Game of Thrones Sammelthread

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Ich hab mir jetzt mal die erste Folge der neuen Staffel angesehen - und kann's sein, dass die Spezialeffekte noch ein Stück besser geworden sind? Das kann wirklich schon mit Kinoproduktionen mithalten.

      Nja, jedenfalls ein gutes Setup für die siebte Staffel. Viel ist nicht passiert (abgesehen von Aryas Killcount), aber ich schätze mal, die großen Sachen werden wieder in den letzten paar Folgen passieren.
      Ed Sheerans Gastauftritt war allerdings etwas... random?
    • Ulyaoth schrieb:

      Ed Sheerans Gastauftritt war allerdings etwas... random?

      Hab die Folge zwar noch nicht gesehen, aber in Zeiten von Social Media muss man das ja (zum Glück? Leider?) auch gar nicht mehr, um mitzubekommen, was abging.

      Besonders das war ja der Punkt, an dem sich scheinbar jeder gestört hat, wenn man sich den daraus resultierenden shitstorm mal so anschaut.
      Und ich versteh's ganz ehrlich. Im Gegensatz zu den bisherigen Musikergastauftritten (Sigur Ros, Mastodon, diese eine Folk Band) hat man sich halt diesmal 1. einen Musiker genommen, den auch tatsaechlich viele Leute kennen (ich mein... sogar ich hab von dem schonmal gehört) und 2. den relativ uninspiriert, unelegant und außerdem sehr prominent eingebaut, noch dazu aus einem Grund, der für die Serie einfach komplett hinfällig ist.
      Maisie Williams ist Fan? Okay. Sie durft ihn dadurch treffen? Schön für sie. Hat es einen Mehrwert für die Serie, außer Einschaltquoten/Buzz und (und auch hierüber kann man eindeutig streiten) dass die Lannister-Soldaten eventuell auch mal in einem anderen Licht dargestellt werden, als verachtenswerte Figuren, die einem skrupellosen Regime dienen und den Tod eh verdient haben? Glaube nicht.

      Aber ey: es hat funktioniert. Jeder redet mal kurz drüber. Insofern... mission accomplished? Das bisschen an verbleibender Integrität der Serie noch weiter geopfert, nur damit man auch ja im Gespräch bleibt - obwohl in der Folge ja anscheinend nichts passiert ist. Bravo, D&D.
      Top 4™ Siegfried

      established 2007

      Ich bin wirklich viel, aber nicht euer Freund.
    • Ulyaoth schrieb:

      Okay, spoilers für Episode 4:

      Spoiler anzeigen

      Jaime hätte sterben sollen. Dass er das überlebt hat, war echt nur noch Plot Armor.

      Ich meine, ich mag ihn sogar. Aber andere Charaktere sind schon auf weit weniger dumme Arten gestorben.

      Spoiler anzeigen
      Du versuchst das mit Logik zu begründen, aber Logik spielt hier keine Rolle :P
      Glaube, dass Jamie noch etwas machen muss, bevor er sterben darf
      Hier könnte Ihre Werbung stehen.
    • Obligatorischer Post in dem ich mich darueber beschwere, wie miserabel diese Serie geschrieben ist:
      Episode 1 von Season 8 haette echt das Potenzial gehabt, einige starke Momente zu haben, alleine weil keine 5 Sekunden vergehen in denen man nicht auf die offensichtlichste und stumpfste Art und Weise gezeigt bekommt, wieviel Zeit seit Season 1 (auf die generell die ganze Folge ueber irgendwie Bezug genommen wurde) vergangen ist, wie lange sich Charaktere nicht gesehen haben und wieviel (oder wenig) mit ihnen seitdem passiert ist.
      Aber dann machen besagte Charaktere den Mund auf und jegliche potenzielle Magie ist sofort weg. Wer schreibt bitte diese Dialoge und wieso ist er/sie nicht faehig oder gewillt, auch nur eine einzige Charakterinteraktion zu schreiben, die zumindest den Anschein aufrecht erhaelt, dass hier zwei Personen miteinander sprechen? Wieso muss in jeder einzelnen Konversation vollkommen aneinander vorbei geredet werden und wenn es dann mal zu einem tatsaechlichen Austausch kommt, dann nur um "coole" One-Liner und Witzchen zu bringen?
      'It's all so tiresome.'

