Weiblicher Link - Disskussionsrunde

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Weiblicher Link - Disskussionsrunde

      Hey Leute!
      Wie die meisten von euch wissen, wurden in Japan zum Release von Hyrule Warriors ein Skizzen-Buch mit den Konzeptskizzen und Artworks der CHaraktere von Hyrule Warriors veröffentlicht.
      Dabei war eine Skizze, die eine weibliche Version von Link darstellen soll. Ebenfalls wurden auch einige Informationen über sie veröffentlicht. So soll ihr name "Linkel" oder "Linklu" lauten.
      Obwohl die Idee von einem weiblichen Link in Hyrule Warriors nicht umgesetzt wurde, heißt es ja nicht, dass "Linkel" ein Konzept bleibt.
      Was meint ihr dazu? Glaubt ihr, dass die Idee möglicherweise in den neuen Zelda für die Wii U 2015 übernommen wird? Und falls ja, wie wollen die Entwickler sie einbauen?

      Hier sind mal 2 Fotos der Konzeptskizzen aus dem Artwork-Buch:


      Lg, Clive
      Zelda ftw.
    • RE: Weiblicher Link - Disskussionsrunde

      Ohje, jetzt hab ich alles, was mir dazu einfällt schon im Hyrule Warriors Thread gepostet. Ich zitiere es hier einfach nochmal, falls es jemand lesen möchte.

      Original von Oni
      Original von TheMadZocker
      aber wenn jetzt plötzlich ein weiblicher Link auftauchen würde, könnte ich es nur SEHr schwer verdauen, da ich Link so haben möchte, wie er ist - so wie er meiner Meinung nach keine Stimme bekommen sollte, so soll er auch männlich bleiben.

      Momentan sieht es also so aus, dass ich den männlichen Link behalten möchte, sowohl in der Hauptreihe, als auch in einem spin-off.

      Ist ja nicht so als würde die weibliche Version die männliche verdrängen. Höchstwahrscheinlich sähe es eher so aus, dass der Spieler neben seinem Namen auch sein Geschlecht wählen kann, ähnlich wie bei Pokémon.

      Ich hätte absolut nichts dagegen und denke auch nicht, dass es den "Charakter" Link kaputt machen würde. Sehe nicht, warum all die Heldentaten, die Link vollbracht hat, nicht auch von einer Frau vollbracht worden sein können. Vielleicht sind ja auch die Überlieferungen falsch und Link war in manchen Teilen eine Frau! :O

      Um mal nicht zu sehr abzudriften: So wie ich das sehe war Link schon immer eher ein unbeschriebenes Blatt, was seinen "Charakter" anging. Und das mit voller Absicht. Der Spieler soll sich selbst auf den Spielercharakter projizieren, sich selbst in die Welt hinein denken. Würde Link sprechen, würde das dem Spieler sehr viel Freiheit nehmen und ihn mehr in eine Rolle zwingen. Der Name "Link" bedeutet einfach nur, dass der Charakter die "Verbindung" des Spielers zur Welt ist, der Name kann beliebig verändert werden, da Link's Name eigentlich keine Rolle spielt. Daher wird er in den Legenden auch nie namentlich erwähnt sondern nur etwa "Held", "Held der Zeit" etc genannt.

      Und ich sehe nicht, warum man da dem Spieler nicht auch die Freiheit geben sollte, zusätzlich ein Geschlecht zu wählen. Heisst ja nicht, dass auf dem Cover dann die weibliche Version statt der ikonischen "offiziellen" männlichen Version erscheinen muss, die jeder kennt und liebt.

      Übrigens, abgesehen vom Geschlecht fände ich zusätzliche kosmetische Möglichkeiten gar nicht schlecht. Ich bin schon in OoT immer mit der roten Rüstung herum gerannt, weil ich die am coolsten fand, dazu den schönen roten Spiegelschild, perfekt. Warum nicht noch zusätzlich eine andere Haarfarbe und Augenfarbe wählen? Nur als Beispiel.

