Amiibo - Nutzung allgemein und Nutzung in BOTW

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Amiibo - Nutzung allgemein und Nutzung in BOTW

      Ich grüße einfach mal die Runde.
      (Und entschuldige mich vorab, falls ich das Thema hier falsch positioniert haben sollte. In diesem Falle bitte verschieben :saint: )

      WIe dem Titel zu entnehmen ist geht es mir um die Amiibos und deren Nutzen in BOTW.

      Welche Amiibos sind in dem Spiel nutzbar?
      Aus welcher Serie Stammen sie?
      Was bewirken sie?

      Weiterhin frage ich mich, wie genau funktionieren eigentlich Amiibos? Da ich bisher keine hatte und nun doch überlege mir welche zuzulegen.
      Allerdings ist mir aufgefallen, dass es keine Amiibos aus den Zelda Spielen mehr gibt.. (Zumindest nicht im laden... und dir unverschämten Preise bei Amazon sidn mir dann doch etwas zu viel)
      Kann man auch gebrauchte Amiibos nutzen? Gibt es da etwas zu beachten?

      LG
    • Also, nutzbar mit BotW sind eigentlich alle Amiibos, aber diejenigen, die nicht zu Zelda gehören, geben dir nur ein paar zufällige Ressourcen aka Blumen, Gemüse oder so. Einmal pro Tag kann man das einsetzen.

      Die Amiibos, die aus Zeldaspielen stammen, funktionieren ein wenig wie Überraschungseier. Sprich, du hältst sie gegen den Sensor und du bekommst ein paar Ressourcen sowie eine Schatzkiste mit einem zufälligen Item. Je nach Amiibo sind das dann andere - ich hab einen OoT-Link, von dem man die OoT-Rüstung, das Biggoronschwert sowie diverse andere Sachen wie Eispfeile oder so bekommen kann (wobei mir der Oberteil der Rüstung immer noch fehlt...) und die BotW-Zelda, von der ich bis jetzt nur Schilde und Edelsteine bekommen habe.



      Einzige große Ausnahme ist der Wolf-Link-Amiibo mit Midna - der teleportiert Wolf-Link in die Welt, der dann mit dir mitläuft und Gegner attackiert. Er hat aber keine große Auswirkung und ist eher als kleine Hilfe da.


      Wie das mit gebrauchten Amiibos funktioniert, weiß ich leider nicht.
    • Hallö! o/
      Keine Sorge, der Thread ist schon richtig, so wie ich das jetzt beurteilen kann.^^

      Es sind quasi ALLE Amiibos in BotW nutzbar. Sie geben Dir dann Rohstoffe und Zutaten, und auch eine Truhe mit Pfeilen, einer Waffe usw. Doch nur die Amiibo der Zelda-Reihe geben Dir ganz besondere folgende Gadgets:

      Klassischer/8-Bit Link Amiibo -> Ursprungsrüstung (beinhaltet Mütze, Tunika und Hose), Schwert (aus Zelda 1)
      Ocarina of Time Link Amiibo -> Zeitrüstung (beinhaltet Mütze, Tunika und Hose), Biggoron-Schwert
      Majora's Mask Link Amiibo (noch nicht erschienen) -> Grimmige-Gottheit-Rüstung (beinhaltet Mütze, Tunika und Hose), Doppelhelix-Schwert
      Wind Waker Link Amiibo -> Windrüstung (beinhaltet Mütze, Tunika und Hose), Bumerang (aus WW)
      Wind Waker Zelda Amiibo -> Heroenschild
      Twilight Princess/Smash Link Amiibo -> Schattenrüstung (beinhaltet Mütze, Tunika und Hose), Epona
      Wolf Link Amiibo -> Wolf-Link als Reisepartner
      Smash Zelda Amiibo -> Bogen des Lichts (aus TP)
      Smash Shiek Amiibo -> Shiek-Maske
      Smash Ganondorf Amiibo -> Schwert der sechs Weisen (aus TP)
      Skyward Sword Link Amiibo (noch nicht erschienen) -> Himmelsrüstung (beinhaltet Mütze, Tunika und Hose), Schwert der Göttin
      Reiter-Link Amiibo -> Reisezaumzeug, Reisesattel

