Dislike-Button?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Jemandem kann auch ein Beitrag gefallen oder eben nicht gefallen, OHNE dass sich dieser jemand dann genötigt fühlen muss, darauf näher einzugehen. Zu- oder Abneigungen zu einem gewissen Statement müssen nicht in jedem Fall fundiert begründet und ausdiskutiert werden.

      Diese Buttons sind gerade erst einmal eine Woche aktiv... Trotz Boardumzug grenzt das Forum fast an einer Flatline. Vielleicht sollte man erst einmal abwarten, wie die neuen Boardfeatures gelebt werden und ein wenig mehr Vertrauen in die Userschaft setzen, bevor gleich wieder Ängste vor Missbrauch geschürrt und die Hälfte der neuen Features wieder verboten werden, weil ein paar User Angst davor haben, dass es nicht überall einen Daumen nach oben gibt?! Hab' erstmal 100 Leute hier aktiv im Forum, die überhaupt irgendwas 'liken'.
    • Laharl schrieb:

      Mich stören sie

      Erst recht, dass einer meiner Beiträge grundlos gedisliked wurde

      Man sollte nicht alles zu ernst nehmen. Ganz ehrlich? Wenn ich den Thread nicht gelesen hätte, wüsste ich gar nichts davon.
      Man sollte über den Dingen stehen und wenn jemanden ein Beitrag von mir nicht gefällt, dann hab ich Pech gehabt. Man kanns nicht jeden Recht machen.
    • Ich seh das ähnlich wie Riku, ganz unabhängig von der eigenen Fähigkeit mit geliked oder gedisliked werden umgehen zu können, im Verhältnis zum praktischen Nutzen.

      Wenn ich jemanden nur zustimmen will, dann kann ich das entweder schriftlich durch einen Beitrag machen (aka "Ich stimme Riku zu") oder mit einem like. Vom Informationsgehalt her sind beide Arten identisch, nur, dass die Like-Variante Platz- und Ressourcensparender ist. Ein Beitrag macht dann nur Sinn, wenn weitere Informationen abgesehen vom "gefällt mir"-Aspekt dabei sind.

      Die Dislike-Funktion hingegen funktioniert zwar genauso, nur, dass durch unterschiedliche Meinungen ein Diskurs angeregt wird. Hat man aber keine weiteren Informationen als "Dislike", dann kann man auch nicht darauf eingehen. Offiziell sind wir ein Diskussionsforum, da sollte man Diskussionen eben auch fördern und nicht mit informationslosen Dislikes garnicht erst entstehen lassen
    • Riku55 schrieb:

      Ich bin übrigens auch gegen den Dislike-Button, einfach weil der Informationsgehalt davon so niedrig ist, dass er zu vernachlässigen ist.

      Da gibt es auch einen gravierenden Unterschied zwischen Like und Dislike:
      Positives Feedback an sich ist einfach zu verstehen, bei negativem Feedback jedoch ist es wichtig, was daran nicht gefallen hat.
      Positives Feedback sagt dir: Was du gemacht hast, ist gut, mach weiter so.
      Negatives Feedback sagt dir: Was du gemacht hast, ist nicht gut, mach es anders.
      Und wie man es anders machen soll, ist dabei unklar.

      Und da es in der Regel mehr als 2 verschiedene Meinungen gibt, ist die Aussage "Gefällt mir nicht.", meiner Meinung nach doof und sollte anständig begründet werden.
      Mit dem Dislike-Button bringt man Leute also eher dazu, eine (so gut wie) informationslose Meinung abzugeben, während ein Like-Button eher davor schützt, viele "Sehe ich auch so"-Posts zu haben.

      Das setzt allerdings voraus, dass die Hemmschwelle zum Kundtun der persönlichen Abneigung zu einem Beitrag in jedem Fall bereitwillig überwunden wird. Im Zweifel gibt es bloß zustimmendes oder ablehnendes Schweigen, weil die Bereitschaft, jede Kleinigkeit auszudiskutieren eben nicht da ist. Die :thumbs_up: :thumbs_down: -Buttons ermöglichen aber jedem Nutzer schnelles, effizientes Feedback wie bei dieser Umfrage, bei der ja auch nicht jeder abstimmende User seine Präferenzen nochmal schriftlich dargelegt und begründet hat. Auch wenn gerade der Kreativbereich im Forum vom Feedback und der Kritik anderer User lebt, so gibt es andere Bereiche die nicht permanent auf das Feedback anderer User angewiesen sind. Trotzdem können Meinungen und Aussagen als abstoßend wahrgenommen werden. Wie gesagt.. Im Zweifel wird eher geschwiegen als die direkte Konfrontation zu suchen, da nicht jeder User die Muse, die Energie oder den Ehrgeiz mitbringt, stets alles ausdiskutieren zu müssen.