      ε=ε=┌(๑ʘ∀ʘ)┘ ~zelda speedrun strats OP~ ヽ( ̄д ̄; )ノ=3=3
    • Das letztere deiner Aussage finde ich sehr interessant. Diese individuelle Gestaltung ist auch ein Feature, welches ich mir langsam wünsche.
      Ich finde Linkel an sich sehr hübsch, nur frage ich mich, falls man sie wirklich einbaut, inwiefern da die Story verändert werden würde. Die müssten zumindest einiges an Dialogen ändern und das würde eben auch sehr große Auswirkungen auf die Story haben...:D
      Zelda ftw.
    • Uh, ein weiblicher Link...
      Na ja, prinzipiell soll es mir recht sein. Momentan kann ich es mir nur schlecht vorstellen... und um ehrlich zu sein, glaub ich auch nicht, dass Nintendo sowas so schnell macht. Auch wenn es schon einige Gerüchte zum neuen WiiU Zelda gab. Ich denke aber doch, da Nintendo sehr auf ihr nächstes Zelda setzen müssen, werden sie dieses Experiment wahrscheinlich eher (noch) nicht wagen.

      Würde man es sinnvoll ins Spiel einbauen, denke ich, könnte sowas funktionieren. So viel Charakter hat Link ja nun auch nicht, dass es da groß was zu zerstören gäbe.
      Mir wäre es dann aber wichtig, dass man trotzdem das "Rollenbild" irgendwie beibehält bzw. es eher geschlechtsneutral hält und nicht sowas macht wie z.B. mit Samus in Other M.

      Letztendlich hat mich das Geschlecht von Link aber nie gekümmert. Als Kind habe ich ihm trotzdem einfach meinen (weiblichen) Vornamen gegeben, weil ich schon da fand, Link könnte genauso gut ein Mädchen bzw. eine Frau sein.
      Heute gebe ich ihm meist einen geschlechtsneutralen Namen, wie z.B. meinen Nick bzw. Floydo oder einfach nur meinen realen Spitznamen "Jo".

      Fish and plankton and sea greens and protein from the sea.
      GraphicGuestbook

    • Ach, das hat in Dragon's Dogma eigentlich auch schon ganz gut funktioniert, und da waren weitaus mehr Möglichkeiten drin als bloß "Charakter ist männlich oder weiblich".

      Grad bei Link wär's ja nicht so tragisch, der is ja im Prinzip bloß ein Spieleravatar und kein fest etablierter Charakter.
    • Ich wüsste nicht, welchen Unterschied es im Sinne des Spiels machen würde, wenn Link eine Frau ist. Tatsächlich war ich begeistert über die Gerüchte, die nach dem ersten U-Trailer kursierten; die ganzen Analysen, dass es sich bei Link dieses Mal um eine junge Frau handeln könnte, haben mich ziemlich vom Hocker gehauen. Denn in einem Sinne würde es einen riesigen Unterschied machen: Als Frau hätte man eine repräsentative Figur mehr in der Gamer-Welt.

      Das Design, wie es in dem Screenshot zu sehen ist, finde ich beispielsweise wunderschön. Deutlich als weiblich erkennbar, aber eben doch nicht übertrieben mit irgendwelchen Features ausgestattet, die die männliche Spielerschaft dann vielleicht heiß finden würde (Stichwort Other M oder SSB-Samus, ja…). Wenn Frau, dann bitte auch einfach nur ein paar Brüste und bisschen weichere Gesichtszüge (wobei nicht mal das obligatorisch wäre) - fertig. Kein Mensch, der geradeaus denkt, will heute noch überproportionierten Eyecandy sehen. >_>

      Aber eigentlich mache ich mir dahingehend bei Nintendo keine allzu großen Sorgen, insbesondere nach Hyrule Warriors nicht. Sollten sie das Konzept tatsächlich einmal umsetzen (wüsste nicht, was für das U-Zelda dagegenspricht tbh), würden sie es schon vernünftig hinbekommen. Denk ich. Hoff ich. Link(lu) ist immerhin nicht Samus~

      Wäre schon nett, wenn Nintendo mal bisschen mehr auf Story guckt und Rollenspiel-Elemente in Zelda einbaut. Mit dem Item-System in SS haben sie ja schon ein paar Neuerungen eingebaut, die ich prinzipiell klasse fand vom Ansatz her. Wenn sie das ausbauen (Stichwort Charakter-Editor) - also ich wäre dabei. ♥
    • Original von Bereth
      Denn in einem Sinne würde es einen riesigen Unterschied machen: Als Frau hätte man eine repräsentative Figur mehr in der Gamer-Welt.



