BFS6 - Weihnachtsedition - Stories und Abstimmung

    • BFS6 - Weihnachtsedition - Stories und Abstimmung

      Welche Story verdient den Sieg? 3
      1.  
        Die Busstation oder: Mein Herz ist standhaft, doch seine Entscheidungen sind wirr von Wons (2) 67%
      2.  
        Weihnachten und Walhalla von CAMIR (1) 33%
      3.  
        Alptraum von kuronan (0) 0%
      Liebe Freunde der gepflegten Assoziationsschreibe - drei Teilnehmer trotzten dem Weihnachtsstress und reichten ihre Stories bei mir ein (also eigentlich zwei, inklusive mir - also maximale Kudos an kuronan und Wons.)

      In diesem Thread gibt es die Stories als PDF Download, die Abstimmung und hier darf auch diskutiert werden! Frohes Lesen. :)




      Ende der Abstimmung ist zunächst der 21.01.17.
      Dateien
    • Erst mal: Frohe Weihnachten!!
      Dann: Tausend Dank an CAMIR und kuro, deren Geschichten mich auf der Metrofahrt durch die Stadt (zum Geschenkeverteilen) bestens unterhalten haben; genau genommen so gut, dass mich die Leute in der Metro ziemlich blöd angestarrt haben, weil ich ständig lachen musste. Das hat mir den Heiligmorgen/-mittag wirklich sehr versüßt. <3
      Schade, dass die Teilnahme so mau war, ich hatte mich insbesondere auf @Aussie und seinen veganen Weihnachtsbraten gefreut.

      Und jetzt gibt's von mir... Feedback! ***Weihnachtsedition***

      CAMIR

      Ich empfand deine Geschichte als herzerwärmend und witzig und sie traf die richtige Balance dazwischen.
      Als ich im ersten Absatz einen sprachlichen Schnitzer entdeckte, war ich erst mal kurz aus dem Konzept gebracht, weil ich das bei dir eigentlich noch nie gesehen habe ("Ein weiteres unbekanntes Gefühl kam hinzu, das sie zuvor nichtgekannt hatte"; ich war die ganze Zeit am Überlegen, ob das vielleicht sogar Absicht war).
      Die Geschichte war mir ein wenig zu kurz/schnell - heißt, ich hätte gern noch mehr davon gelesen, ich stehe nämlich auf solche "Leute aus anderen Welten landen in der Weihnachtszeit auf der Erde"-Szenarien. Alles in allem hätte ich mir die Geschichte unter den gegebenen Bedingungen noch weirder vorgestellt, aber stattdessen war sie ja doch eher besinnlich, was mir aber auch echt gut gefallen hat, zu Weihnachten darf's ruhig mal rührend werden. Außerdem hat es mich gefreut, dass der Quasi-Cliffhanger der letzten BFS somit wie von mir erwartet aufgelöst wurde, das löste so eine innere Zufriedenheit in mir aus.
      Dass die Obdachlosen dann nach anfänglicher Skepsis doch noch so lieb und hilfsbereit zu Erna waren, fand ich schön und sehr passend für eine Weihnachts-BFS. Aber meine Lieblingsstelle war, als Erna den Laden fand und die Nachricht von Odin. Dass Odin trotz allem noch so besorgt um Erna ist und sich noch so gut um sie kümmert, war richtig herzerwärmend. Ich hoffe, wir lesen in Zukunft noch mal öfter was von Erna und wie es ihr auf der Erde so ergeht. Ich wünsche ihr nur das Beste. <3


      kuronan

      Waaaaaas, die Geschichte war so wunderbar wtf. Hast du dir etwa meinen Vorschlag zu Herzen genommen, ein verwirrendes Traum/Realitätsszenario zu schreiben, um eine legitime Erklärung für mögliche Zeitformfehler zu haben? Ich fand die Geschichte jedenfalls echt witzig - die Stelle, als die Feuerwehr im Traum in Erscheinung trat, hat mich fast gekillt, die Leute im Tianzifang haben mich dermaßen blöd angestarrt, als ich plötzlich in lautes Lachen ausgebrochen bin. Ich hoffe, dass andere auch die Anspielung verstanden haben, hahaha!!
      Außerdem finde ich, dass die Geschichte trotz der Zeitformfehler in sprachlicher Hinsicht schon eine deutliche Verbesserung zur letzten zeigt, insbesondere auf bildlicher Ebene, deine Metaphern und andere sprachliche Bilder haben mir gut gefallen; ich denke da insbesondere an die Stelle, an der das Feuer an die Scheibe klopft. Da musste ich beim Lesen kurz ein wenig ehrfürchtig innehalten, die Formulierung ist echt cool und wäre mir definitiv nicht eingefallen.
      Ich fand nur die Gedanken von Timon ziemlich weird, ich meine, die Bude brennt und er ist scheinbar die Ruhe selbst und schlendert erst mal zum Telefon und ruft die Feuerwehr, während überall Rauch ist und seine Freundin auf der Couch schläft; also, ich will mich auch nicht zu weit aus dem Fenster lehnen, denn ich war noch nie in der Situation, aber ich glaube, die instinktive Reaktion der meisten wäre, erst mal panisch den Freund/die Freundin wachzurütteln. Aber andererseits wiederum, da es ja im Traum stattfand, ist das auch irgendwie schon wieder legitim. Hat mich jedenfalls echt gut unterhalten, obwohl sie leider sehr kurz war. =)


