Xenoblade Chronicles X

    • Xenoblade Chronicles X

      Es gibt keine Ausreden, ich weiß dass eine gute Handvoll User hier das Spiel besitzt. :p

      Trailer (Mögliche Spoiler enthalten)


      Das ist das atm wohl größte und expansivste Spiel auf der WiiU (mit wenig Konkurrenz auf anderen Systemen), ein offenes RPG japanischer Herkunft auf einem fremden Planeten. Hauptaspekt ist die Erkundung und Erschließung eines seltsamen Planeten, auf dem die Menschheit nach einer Alien-Attacke gestrandet ist. Man spielt ein Team aus bis zu vier Leuten, kann später auch meterhohe Mechs steuern und verbringt seine Zeit mit Kämpfen und Erkundung.
      Möglich ist's auch, online gemeinsam zu spielen bzw ähnlich wie in Dragon's Dogma Charaktere für ne Weile auszuleihen.


      Ich hab bis jetzt ~6 Stunden damit verbracht und hab mehr Spaß damit, als ich gedacht hätte. Ja, das Kampfsystem ist recht typisch JRPG mit haufenweise rumfliegenden Zahlenwerten, Cooldowns und laut rumgeschrieenen Angriffs-Namen, aber es geht angenehm von der Hand und ist nicht zu kompliziert. Bloß das Heilen im Kampf durchschau ich noch nicht so sehr. Dass der eigene Hauptcharakter in Cutscenes stumm ist, stört mich nicht wirklich, zumindest kann man ihn sich selbst erstellen und muss keinen Charakter ertragen, den man nicht besonders mag (was mir in JRPGs viel zu oft passiert).
      Wie groß die Spielwelt ist, hab ich selbst noch nicht ganz behirnt, ich bin schon stundenlang herumgelaufen, ohne auch nur den ersten Kontinent (von fünf) wirklich verlassen zu haben... abgesehen von einem zweiminütigen Abstecher in eine Wüste, aber da war noch alles einige Level über mir, also hab ich mich schnell wieder verzogen. Der innere Kolumbus wird also angemessen stimuliert. Wie gut oder schlecht die Story sein mag weiß ich noch nicht, aber das is mir nicht mal so wichtig. Bloß Tatsu ist unnütz. Interessanterweise find ich aber Lin sehr sympathisch, obwohl ich zuerst anhand von Screenshots dachte, dass sie nervig sein würde.


      Also, teilt eure Eindrücke, Meinungen und/oder eure Charaktere.
      ...kann man eigentlich Charaktere aus seiner Freundesliste direkt anheuern oder kriegt man immer zufällige?
    • Ulyaoth schrieb:


      Interessanterweise find ich aber Lin sehr sympathisch, obwohl ich zuerst anhand von Screenshots dachte, dass sie nervig sein würde.
      Stimmt, die find ich auch weitaus weniger schlimm, als befürchtet.
      Ich bin so gar kein RPG Spieler und den Vorgänger spielte ich auch nicht. Die Fotos und Videos haben mir aber so zugesagt, dass ich es vorbestellt hatte. Das habe ich nicht bereut. Bin glaub ich bei irgendwas mit 40 Stunden. Anfangs hat mich das Spiel ziemlich erschlagen und ich hatte keine Ahnung wo denn jetzt was ist und alles. Mittlerweile fühle ich mich recht sicher und glaube auch zu wissen was ich tue :'D

      Bisher finde ich zwei Nebencharaktere richtig behindert, aber die hab ich auch nur zufällig durch Harmoniemissionen kennengelernt.

      Etwas merkwürdig finde ich, dass in der Sprachausgabe die Lebewesen Aliens heißen und in den deutschen untertiteln Xenos.
      forever alone
    • Ich habe jetzt gute zwölf Spielstunden intus, viel gesidequestet und Dinge gekauft und mich durch endlose Menüs gewühlt, um irgendwie herauszufinden, wie die drölftausend Mechaniken in diesem Spiel funktionieren. Dadurch stehe ich nun erst am Ende von Chapter 3 und wurde soeben erneut mit einem Onslaught krasser Features totgeworfen. Dieses Spiel ey. :'D Aber so langsam habe ich in etwa alles raus, glaube ich. Bis auf die Online-Komponente, da muss ich mich bezeiten mal reinfuchsen.

      Macht schon ziemlich Bock, gerade durch die Größe der Welt, die man relativ uneingeschränkt erkunden kann. Und obwohl ich kein großer Freund von MMO-artigen Kampfsystemen mit Cooldown bin, fühlen sich die Kämpfe in der Regel doch ziemlich gut an. Na ja, Character Creation find ich ja eh immer super, obwohl ich mir vielleicht schon etwas eigenen Dialog gewünscht hätte. Aber das ist angesichts der sonstigen Qualitäten des Spiels ein Tropfen auf den heißen Stein.

      Und: Lin ftw.


      I hate the word "fate". Birth, encounters, partings, success and failure, fortune and misfortune in life.
      If everything is caused by fate, then God must be incredibly unfair and cruel.