      Ich find aber irgendwie komisch, dass man sich in Spielen irgendwie repräsentiert fühlen muss. Wer fühlt sich auch wirklich von Leuten wie Kratos oder meinetwegen auch Link "als Mann repräsentiert". Ich mein, ich hab mich noch nie mit einem Spielcharakter identifziert, der is doch bloß eine Figur in einer Spielwelt.

      ...okay, vielleicht mit Travis Touchdown.

      Zum Setting bzw ins Setting passen sollte es halt. Dann ists doch wurscht ob Mann, Frau, Roboter oder außerirdischer Waschbär.
    • Na ja, als Mann hat man da vielleicht einen anderen Blick drauf? Kann ich jetzt nicht einschätzen, vielleicht isses auch nur deine "ich spiel den shit doch nur"-Einstellung, Uly. xD

      Für mich bedeutet es viel, dass ich in Spielen auch mal Frauen sehe, die stark sind. Die was bewegen. Die das Schicksal in die eigene Hand nehmen und einfach Dinge MACHEN. Einfach, weil mir als Frau im Alltag suggeriert wird, dass ich vom "schwachen Geschlecht" bin, dass Männer Kram anpacken, dass Frauen, die Erfolg haben, sich ohnehin nur nach oben geschlafen haben. Und so weiter und so fort. Ich bin ständig mit Vorurteilen konfrontiert von Leuten, in deren Hirn es einfach nicht reingeht, dass es keine Rolle spielt, ob du 'n Kerl oder 'n Weib bist. Frauen in Videospielen oder bekannten Buchreihen (Stichwort The Hunger Games) sind einfach starke Gegenbeispiele und machen es oft leichter, selbst wieder mehr Vertrauen in sich zu setzen, wenn das grad vor sich hin bröckelt (einer der Gründe, warum ich Sailor Moon bis heute in meinem Herzen trage und immer werde und warum Lightning meine liebste Rollenspielheldin like ever ist).

      Von daher empfinde ich den Gedanken "Link = Frau" als Riesenfortschritt, würde man ihn in die Tat umsetzen.
    • Original von Bereth
      [...]und warum Lightning meine liebste Rollenspielheldin like ever ist



      Alles in deinem Post kann ich nachvollziehen.
      Außer das.
      D:


      Nein, Witz beiseite. Ich find Writing einfach wichtiger als das Geschlecht. Alles kann gut sein, wenns vernünftig gemacht is - und bei Link isses halt egal, weil der ja eh nicht mehr als'n Avatar ist. Mich würds zumindest mehr stören, Zelda männlich zu machen, weil die einfach mehr... ja, definierten Charakter hat. (Vielleicht nur, weil sie nicht die spielbare Figur ist und daher unabhängig vom Spielerinput handelt)
    • DON'T YOU TALK SHIT ABOUT LIGHTNING YOU! xD /tumblr mode

      Nah, alles cool, man muss sie nicht mögen, aber ich verehre sie ein bisschen. *3* ♥


      Also bei Zelda -> Prinz könnt's allein dadurch schwierig werden, dass der dann einfach nicht mehr Zelda heißen könnte, weil's einfach kein Männername ist - und man das Spiel dann nicht mehr Legend of Zelda nennen könnte. xD Abgesehen davon spielt bei dieser ganzen Seelenwanderung aber das Geschlecht nur eine untergeordnete Rolle, denk ich mir mal. Also jetzt rein story-technisch. Denn da stimm ich dir zu, gutes Writing spielt eine große Rolle. Man kann noch so viele Frauen irgendwo reinpacken, wenn sie doch nur irgendwelche Klischees bedienen und die Story dadurch den Bach runtergeht, kann man es sich auch gleich sparen. Repräsentativität ja - Frau nur um der Frau Willen nein.
    • Uff, Lightning? Ist die nicht mittlerweile eher eine charakterlose Anziehpuppe geworden?