      Edit: Autokorrektur is a bitch!
    • HeyDay schrieb:

      Wenn ich jemanden nur zustimmen will, dann kann ich das entweder schriftlich durch einen Beitrag machen (aka "Ich stimme Riku zu") oder mit einem like. Vom Informationsgehalt her sind beide Arten identisch, nur, dass die Like-Variante Platz- und Ressourcensparender ist. Ein Beitrag macht dann nur Sinn, wenn weitere Informationen abgesehen vom "gefällt mir"-Aspekt dabei sind.


      Die Dislike-Funktion hingegen funktioniert zwar genauso, nur, dass durch unterschiedliche Meinungen ein Diskurs angeregt wird. Hat man aber keine weiteren Informationen als "Dislike", dann kann man auch nicht darauf eingehen. Offiziell sind wir ein Diskussionsforum, da sollte man Diskussionen eben auch fördern und nicht mit informationslosen Dislikes garnicht erst entstehen lassen
      Ich weiß noch, wie ich von nicky dazu aufgefordert wurde, etwas mehr zu schreiben, als nur "Ich stimme zu". Was auch sinn macht, weil 5 Postings hintereinander mit "Ich stimme zu" möchte man ja auch nicht haben. Also ich möchte jetzt nicht sagen, dass wir anderer Meinung sind, nur nochmal betonen, dass ein einfacher Klick platzsparend ist und man kein schlechtes Gewissen haben muss.

      Aber die Behauptung, Dislike-Funktion wäre kontra für Diskussionen, kann ich nicht folgen. Es stimmt, dass man dadurch sein "negatives feedback" abgibt und das Thema abhakt, allerdings gibt es auch keine Garantie dafür, dass die Personen ihre Meinungen schriftlich kundtun, wenn sie nicht Disliken können.(Dieses Wort wird mein Unwort des Jahres) Und dann gibt es noch die Personen, die deinen Beitrag disliken und trotzdem noch was dazu schreiben. Beim groben überlesen aller Beiträge hatte ich das Gefühl, dass die meisten das ausschließen.
      Hier könnte Ihre Werbung stehen.
    • 3tmk schrieb:

      Die :thumbs_up: :thumbs_down: -Buttons ermöglichen aber jedem Nutzer schnelles, effizientes Feedback wie bei dieser Umfrage, bei der ja auch nicht jeder abstimmende User seine Präferenzen nochmal schriftlich dargelegt und begründet hat. Auch wenn gerade der Kreativbereich im Forum vom Feedback und der Kritik anderer User lebt, so gibt es andere Bereiche die nicht permanent auf das Feedback anderer User angewiesen sind. Trotzdem können Meinungen und Aussagen als abstoßend wahrgenommen werden. Wie gesagt.. Im Zweifel wird eher geschwiegen als die direkte Konfrontation zu suchen, da nicht jeder User die Muse, die Energie oder den Ehrgeiz mitbringt, stets alles ausdiskutieren zu müssen.

      hunkarcelebi schrieb:

      Aber die Behauptung, Dislike-Funktion wäre kontra für Diskussionen, kann ich nicht folgen. Es stimmt, dass man dadurch sein "negatives feedback" abgibt und das Thema abhakt, allerdings gibt es auch keine Garantie dafür, dass die Personen ihre Meinungen schriftlich kundtun, wenn sie nicht Disliken können.(Dieses Wort wird mein Unwort des Jahres) Und dann gibt es noch die Personen, die deinen Beitrag disliken und trotzdem noch was dazu schreiben. Beim groben überlesen aller Beiträge hatte ich das Gefühl, dass die meisten das ausschließen.

      Eure Meinungen setzen voraus, dass man einem Dislike irgendetwas nützlich entnehmen kann, z.B. dass ein Dislike besser ist als gar nichts. Das sehe ich nicht wirklich so, jemand, der nur einen Dislike abgibt ist meiner Meinung nach nicht besser als jemand, der gar nichts macht (wenn nicht sogar schlimmer, weil sich im schlimmsten Fall der Poster gekränkt fühlt). Jemand, der nur einen Dislike abgeben will und "im Zweifel eher schweigt als die direkte Konfrontation zu suchen", der kann es dann auch gleich lassen. Und wenn jemand disliked und einen Beitrag schreibt, ist das zwar gut und schön, jedoch ist der Dislike dann wieder unwichtig, weil man seine Meinung ja sowieso schon im Post ausgedrückt hat.

