mental bereit, gegen die olle Schweinebacke zu kämpfen.


      Was den DLC an sich angeht, habe ich allerdings mehr erwartet, "neue Story" wurde genannt, jedoch ist es keine neue Story, sondern eher eine Fertigstellung der vorher schon vorhandenen Story. Das Recycling der 4 Bösse war für mich der mentale Abgrund, da befahl wohl irgend ein Nintendoboss: "Ihr müsst Kosten sparen"
      Wirklich neuer Content ist für mich bisher nur der neue Dungeon mit neuem Boss und seine Belohnung.

      Der Eponator finde ich persönlich genial, endlich einen Verwendungszweck für die 500 Bokhörner :D Ebenfalls ich kann die komische Steuerung bei den BotW-Pferden nicht leiden.
      Do not press me!


      zfb usr?

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Amon Bune () aus folgendem Grund: halli hallo again