      Naja, was Samus angeht, stimme ich teilweise zu, ihre Darstellung in Other M war schon recht grenzwertig. Aber außerhalb von Other M und ganz abgesehen von diversen Gelegenheiten, wo Sie als Sexobjekt missbraucht wird, Stichwort Ich-zeige-mich-in-Unterwäsche-wenn-du-schnell-genug-durchspielst (mein Rekord in Zero Mission liegt btw unter 50 Minuten, lol) finde ich schon, dass sie ein wirklich außerordentlicher Vertreter des weiblichen Geschlechts ist. Wo sonst sieht man bitte eine Frau im fett gepanzerten Cyberanzug, die sich allein durch Horden von Aliens ballert und ganze Planeten in die Luft jagt? In den meisten Spielen hat Sie eigentlich das Bild einer stolzen, intelligenten und mutigen Kriegerin abgegeben. Ich fand Samus schon immer fucking awesome und badass und ihr Geschlecht hat da nie eine Rolle gespielt. Wenn überhaupt war es ein Alleinstellungsmerkmal, wodurch sie sich mehr von der Masse abhebt.

      Zurück zum Thema: die Tatsache, dass man eine gute Geschichte erzählen kann, die einen Hauptcharakter einschließt, dessen Geschlecht der Spieler bestimmt, beweisen doch die zahlreichen Spiele, in denen das der Fall ist, wie etwa Dragon's Dogma, wie Uly schon sagte, Demon's Souls und Dark Souls, Mass Effect und diverse JRPGs. Wüsste nicht, warum es in einem Zelda nicht auch funktionieren sollte. Die Frage ist eher, ob Nintendo dafür bereit ist.

      ε=ε=┌(๑ʘ∀ʘ)┘ ~zelda speedrun strats OP~ ヽ( ̄д ̄; )ノ=3=3
    • Ich finde, bevor Nintendo ein weiblichen Link einführen möchte, sollten sie lieber gleich eine individuelle Gestaltung des Charakters einführen (Geschlecht, Haarfarbe, Kleidung, usw.). Damit würde Nintendo meiner Meinung nach ein tollen Schritt nach vorne setzten.
      Aber ich schätze, wie bereits erwähnt wurde, dass Nintendo so ein "Experiment" wagen wird. Die Wii U hatte einen schlechten Start und ich schätze, dass es genug Anhänger da draußen gibt, die sich alleine wegen des fehlenden Charakters Link weder dieses Spiel, noch eine Wii U zulegen. Ich denke, dass so ein Feature oder eben die Einführung der weiblichen Version frühestens erst im 2. Zelda auf der Wii U eingeführt wird.

      Achja, und bitte steinigt mich nicht für meine schlechte Grammatik/Rechtschreibung, bin gerade etwas im Stress :D

      Lg, Clive
      Zelda ftw.
    • Komplett freie Charaktergestaltung würde wohl an der Sache vorbei gehen - Link hat ja doch einen gewissen optischen Erkennungswert. Wäre er plötzlich ein schwarzhaariger dicker Mann mit Schnauzer, wär das irgendwie seltsam.

      Eher noch vorstellbar wäre, dass man zu Beginn einfach zwischen einem männlichen und einem weiblichen Link wählen kann - man sieht ja an dem Bild im ersten Post, dass der Erkennungswert ja immer noch da wäre. Und in Pokemon gibts die Wahl ja schon seit ner ganzen Weile, soweit ich weiß.
    • Original von Ulyaoth
      Komplett freie Charaktergestaltung würde wohl an der Sache vorbei gehen - Link hat ja doch einen gewissen optischen Erkennungswert. Wäre er plötzlich ein schwarzhaariger dicker Mann mit Schnauzer, wär das irgendwie seltsam.

      Ich denke nicht, dass Nintendo gleich ne Charaktererstellung à la Sims macht. Eines Tages wird gewiss so eine Individuelle Anpassung kommen. Ich denke aber schon, dass man z.B. nur die Frisur, Haarfarbe, Aufgenfarbe und sowas ändern kann...Eben die wichtigsten Dinge! So ähnlich wie die Anpassung des Charakters bei Pokemon X/Y ^^
      Zelda ftw.
    • RE: Weiblicher Link - Disskussionsrunde

      Man könnte natürlich auch einfach ein Zelda mit einer Frau in der Hauptrolle wollen, welche nicht einfach nur eine weibliche Link-Kopie ist.
      Teil der Spekulation um das Geschlecht des im Trailer von ZeldaU gezeigten Protagonisten war ja auch, dass man nicht als Link sondern als Zelda spiele. Das gefällt mir ehrlich gesagt viel besser als die Vorstellung, die mit Link assoziierten Charaktereigenschaften und Stärken könnten Frauen nur durch einen Gender-Swap nahegebracht werden.
    • Also an sich finde ich die Idee eigentlich ganz gut. Immerhin kann man heute in echt vielen Spielen nicht nur das Geschlecht auswählen, sondern das Design auch individuell anpassen. Und Link ist ja eigentlich der Spieler und damit eine facettenreiche Person, die man nicht in einem Design festlegen muss. Bei Rollenspielen, wo jeder Charakter individuell ist und seine ganz eigene Geschichte hat, kann ich es ja verstehen, wenn man ein Design vorgibt.
      Aber schließlich spielen auch viele Mädchen The Legend of Zelda - also warum nicht? Das Wechseln von Kostümen wie in Ocarina of Time würde mir persönlich am ehesten zusagen; also zweckgebunden und nicht unbedingt nur der Optik halber.

      Allerdings muss man ja auch beachten, wie kritisch so ein Bruch mit einer gefühlt jahrhundertealten Tradition beäugt wird. Es wäre riskant, aber auf jeden Fall erfrischend neu und einen Versuch wert!
      Entschuldigen Sie vielmals, dass ich zu spät zur Prüfung komme, aber Hyrule ist nicht gerade um die Ecke...
    • Original von Ulyaoth
      Grad bei Link wär's ja nicht so tragisch, der is ja im Prinzip bloß ein Spieleravatar und kein fest etablierter Charakter.

      !
      Genau da liegt der Hund begraben: Links ist beides.

      Ich persönlich würde zwar die Möglichkeit, einen weiblichen Link zu wählen, sehr begrüßen, obwohl ich vermute, dass die Fanbase bei dieser Ankündigung umgehend implodieren würde (was teilweise nicht mal so völlig falsch wäre).

      Aber da Nintendo sich ja ein bisschen schwer tut mit gleichgeschlechtlicher Liebe und man dann als FemLink die Prinzessin romancen würde... nope, ich seh's nicht kommen. Fänd's gut, aber seh's nicht kommen.


      I hate the word "fate". Birth, encounters, partings, success and failure, fortune and misfortune in life.
      If everything is caused by fate, then God must be incredibly unfair and cruel.


      Because, ever since that day, none of us had a future.
      The only thing we knew was that we would never amount to anything.
    • Im Artbook steht übrigens, dass Linkle als Links Schwester konzipiert wurde, quasi als Ersatz für Aril. Es ging also Koei hier weniger darum, einen weiblichen Ersatz von Link zu schaffen, als mehr einen neuen Charakter.

      Es ist auch noch gut im Bereich das Möglichen, dass Linkle als DLC nachgeliefert wird. Zumindest trafen bei Koei da wohl viele Nachfragen ein und sie haben auch über Twitter gefragt, ob das die Fans wollen... ^^
    • Ich schätze das Linkel eher an Links Seite kämpfen wird. Maximal wird es eine Geschlechterauswahl geben, so wie ab Pokemon Kristall. Nintendo wird Link nicht komplett austauschen, genausowenig wie Mario gegen eine weibliche Version ausgetauscht werden wird. Linkel als Kämpferin (und/oder Links Schwester) im Hyrule Warrior DLC fände ich super cool!