      Mit Dislike-Button hat man im besten Fall jemanden, der disliked und per Post begründet, was ihm nicht gefällt.
      Mit Dislike Button hat man im schlimmsten Fall jemanden, der nur disliked und gar nichts schreibt.

      Ohne Dislike-Button hat man im besten Fall jemanden, der per Post begründet, was ihm nicht gefällt.
      Ohne Dislike-Button hat man im schlimmsten Fall jemanden, der gar nichts tut.

      Wie gesagt, für mich unterscheiden sich die beiden schlimmsten Fälle nicht voneinander bzw. der obere ist sogar schlimmer. Achja und noch etwas:

      3tmk schrieb:

      Vielleicht sollte man erst einmal abwarten, wie die neuen Boardfeatures gelebt werden und ein wenig mehr Vertrauen in die Userschaft setzen, bevor gleich wieder Ängste vor Missbrauch geschürrt und die Hälfte der neuen Features wieder verboten werden, weil ein paar User Angst davor haben, dass es nicht überall einen Daumen nach oben gibt?
      Nur weil es die Features gibt, heißt es nicht, dass sie sinnvoll sind und das Board beleben, sie können genauso gut auch das Gegenteil bringen. Man gibt uns nur die Möglichkeit, diese Features zu benutzen und ob diese dann für nützlich befunden werden und genutzt werden sollen oder nicht, kann man ja wie hier sehr gut ausdiskutieren.
    • Von mir aus können beide bleiben, wie Uly bereits sagte. Sollte damit irgendwann Schindluder getrieben werden, kann man immer noch über eine Änderung nachdenken.


      I hate the word "fate". Birth, encounters, partings, success and failure, fortune and misfortune in life.
      If everything is caused by fate, then God must be incredibly unfair and cruel.


      Because, ever since that day, none of us had a future.
      The only thing we knew was that we would never amount to anything.
    • Riku55 schrieb:

      3tmk schrieb:

      Die :thumbs_up: :thumbs_down: -Buttons ermöglichen aber jedem Nutzer schnelles, effizientes Feedback wie bei dieser Umfrage, bei der ja auch nicht jeder abstimmende User seine Präferenzen nochmal schriftlich dargelegt und begründet hat. Auch wenn gerade der Kreativbereich im Forum vom Feedback und der Kritik anderer User lebt, so gibt es andere Bereiche die nicht permanent auf das Feedback anderer User angewiesen sind. Trotzdem können Meinungen und Aussagen als abstoßend wahrgenommen werden. Wie gesagt.. Im Zweifel wird eher geschwiegen als die direkte Konfrontation zu suchen, da nicht jeder User die Muse, die Energie oder den Ehrgeiz mitbringt, stets alles ausdiskutieren zu müssen.

      hunkarcelebi schrieb:

      Aber die Behauptung, Dislike-Funktion wäre kontra für Diskussionen, kann ich nicht folgen. Es stimmt, dass man dadurch sein "negatives feedback" abgibt und das Thema abhakt, allerdings gibt es auch keine Garantie dafür, dass die Personen ihre Meinungen schriftlich kundtun, wenn sie nicht Disliken können.(Dieses Wort wird mein Unwort des Jahres) Und dann gibt es noch die Personen, die deinen Beitrag disliken und trotzdem noch was dazu schreiben. Beim groben überlesen aller Beiträge hatte ich das Gefühl, dass die meisten das ausschließen.
      Eure Meinungen setzen voraus, dass man einem Dislike irgendetwas nützlich entnehmen kann, z.B. dass ein Dislike besser ist als gar nichts. Das sehe ich nicht wirklich so, jemand, der nur einen Dislike abgibt ist meiner Meinung nach nicht besser als jemand, der gar nichts macht (wenn nicht sogar schlimmer, weil sich im schlimmsten Fall der Poster gekränkt fühlt). Jemand, der nur einen Dislike abgeben will und "im Zweifel eher schweigt als die direkte Konfrontation zu suchen", der kann es dann auch gleich lassen. Und wenn jemand disliked und einen Beitrag schreibt, ist das zwar gut und schön, jedoch ist der Dislike dann wieder unwichtig, weil man seine Meinung ja sowieso schon im Post ausgedrückt hat.

      Mit Dislike-Button hat man im besten Fall jemanden, der disliked und per Post begründet, was ihm nicht gefällt.
      Mit Dislike Button hat man im schlimmsten Fall jemanden, der nur disliked und gar nichts schreibt.

