ZFB tot? NEIN! Lasst uns das Forum schöner machen...

    • Hm. Wenn ich es platt ausdrücken müsste würde ich sagen, dass heutzutage vieles schneller, aber auch kürzer abläuft. Der durchschnittliche Forenpost ist wahrscheinlich länger als der durchschnittliche Facebook-Kommentar. Ich weiß nicht ob es hier auch so ist/war, aber in vielen Foren meiner Jugend wurden Ein-Wort-Beiträge einfach direkt gelöscht, in einem konnte man sogar verwarnt werden wenn sowas öfter passierte. Finde ich allerdings immer noch angenehmer als den tausendsten Smiley-Beitrag auf Facebook...

      Was hat die Leute früher in Foren beschäftigt, als es wenig News zum allgemeinen Forenthema gab? Forenspiele, aber auch die sind jetzt nicht der Bringer - auch wenn die Assoziationskette hier wahrscheinlich immer noch der aktivste Thread ist... ^^;

      Ich mag die Idee, etwas "erwachsenere" Themen anzusprechen. Sowas haben wir ja schon in manchen Threads, aber vielleicht könnte man das ausweiten: Ein DIY-Thread/Unterforum, Haushaltstipps, Selbstversorgung, Kochthreads, etc.
      >:3c
    • pondo schrieb:

      Ich hab einen in meinem letzten Post gemacht.
      War mir nicht sicher, ob das dazugehört, da du eine neue thematische Ausrichtung vorschlägst, aber dann zu sagen scheinst, dass eh niemand mehr diskutieren möchte.

      Und ich habe nachgefragt, weil du mich damit absolut getroffen hast. Wenn ich Freizeit habe, möchte ich nicht über irgendwas diskutieren. Das, was ich mit Leuten, mit denen ich noch täglich rede, austausche, sind Banalitäten aus dem Alltag inklusive mal nem Foto oder zwei, und zwar in irgendwelchen Gruppenchats in die man einfach irgendas reinwirft. Selbst dieser Beitrag wird mir eigentlich schon zu lang, dafür würde ich aber gerne auch Banalitäten meiner alten Freunde aus dem ZFB beobachten. (Auch im Telegram-Gruppenchat schreibt aber keiner, da ist aber natürlich nur ein kleiner Teil.)
    • Neu

      Ich hab bisher in diesem Thread nur stumm mitgelesen. Nicht weil mir das ZFB nicht mehr am Herzen liegen würde, ganz im Gegenteil, sondern weil ich es bisher nicht sagen wollte: Ich glaube es ist vorbei.
      Um das Forum zu retten, müsste man es zu einem Nintendo-Forum umbauen UND eine Newsseite mit einer eifrigen Redaktion aus dem Boden stampfen, um Diskussionsimpulse zu geben. Und selbst dann würde man noch hinter Größen wie Nintendo-Online.de hinterherhinken weil man auch eine Community wieder aufbauen müsste und das ist in Zeiten von FB und Twitter genauso schwer wie die ersten beiden Punkte.
      Sorry, Freunde. Aber das wird nix mehr. T_T
    • Neu

      Ich habe hier auch schon lange nichts mehr geschrieben und hier nur mitgelesen. Habe aber sehr viele gute Erinnerungen an dieses Forum, daher fände ich es persönlich sehr schade, wenn es geschlossen wird oder als Friedhof endet.

      Ob und wie man dies vermeiden kann, kann ich nicht sagen.

      Das zfboard ist das Forum zur Website zfans.de - zumindest war es das früher - und wenn ich mir die Website hierzu anschaue, ist sie bereits wie ausgestorben. Eine Lösung die dazu beitragen könnte, das Forum zu beleben, wäre es, die Website neu zugestalten. Regelmäßig News, Zelda-Theorien (auch Verlinkungen auf Youtube, damit man auch die Stamm-Youtuber abholt) usw.! Man müsste den Zusammenhang von Website und Board wieder merken.

      In den betsen Zeiten hier, haben viele (und ich) am liebsten über "was wäre wenn?" und "kann das so gemeint sein?" diskutiert - Zelda Timeline, Zelda Trailer ins kleinste Detail zerlegt, Zelda Beta Versionen, alte Geheimnise aus OoT und und und. Damit will ich sagen, dass es auch zu Zeiten, in denen grade kein neues Zeldaspiel angekündigt war, rege Diskussionen gab.

      Die Umsetzung braucht natürlich auch viele motivierte Leute, die das ganze machen. Und ich glaube hieran fehlt es leider.

      Wahrscheinlich wird es so, wie Garo sagt; dann sollte man sich Gedanken machen, wie man den "Schaden" reduzieren kann. Die Möglichkeit die Community in anderen Foren weiterleben zu lassen finde ich gar nicht so schlecht. Auch wenn die Userbase viel größer ist und es nicht so familär zugeht; das wäre ja auch das Ziel beim Wiederbeleben des zfboards.

      PS: Ich denke übrigens, dass es so auch vielen weiteren Communitys geht. Dieses Forum hält sich wirklich schon sehr lange gehalten und das ist wirklich bemerkenswert. :)
    • Neu

      Zfans.de wieder zu neuem Leben zu verhelfen dürfte echt schwierig werden. Die Seite ist hoffnungslos veraltet und wenn ich so an die Inhalte aus meiner Fortbildung zum Social Media Manager denke, dann schlägt man da schon die Hände über den Kopf zusammen. Ohne ein großes und motiviertes Team mit viel Zeit ist da nichts zu machen und selbst dann ist es noch echt schwer eine Community aufzubauen, besonders in Zeiten von Facebook, Twitter und Co.

      Ich bin ehrlich überrascht, dass hier noch gelegentlich Aktivität stattfindet. Bin aus Nostalgie mal von Deviant Art (da gibt es noch eine ZFans Gruppe, die nie wirklich groß aktiv war) hierher gekommen. Schon ein echter Trip down memory lane hier. So viele schöne und witzige Erinnerungen, soviel Drama... ich war mit 17 im ersten ZFans Forum dabei, jetzt bin ich 35.


      My main stomping ground these days: Ulysses0302 on DeviantArt