      Because, ever since that day, none of us had a future.
      The only thing we knew was that we would never amount to anything.
    • Bois...

      Seit ich dieses Spiel habe - genau genommen seit letzten Freitag - kann ich dieses Spiel überhaupt nicht mehr aus der Hand legen! Ich find's unglaublich, wie mich nur 1 RPG aus meiner LoL-Sucht holen kann! Ich weiß es nicht genau, aber ich glaube, ich habe inzwischen knapp 15 Stunden Sielzeit investiert, und bereuen tu ich es auf keinen Fall!

      Ich geb' zu, dass ich anfangs beim Erstellen des Charakters so meine Probleme hatte, weil alles irgendwie hässlich erschien, aber man gewöhnt sich sehr schnell dran, weswegen ich den weit umstrittenen Kritikpunkt "hässliche Avatare" nur kaum nachvollziehen kann.

      Es ist gut, dass Zelda U dieses Jahr noch nicht rauskam, denn Xenoblade X ist ohne jeden Zweifel mein GOTY 2015!! Der Soundtrack, die Landschaften, die Chars, alles geil! Freue mich auf mehr! :D
    • Bei mir findet es noch seinen weg in meine sammlung... so ca. am selben tag wie ein Zelda+WiiU Bundle erhältlich ist...
      Ich hab schon lange ein Auge auf Xenoblade Chronicles X geworfen und wurde sogar von einer Bekannten auf Deviantart komplett gespoilert, trotzdem habe ich noch richtig bock auf das Spiel und das muss was bedeuten.
      "I believe in a universe that doesn't care and people who do."
    • TheMadZocker schrieb:

      Ich geb' zu, dass ich anfangs beim Erstellen des Charakters so meine Probleme hatte, weil alles irgendwie hässlich erschien, aber man gewöhnt sich sehr schnell dran, weswegen ich den weit umstrittenen Kritikpunkt "hässliche Avatare" nur kaum nachvollziehen kann.
      Ging mir ähnlich. Mit meinen ersten MC-Entwürfen war ich auch völlig unzufrieden, bis mir dann klar wurde, dass es nicht an meinem Sinn für Ästhetik liegt (denn der ist ja bekanntlich unfehlbar), sondern eher am generellen Spieldesign. Sowie an der gähnend geringen Freiheit in der Character Creation. Ich hoffe wirklich, dass da noch ein bisschen was an Auswahl via DLC hinterher kommt (sorry, aber da bin ich auch einfach zu verwöhnt von Dragon's Dogma anderen Titeln).

      Ähnliches Thema: Ich find's zwar z.B. sehr löblich, dass fast alle Cutscenes ohne großes Tamtam in Ingame-Optik abgewickelt werden, aber andererseits ist da der Mangel an Emotionen in manchen Gesichtern (v.a. bei random NPCs) teils schon echt bizarr. Ebenso wie die Entwickler es wie die Pest gemieden haben, irgendwelche gesonderten Animationen für Charaktere zu entwickeln, sodass einige Szenen unfreiwillig steif oder albern wirken. Meistens kaschieren sie's geschickt über die Kamerawinkel, aber leider nicht immer.

      Uneingeschränkt gut ist allerdings, wie die extrem große Welt nicht einfach nur sinnlos groß ist, sondern sich die Planer schon hingesetzt und überlegt haben, wie sie in einen großen Kontinent viele kleine Mikrowelten bzw. -abschnitte integrieren, ohne dass es linear oder unübersichtlich wird. Zum Beispiel die gesicherten Festungen, versteckte Höhlen oder Orte mit hervorstechenden Landmarks. Obwohl es so gigantisch ist, vergisst man nicht, was wo liegt, weil jede Ecke ihre kleinen und/oder großen Besonderheiten hat (und sei die Besonderheit nur, dass man dort mal von einem Level-60-Indigen weggemäht wurde, in jedem Fall vergisst man's nicht).

      Mein größter Kritikpunkt wäre bislang tatsächlich, dass man einmal besiegte Monster sowie einmal in der Collectopedia registrierte Items nicht im Nachhinein auf ihre Location festnageln kann. Nein Spiel, "Primordia" ist keine spezifische geographische Angabe. Wäre eine schöne Gelegenheit gewesen, besonders erkundungsfreudige Spieler zu belohnen.
      Na ja, und anfangs ist alles megaunübersichtlich und manche Features werden überhaupt nicht erklärt. Ernsthaft, für XCX habe ich zum ersten Mal in einem Videospiel die elektronische Bedienungsanleitung (!) geöffnet.

      btw Fashion Gear = bestes Feature. fact.

      Status: 42 h, fertig mit Chapter 5. Ja, ich sidequeste nach wie vor sehr viel. Bevor einer fragt. :'D Fast schade, dass ich über die Feiertage nicht zum Weiterspielen komme.