      Macht für mich keinen Unterschied, weil für mich - egal wie man ein dreht und wendet - auch ein einfacher Daumen nach unten ein legitimes Ausdrucksmittel und Bestandteil des Rechts auf freie Meinungsäußerung ist. Ob der Kritisierte daraus etwas Nützliches entnehmen kann oder nicht, ist irrelevant. Es dreht sich beim Ausdruck der persönlichen Meinung nicht darum, verletzte Eitelkeiten zu besänftigen.
    • sem schrieb:

      3tmk schrieb:

      für mich
      Verständlich, aber hier sollte man das Sinnvollste für die Mehrheit präferieren.
      Ich mag es wirklich nicht, wenn Leute einfach Argumente umdrehen um leichter widersprechen zu können. Natürlich drückt 3tmk hier seine Meinung aus, genau so wie du. Darum geht es doch in einer Diskussion. Jetzt zu sagen "ach wir sollten doch auf die Mehrheit hören" war jetzt absolut nicht sinnvoll.

      Riku55 schrieb:

      Eure Meinungen setzen voraus, dass man einem Dislike irgendetwas nützlich entnehmen kann, z.B. dass ein Dislike besser ist als gar nichts. Das sehe ich nicht wirklich so, jemand, der nur einen Dislike abgibt ist meiner Meinung nach nicht besser als jemand, der gar nichts macht (wenn nicht sogar schlimmer, weil sich im schlimmsten Fall der Poster gekränkt fühlt).
      Natürlich kann man einem Dislike mehr entnehmen als keiner Reaktion. Es ist anscheinend auch gesellschaftlich anerkannt, bestimmten Meinungen "keine Plattform" zu bieten, da diskutiert auch niemand - auch laut Boardregeln sind übrigens sowohl rechts- als auch linksradikale Inhalte bei uns nicht gern gesehen und ich habe auch schon beides aus Postings entfernt. Warum du deine Annahmen für richtiger hältst als die der anderen ist mir also nicht klar. Wenn sich jemand durch so eine nichtige Sache gekränkt fühlt, liegt das Problem meiner Meinung nach bei der Person und nicht beim Dislike-Button. Man kann alles was du über den Button sagst auch auf den Like-Button ummünzen. Man kann auch gekränkt sein weil man keine Likes erhält aber der andere Poster schon, und vor allem wenn mehrere Sachen in einem Post angesprochen wurden geht nicht klar hervor ob jetzt alles gefällt oder nicht.


      sem schrieb:

      Die Umfrage scheint schon recht deutlich zu sein.
      Kleine Erinnerung, dass hier jetzt nicht jeder einfach irgendwelche Umfragen zu etwas eröffnen kann und die Administration dann nach der Pfeife tanzt. Ist nicht unbedingt auf dich bezogen, aber ich hatte in diesem Thread das Gefühl dass so darüber geredet wird, als würde jetzt darüber entschieden. Man hätte es vorher ausdiskutieren müssen, z.B. haben einige User auch angemerkt, dass beides weg kann/soll, was ich auch als sinnvolle Punkte in der Umfrage empfunden hätte. Generell hätte ich aber gesagt, dass es jetzt zu früh ist, darüber zu entscheiden, denn hier stellen alle theoretische Überlegungen auf wie diese Funktion verwendet wird, die vielleicht gar nicht zutreffen. Wir hatten schon vor Ewigkeiten mal eine Abstimmung gehabt (noch im Bezug auf das WBB3 das nie kam) und alle waren gegen die Like/Dislike-Funktionalität. Das wusste Falco noch, hat die Funktion aber jetzt beim Update bewusst drin gelassen, um sich das mal anzuschauen. Es war bestimmt keine Absicht, und ich weiß auch nicht mehr ob diese Information aus dem Internen in den normalen Bereich geschwappt ist, aber ich werde den Beigeschmack nicht los, dass ich das etwas dreist finde, jetzt trotzdem schon darüber zu reden, etwas dran zu ändern.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Evilitschi ()

    • Evilitschi schrieb:

      war jetzt absolut nicht sinnvoll.
      Achso. Hier gehts nicht um das Wohl des Forums. Hab ich nicht gewusst. ;)

      Evilitschi schrieb:

      dass ich das etwas dreist finde, jetzt trotzdem schon darüber zu reden, etwas dran zu ändern.
      Ich finde es dreist so schnell von Dreistigkeit zu reden und Vermutungen über die Umsetzung als sichergestellt zu nehmen.