      Noch mal danke an euch zwei!
      Und vielen Dank an CAMIR fürs Organisieren, es hat mir wieder echt viel Spaß gemacht, auch wenn die Geschichte mich den Schlaf einer ganzen Nacht gekostet hat. Ich hatte beim Schreiben aber das Gefühl, mich irgendwie weiterentwickelt zu haben, zumindest bevor ich noch ein paar Mal über meine Geschichte drüber gelesen hatte. :'3
      Ich hoffe, bis zur nächsten Runde dauert es nicht mehr so lange. Ich wär auch bei kleineren privaten Runden jederzeit dabei. <3

      Noch mal frohe Weihnachten an alle, habt eine gute Zeit!
    • Frohe Weihnachten auch von mir an alle^^

      Ich bin kein Fachmann für Texte (offensichtlich), daher kommentiere ich eher, als dass es wirklich Kritik ist^^'
      CAMIR
      Deine Geschichte habe ich heute nach dem Aufstehen am Handy anlesen wollen, aber ehe ich mich versah war ich schon am Ende. Es war die Fortsetzung zur Geschichte im letzten BFS von der ich vergessen hatte, dass ich sie wollte, mich aber sehr darüber freute, als ich merkte, dass es das war, was ich lese^^
      Bevor das Wort "Odin" kam, musste ich zuerst an die erste Folge von KyleXY denken, so kann ich mich irren XD
      Vorallem gefällt mir wie nett und grenzwertig indifferent die Menschen in deiner Geschichte sind, ich hatte da wirklich mit Ärger in fast jeder Zeile gerechnet, bin daher umso erfreuter, dass es so gut ausging und sie sich scheinbar sogar Freunde gemacht hat, eine sehr schöne Geschichte, finde ich^^


      Wons
      Deine Geschichte war nicht was ich erwartet habe, wobei der Lebkuchen Flashback sehr nah daran kam und ich die Szene sehr awesome finde^^
      Jedoch gerade weil sie so awesome ist, finde ich, dass es die Geschichte, so wie ich sie interpretierte, nur umso trauriger gemacht hat^^'
      Man soll ja froh über die schönen Momente sein, anstatt dass man darüber trauert, dass sie vorbei sind. Aber diese Geschichte empfand ich wie einen Oger eine Zwiebel, also mit Schichten, jenachdem wie tief man hineininterpretiert bringt sie einen zum Weinen erhält man eine traurige Geschichte, eine schöne Geschichte, eine sehr traurige Geschichte, eine sehr schöne Geschichte und vielleicht noch mehr, die ich nicht so wirklich sehen konnte. Für mich war sie nun mal sehr traurig, aber mein Highlight war definitiv der Moment wo der Hauptcharakter im Flashback gefragt wurde, ob er jemals einen schwarzen Vampir gesehen hat XD

      Ich hoffe ich habe nicht zu sehr auf möchtegern-kritiker gemacht^^'


      Bzgl Wons Feedback
      Wahrscheinlich habe ich unterbewusst deinen Ratschlag beherzigt, es passierte einfach^^'
      Freut mich immer wenn eine Zugladung dich meinetwegen blöd anstarrt XD
      Es freut mich, dass dir die Metapher gefallen hat, dabei kam sie mir so naheliegend^^
      Ja,
      fand ich auch weird, dann dachte ich mir, dass so einer nichts gerettet
      kriegt und ließ einen Feuerwehrmann alles machen tbh^^'


      Vielen Dank, dass ich teilnehmen durfte, allen die Teilgenommen haben und auch denen die es nicht mehr schafften, für die Assos^^ (Ich hoffe das klingt jetzt nicht gemein^^')
      Und vorallem vielen Dank, Camir, für das organisieren^^

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von kuronan ()

    • Ergänzung 1: @CAMIR, ich fand's auch schön, dass ein wenig Gesellschaftskritik in deiner Geschichte steckte, aber ohne zu sehr den Zeigefinger zu erheben. Also an der Stelle, an der diskutiert wird, was Weihnachten ist (Konsumwahn etc.) und besonders an der Stelle, an der Erna sich wundert, warum alle Menschen so achtlos durch die Straßen gehen, obwohl es doch so viel zu entdecken gibt. Das denke ich mir auch immer, daher hat mich die Stelle schon berührt. Das hab ich beim Feedback ganz zu erwähnen vergessen, ich zerstreutes Wesen.

      Ergänzung 2: Möchte noch anmerken, dass ich eigentlich fürs Abgeben keine großen kudos verdient hab, denn ich hatte ja eigentlich keinen Weihnachtsstress^^'
    • CAMIRs Geschichte endete mir zu abrupt. kuronans Geschichte fehlte meines Erachtens ein elaborierter Handlungsbogen. Und bei Wons wurde wider Erwarten der Protagonist am Ende nicht von einem Lebkuchenwerwolf gefressen. :/
      Die Stimme ging trotzdem knapp an Wons. Hätte CAMIR ein wenig weiter erzählt (Was bedrückt Alexander? Was hält Odin für ein menschentaugliches Weihnachtsgechenk? etc.) hätte ich für ihre Geschichte abgestimmt.

      Alles aber gute Beiträge und Respekt fürs Verfassen und Abgeben in der Vorweihnachtszeit!
      »Here's to the ones who dream,
      foolish, as they may seem.
      Here's to the hearts that ache,
      here's to the mess we make.«

    • Sollte, aber grade nicht. Ich schreibe meine Masterarbeit, das heißt, ich bin die nächsten sechs Monate in Klausur mit sehr reduziertem Internetkonsum. Ich hab die Stories immer noch auf meiner Liste, aber die Priorität ist stark nach hinten gerutscht.

      Es steht aber jedem frei, eine neue Runde in meiner Abwesenheit zu organisieren.