      -> (online gibt es schöner gestaltete Listen)


      Amiibos sind quasi nichts weiter, als kleine NFC-Chips. NFC-Leser können die auf dem Chip enthaltenen Dateien lesen und auswerten. Oben drauf noch eine schöne Figur des jeweiligen Charakters, die mit den enthaltenen Dateien korrespondieren und schon hast Du einen vollwertigen amiibo. Die ganze Technik des amiibo findet sich also nur im Sockel wieder, die Figur ist lediglich eine Art Bonus für Sammler.
      Aber NFC-Technik ist auch nur das: Technik. Technik, die jeder nachahmen und kopieren kann. Durch Datamining hat man nämlich die Dateien der Amiibo sichbar machen, sowie die Art des NFC-Lesers der Switch/WiiU herausfinden können, sodass Du Dir quasi deine eignen Fake-Amiibos erstellen kannst. Aus diesem Grund haben auch einige Spieler - darunter auch ich - schon die Grimmige-Gottheit-und Himmelsrüstung auf ihrem Speicherstand. Es ist eine um Längeren günstigere Art, um Spielinhalte auch ohne offiziellen Amiibo zu ergattern - vor allem hier in Deutschland sehr nützlich, da die Zelda-Amiibo hier extrem selten sind und in ganz Europa von Privatverkäufern zu überteuerten Preisen weiterverkauft werden (viele von diesen Verkäufern sind übrigens Schuld daran, dass es hier so wenige von diesen Amiibos gibt).

      Ja, die Zelda-Amiibos waren wegen BotW ganz schnell und sehr früh ausverkauft. Der Ganondorf Amiibo zumindest scheint wieder häufiger aufzutauchen, so zumindest in meiner Umgebung. Aber ansonsten sind etliche Amiibos, allen voran die Link amiibos, extrem selten!

      Wie bereits erwähnt sind amiibos im Grunde nichts weiter, als kleine Informationsträger. Es ist egal, ob der amiibo gebraucht ist oder nicht, das interessiert die Switch nicht. Ihre Aufgabe ist es lediglich, die Daten eines Amiibo auszulesen und zu verwerten.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von TheMadZocker ()

    • Vielen Dank für die Informationen. :)

      Das heißt für mich, dass ich in Ruhe auch nach gebrauchen Amiibos ausschau halten kann.

      TheMadZocker:


      Das Thema mit dem Datamining/Fake-Amiibos würde mich interessieren. Gibt es da eine Quelle die relativ einsteigerfreundlich ist? Bzw. Was muss man da alles beachten?
    • Pezi schrieb:

      TheMadZocker:

      Das Thema mit dem Datamining/Fake-Amiibos würde mich interessieren. Gibt es da eine Quelle die relativ einsteigerfreundlich ist? Bzw. Was muss man da alles beachten?

      Was heißt anfängerfreundlich? Es gibt genug Tutorials und Listen, die das zeigen. Fakt ist, dass man es wohl nicht auf Anhieb verstehen wird; da sind starke Nerven und Durchhaltevermögen gefragt.
      Ich habe diese Seite als Hilfe benutzt. Da ist auch das dazugehörige Video von ihnen verlinkt, wo der Typ nochmals alles genau erklärt: newagesoldier.com/make-your-own-amiibo/

      Die benötigten NFC-Tags kann man sich dann auf Amazon bestellen.
    • Vielen Dank für die Infos!

      hatte mich mit der ganzen NFC Geschichte bisher nicht auseinander gesetzt... Aber das es so einfach ist... Ich bin begeistert.

      Für meinen Teil sind damit meinen Fragen beantwortet... Das Thema darf gerne geschlossen werden.

      Vielen Dank noch einmal für die Infos!!