      Mein einziges Versäumnis bislang liegt darin, dass ich noch viel mehr Screenshots machen muss.
      Hier einer von vor 20 Spielstunden:



      I hate the word "fate". Birth, encounters, partings, success and failure, fortune and misfortune in life.
      If everything is caused by fate, then God must be incredibly unfair and cruel.


      Because, ever since that day, none of us had a future.
      The only thing we knew was that we would never amount to anything.
    • Fashion Gear ist allgemein eine tolle Erfindung. Ich hätt das in Dark Souls ja auch gern, aber das wäre im PvP vermutlich zu verwirrend. :'D


      Na ja, grafisch merkt man dem Spiel schon an, dass die Entwickler mit limitierter Hardware arbeiten mussten. Weitsicht ein paar Meter, Gesichter kaum animiert, Dialoge alles andere als lippensynchron, Texturen auch oft etwas zu spät da. Aber irgendwie sieht das Spiel trotzdem schön aus. Gute Art Direction macht halt viel aus.
      Und ich bin auch noch nicht sehr weit. Für das Spiel muss man sich definitiv Zeit nehmen.
    • Abbel schrieb:

      Achtung, kann dein Spiel unmöglich machen

      ich war grad bei der Mission. Wird noch vorher schön gesagt, dass egal ist, in welcher Reihenfolge die Mission erledigt wird. Ja vonwegen
      Kurze Entwarnung bzw. Korrektur: ich dachte bei BFFs auch, dass das Spiel verbuggt wäre (hatte glücklicherweise vor Missionsbeginn gespeichert), aber es ist tatsächlich einfach so, dass für das Quest zwei Missionen im Questlog angelegt werden. Einmal die allgemein Mission und einmal, sobald man mit der Dodonga Caravan gesprochen hat, eine separate Untermission für die Suche nach Tatsus Mutter, inklusive Questmarker. Einfach letztere als Hauptziel setzen und weiter geht's.

      Da ist nichts kaputt, es ist einfach eine ziemlich dösige Design-Entscheidung. ; )


      I hate the word "fate". Birth, encounters, partings, success and failure, fortune and misfortune in life.
      If everything is caused by fate, then God must be incredibly unfair and cruel.


      Because, ever since that day, none of us had a future.
      The only thing we knew was that we would never amount to anything.
    • Ich kann jetzt nicht mehr nachverfolgen wie es war, aber ich konnte die Mutter nicht finden. Hatte dann halt nochmal Spiel geladen und alles was ich vorher machte, nochmal :-/


      Mir fiel jetzt ein, dass aufjedenstall rechts auf der Seite stand, dass ich sie suchen soll, aber absolut kein Hinweis da war.
      forever alone

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Abbel () aus folgendem Grund: Kopfschmerzen mit Bildern

    • Ich habe auch schon viele viele Stunden hineingesteckt und habe es heute geschafft, dass das Spiel sich aufhängt. Und da bin ich wohl nicht der einzige, laut Internet zumindest.

      Wer im Affinity Chart bei Charakteren, die man mitnehmen kann, auf X drückt, um die Charakterinfos aufzurufen (damit man nicht hingehen muss, um das zu erfahren), bleibt das Spiel regungslos. Waren ein paar Stunden Aufwand, inkl. zwei Harmoniemissionen, aber habe das schnell wieder aufgeholt.
    • Das wird dir das Spiel im Grunde selber erklären.^^

      Kurz gesagt: Auf dem Gamepad siehst du die Karte und darauf deine Position, auf Wunsch kannst du auch andere Gebiete auswählen und Schnellreisen dorthin durchführen - sofern du diesen Ort bereits besucht hast, versteht sich. Damit managest du auch deine installierten Datensonden, aber jetzt näher darauf einzugehen ergibt keinen Sinn, da es dir das Spiel per Quest deutlich machen wird. Zu guter Letzt kannst du selbstverständlich das Gamepad als Controller benutzen, wenn du den Pro Controller nicht verwenden möchtest.^^
    • Yes. Meine CE ist sogar heute schon angekommen; danke Amazon. Es war wahrlich, als ob statt der Lieferant schon heute der Weihnachtsmann vor der Tür stand! Wobei ich in tatsächlich X noch viel zu lernen habe...

      Mein erster Eindruck: Könnte sich zu einem hervorragenden Game entwickeln! Es gibt mehr Tutorials als im Vorgänger, da zu wenig Tutorial wohl sehr kritisiert wurde. Das Kampfsystem scheint etwas langsam, aber ist extrem stabil gebaut worden. Muss sich allerdings noch herausstellen, wie tiefgründig es wirklich sein wird...
      Die englischen Stimmen hören sich klasse an! Bis auf Nia... Dennoch überlege ich, auf japanisch zu tauschen. Stelle mir vor, es hätte nen größeren Impact.^^

      Alles in Allem bin ich bisher sehr zufrieden mit dem Game! Mache grad 'ne Essenspause, sonst hätte ich wohl nie aufgehört, es zu spielen. Und ich hab das ganze Wochenende lang Zeit! Geile Sache das. o/