      Aber die letzten zwei Szenen waren super. (Weil sie großteils vollkommen ohne Dialog auskamen und atmosphärisch on point waren.)
      Musst ich mal dringend loswerden..
      Top 4™ Siegfried

      established 2007

      Ich bin wirklich viel, aber nicht euer Freund.
    • Ich bin inzwischen drüber hinweg (oder drunter durch?), jede Episode einzeln zu analysieren. Ich seh mir einfach alle Folgen bis zu Ende an und entscheide dann, ob's mir gefallen hat oder nicht. Aber egal wie doof die Serie manchmal war (oder ist), es gab genug Momente und Charaktere, die mir vermutlich ewig im Gedächtnis bleiben werden. Für pingeliges Meckern bin ich wohl zu alt geworden.

      Wir könnten auch mal alle spekulieren, wer alles in der finalen Schlacht gegen den Night King sterben wird, aber dafür is hier wohl inzwischen zu wenig los. :'D
    • Ulyaoth schrieb:

      Wir könnten auch mal alle spekulieren, wer alles in der finalen Schlacht gegen den Night King sterben wird, aber dafür is hier wohl inzwischen zu wenig los. :'D

      Fairerweise angemerkt: Nichts, was ich fuer diese Folge vorausgesagt haette, haette auch nur irgendwie gestimmt.
      Aber das kommt wohl dabei raus, wenn man nur auf den Ueberraschungseffekt bedacht schreibt und sogar offen dazu steht, dass man eventuell jegliche logische Konsistenz dabei aus dem Fenster wirft, wie es sonst nur S01-Aera Jaime kann.
      (Und nein, in Episode 1 der achten Staffel ne Throwaway-Line zwischen Arya und Jon zu haben, in der er sie im Godswood fragt, wie sie sich an ihn anschleichen konnte zaehlt nicht als cleveres Foreshadowing fuer das Ende von Episode 3.)

      PS: Auch wenn ich den Ansatz grundsaetzlich verstehe und gutheiße: Fuer pingeliges Meckern ist man nie zu alt, man muss es nur zulassen. : D
      Top 4™ Siegfried

      established 2007

      Ich bin wirklich viel, aber nicht euer Freund.
    • Also gut, dann mecker ich mal wie so ein Jungspund, als hätten wir 2011 oder so:

      Spoiler anzeigen
      So gut ich die Schlacht um Winterfell fand, die Tatsache, dass Bran nur da sitzt und nichts tut, hat's schon für mich ein wenig runtergezogen. Ich dachte, jetzt kommt noch ein Twist, irgendein Payoff nach siebeneinhalb Staffeln. Bran sagt irgendwas zum Night King, oder der Night King sagt irgendwas zu Bran oder keine Ahnung, aber dann war am Ende... nur stummes Anstarren. Wenn Bran nicht nächste Folge irgendwas Superwichtiges sagt oder tut, dann erkläre ich ihn zum nutzlosesten Stark seit ...äh, keine Ahnung.

      Dafür mag ich inzwischen Jon sehr gern, den fand ich ja die ersten Staffeln eher mau.

      Im Übrigen hab ich auch nur einen einzigen Tod richtig vorhergesagt. Ich hätte ja eigentlich noch mit weit mehr gerechnet.



      Ansonsten, whoo, noch drei Episoden, dann haben wir's. Vielleicht kann ich dann auch ein abschließendes Fazit zur ganzen Sache abgeben.
    • Ich habe ja schon vorher vielerorts gelesen und gehört, dass die achte Staffel ziemlicher Müll ist und das Ende grauenhaft ist, aber man macht sich ja immer gern selbst ein Bild. Die allgemeine Meinung untertreibt noch. RIP erste 4 (?) Staffeln, die großartig waren und mit diesem Ende voll für den Allerwertesten sind. Sheesh.
    • Man merkt wirklich viel zu gut, wo noch ein Buch als Vorlage existierte und wo nicht mehr.

      Insgesamt bin ich froh, dass ich's gesehen habe. Von Anfang bis zum Ende. Und bei einer so langen Geschichte ist es auch kein Wunder, dass es Szenen oder Episoden gibt, die man nicht mag, aber leider muss man wirklich sagen, dass GoT bis zum Ende immer schlechter wurde. Auch wenn die Inszenierung oft wirklich gut war.

      Will jetzt gar nicht auf jedes Detail eingehen, dazu kann man sich die Abermillionen an wütenden Youtubevideos ansehen, die man nicht mehr los wird. Im Prinzip sagt ja fast jeder das Gleiche.


      Shoutout an all die jungen Eltern, die ihre Tochter Danaerys genannt haben :'D