      Man kann das Ganze auch kaputt diskutieren.
    • sem schrieb:

      Achso. Hier gehts nicht um das Wohl des Forums. Hab ich nicht gewusst.
      Mit zynischen Kommentaren bringen wir die Diskussion leider nicht voran. Evilitschi hat ja bereits geäußert, dass der Umfrage noch weitere Antwortoptionen fehlen.
      Ich halte es ebenfalls für sinnvoll zuerst einmal über die Buttons zu sprechen, bevor man einem Ergebnis einer Umfrage folgt.
    • Irgendwie bin ich gerade zu blöd, die Zitat-Funktion zu verwenden.

      Zum 1. Punkt: Du tust wieder genau das gleiche - ob es ums Wohl des Forums geht ist doch völlig irrelevant bei der Aussage, dass "die Mehrheit ist dagegen" kein sinnvolles Argument dafür ist, dass er seiner Meinung nicht Ausdruck verleihen soll.

      Zum 2. Punkt: Wenn du den ganzen Satz zitiert hättest, würde da stehen, dass ich weiß, dass es keine Absicht ist, und es bloß für mich einen faden Beigeschmack hat, da ich über alle Informationen verfüge (nämlich dass es bewusst drin gelassen wurde). Ich habe niemandem Dreistigkeit vorgeworfen.
    • CAMIR schrieb:

      Hab die Umfrage mal angepasst. :)
      Danke, aber ich weiß nicht, ob das jetzt so gut ist, da die Leute schon ihre Stimmen auf eine der zuerst aktiven Möglichkeiten abgegeben haben, und evtl nicht merken, dass sie das noch verändern können. Ich bin auch erst irgendwann in der Mitte dieses Posts darauf gekommen :'D Merken es alle andern 27, die bisher abgestimmt haben?
      Meiner Meinung nach sollten wir aber bevor wir irgendwas anderes machen uns erstmal anschauen, wie diese Funktion verwendet wird, so wie Falco es wollte. Ich mag sie auch nicht aber ich finde wir sollten seine Entscheidung jetzt nicht übergehen und auch wenn das hier unverbindlich ist habe ich ein flaues Gefühl im Magen.
    • Evilitschi schrieb:

      Meiner Meinung nach sollten wir aber bevor wir irgendwas anderes machen uns erstmal anschauen, wie diese Funktion verwendet wird, so wie Falco es wollte. Ich mag sie auch nicht aber ich finde wir sollten seine Entscheidung jetzt nicht übergehen und auch wenn das hier unverbindlich ist habe ich ein flaues Gefühl im Magen.

      Man kann natürlich gerne über die Sinnhaftigkeit der Buttons diskutieren. Meine Meinung zum Like/Dislike-Button hab ich ja oben schon gebracht. Worauf ich eigentlich hinaus wollte, und warum ich Evilitischi hier zitiere: Man sollte wirklich erstmal abwarten und schauen, was passiert. Es wird sich mit der Zeit zeigen, wie das mit den Buttons funktioniert.
      Die aktuelle Umfrage kann man auch nicht mehr ändern, sobald man abgestimmt hat, wie es mir scheint. Außerdem müsste man da dann auch noch die Abhängigkeiten der einzelnen Optionen berücksichtien.
    • wow, hier geht's ja richtig zur Sache..
      Nachdem ich die meisten Beiträge hier dann doch nur überflogen habe,
      hier zu meinem Senf (mhh, senfig):

      Evilitschi schrieb:

      Also wenn schon dann beide, find ich.
      Word! Zusätzlich zu den anderen bisher genannten Beispielen:
      Wenn ich aus einem Thema, alle Beiträge like,
      außer die einer bestimmten Person, gilt das doch auch im Prinzip als (persönlicher) Dislike, oder?

      Persönlich mache ich mir nicht viel daraus, wenn jemand meine Beiträge disliked,
      denn es handelt sich immer noch um eine Plattform des freien Meinungsaustauschs
      und falls jemand mit meiner Meinung nicht einverstanden ist, dann wird diejenige/derjenige,
      zusätzlich zum Dislike, zumindest/hoffentlich ein persönliches Statement abgeben,
      sei es per privater Nachricht, oder eben Beitrag.

      Bei der Umfrage habe ich dafür abgestimmt beide zu behalten, bzw. wie es einige schon vor mir erwähnt haben,
      lasst uns doch einfach einmal abwarten wohin das führt? Auf Like-/Dislikebattles kann ich nämlich auch verzichten, haha..

      Warum ich abgestimmt habe?
      Weil ichs kann! :ugly: