Euer Lieblings- und Hasstempel ?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Euer Lieblings- und Hasstempel ?

      Also ich fang gleich mal an : Meine beiden Hasstempel sind Wassertempel (OoT) und Seeschrein (TP). Dazu muss ich wohl sagen, dass beide ja recht ähnlich sind... Ich hab mich in Beiden immer verlaufen und bin dann oft stundenlang hängengeblieben... Für den Wassertempel hab ich nen guide genutzt... Und in TP passiert das in dem Tempel selbst beim 4.-5. durchspielen noch :argh: Würde gerne mal eure Meinung wissen :)
      "Hyrule es un pañuelito"
    • Hach ja, die Wassertempel der Zelda-Reihe. Früher fand ich alle richtig bech*ssen, aber ich hab diese inzwischen schon so oft durchgespielt, sodass ich sie gar nicht mehr als so schwer empfinde.

      Aber einen Tempel hasse ich immer noch: Den Felsenturm aus MM

      So sehr ich die Musik und die Atmosphäre auch liebe, ich hasse dieses ständige nervige umdrehen. Vor allem, wenn ich z.B. vergessen habe, eine Fee einzusammeln. Dann heißt es wieder raus, Tempel drehen, rein, Fee holen, wieder raus, nochmal drehen, und dann (hoffentlich) den Boss. Das kostet Zeit und nagt zudem noch sehr an meinen Nerven. X(
    • Ja, der Wassertempel. Kann ich allzu gut verstehen, wieso den so viele hassen. Habe mehrere Versuche gebraucht, bis ich den einmal, ohne auch nur einen Schlüssel zu vergessen, in einem Rutsch durchhatte.

      So nach den Jahren fällt mir aber eigentlich kein Tempel mehr so schwer.

      Den einzigen Tempel, den ich wirklich hasse, ist der bei Pic Hibernia in MM. Wieso? Ich verlaufe mich da ständig und klappere wirklich jeden Raum tausend mal ab, bis ich dann endlich den richtigen gefunden habe, trotz Karte. Also in dem bin ich wirklich manchmal echt beim Verzweifeln, weil ich einfach zu blöd dafür bin, den in einem Rutsch durchzubringen. :P
    • Den Wassertempel bei OoT fand ich gar nicht so schlimm.
      Aber den Wüstentempel in OoT Master Quest hasse ich! Ich komm da einfach nicht weiter (hab deswegen schon länger nicht mehr gespielt).
      Ich sollte endlich mal in der Spielelösung nachschauen und ihn dann endlich durchspielen, aber keine Lust.
      They calleth us Anti-Christ
      'Cause we are evilized
      They try to have us stoned
      Up from their mighty throne
      But can't they see the fun in it?
      Apparently not...
      But do we care a lot?
      No, no, no!
      Dream Evil - Chosen Twice
    • Ich fand bisher alle Tempel ziemlich gut. Nintendo hat es immer geschafft, die Tempel durchdacht zu entwickeln. Einige sind schwerer, andere leichter, aber sie machen immer Spaß.
      Dieser ganze Hass gegenüber Wassertempeln für mich eher unverständlich. Gerade, dass sie ein anderes Denkmuster in Bezug auf Wasserstände oder Strömungen erfordert, finde ich toll.
    • Sagen wirs mal so, ich hab mich falsch ausgedrückt ;) Meine eher weniger Hasstempel, sondern solchige, die einen schon mal zum "Austicken" bringen :P
      Das ist für mich einfach der Wassertempel in OoT, da ich da immer wieder den Wasserstand verändern muss... nervt mich einfach :argh:
      Der Wassertempel in TP geht, aber da hab ich auch immer an derselben stelle probleme, nämlich die Mitte voll zu bekommen :) Naja, ist natürlich Ansichtssache, aber mMn ist der Wassertempel in Oot schrecklich :tongue:
      "Hyrule es un pañuelito"
    • Also der Wassertempel aus Ocarina of Time war schon nervig, aber am meisten regt mich der siebte Palast in Oracle of Ages auf, weil dieser Unterwassertempel in Jabu-Jabus Bauch nervt, mit dem ewigen Wasser steigen und sinken lassen. Jedes Mal, wenn ich dahin muss, lege ich das Spiel für eine Weile beiseite. Den Wassertempel in Ocarina habe ich da noch vergleichsweise gern.
      Entschuldigen Sie vielmals, dass ich zu spät zur Prüfung komme, aber Hyrule ist nicht gerade um die Ecke...
    • Ich finde den Zeitschrein in TP nicht so besonders.
      Ein linearer Tempel wo man Stück für Stück erst von unten nach oben und dann einfach wieder runter läuft. Einzig den Master-Schlüssel habe ich da mal übersehen, aber sonst selbst für TP Verhältnisse zu einfach. Auch mit dem dort gewonnen Gegenstand und das daraus resultierende Prinzip der Statuenbewegung entspricht nicht meinem Geschmack. Allerdings ist das noch angenehmer als die Umsetzung dessen in WW.
      Let's Player, gelegentlich auch mit ASMR gemischt: youtube.com/sealsamblubb
    • Linear sind die Tempel ja irgendwie alle geworden, seit die Reihe den N64 verlassen hat und zum Gamecube gewechselt ist. ALBW hat zwar wieder etwas komplexere Tempel, aber an die alten Teile kommen auch die nicht ran.

      Persönlich gibt es aber keinen Tempel, der mir als Hasstempel in Erinnerung blieb. Das Wechseln der Schuhe im Wassertempel von OoT war schon etwas nervig, aber den Tempel an sich fand ich gar nicht so schlimm. Ein Tempel, der mir nicht so toll in Erinnerung geblieben ist, ist aber Kumula in TP. Nicht der Tempel an sich (den fand ich sogar richtig gut), sondern viel mehr die nervige Musik, die man irgendwann nur noch abstellen möchte.
      You've met with a terrible fate, haven't you?
    • Also Anfangs als ich mit Zelda Anfing war mein erstes auch OoT und Genau wie die Meisten hab ich den Wasser Tempel verflucht. Oft haben sogar meine Eltern mir die Konsole weggenomen weil ich so laut geflucht habe. Heute muss ich sagen hab ich keinen Tempel Mehr auf der Lieste. Liegt woll daran das es mir heutzutage nicht mehr so schwer Fällt Rätselzulösen. Aber egal bei mir war es mal der Wassertempel aus OoT.
    • @Alexander D.:
      Das ging mir mit dem Wassertempel von OoT als Kind genauso... :ugly:
      Heute bin ich 26 und das ich so verzweifel wie früher kenne ich so nicht mehr (außer beim Goronenrennen).

      Finde es rückblickend betrachtet ziemlich gut dass ich als Kind sowas wie Zelda gespielt habe, weil ich mir sicher bin dass solche Erlebnisse die Fähigkeit der kreativen Problemlösung extrem gut trainieren -- gerade wenn man noch so jung ist! Ich habe mittlerweile Informatik, BWL und Technologiemanagement studiert und wenn ich an's Lernen zurückdenke kann ich nur sagen, dass die Aufgaben, die man in den Klausuren und beim Lernen lösen musste letztlich auch nichts anderes als der Wassertempel waren ( :ugly: )...der Weg zur Lösung ist immer der gleiche: Sich zunächst einen möglichst guten Überblick verschaffen, dann Handlungsalternativen bestimmen, diese ranken und dann in der Reihenfolge des Rankings ausprobieren bis sich etwas an der Ausgangsposition geändert hat. Dann wieder zurück zu Schritt 1 und irgendwann kommt man zwangsläufig zur Lösung.

      Ich wollte noch was anderes bringen, dass hier in den Thread passt, was aber kein Tempel ist: Woran ich als Kind unglaublich verzweifelt bin war die Quest für das Biggoron-Schwert (die Zeitläufe)....und da bin ich teilweise auch so ausgerastet dass meine Mutter mir den N64 weggenommen hat. Auch das schaffe ich heute problemlos, allerdings habe ich bis heute größte Schwierigkeiten damit das Goronenrennen in Majoras Mask zu schaffen........das letzte mal hab ich ungefähr 20 Versuche gebraucht und dann nur mit größten Glück am Ende gewonnen.
    • Ah, da ich gerade Desparions Post lese: Stimmt, da war was... Kumula fand ich auch blöd.
      Aber an erster Stelle steht Jabu-Jabus Bauch aus OoA. Der nervigste Tempel aller Zeiten, und er wird wohl auch in Zukunft schwer zu überbieten sein. Ständig den Wasserstand ändern und dann auch noch dieser Super-GAU von Steuerung mit dem Nixenanzug... grauenhaft.
    • lol ja, Jabu-Jabus Bauch in Oracle of Ages ist wohl DER Zelda-Dungeon, der jeden Bad Design Choices Award gewinnen würde. Habe den Teil zwei-, dreimal durchgespielt und wusste in dem Ding nie so genau, was ich gerade mache.

      Was mir ansonsten noch einfällt, ist zwar kein Tempel im stengeren Sinne, aber Death Mountain OF DEATH in Adventure of Link (aka 'Wo ist der Hammer?') hat mich beim ersten Durchspielen viel Geduld und Nerven gekostet - ebenso beim zweiten, dritten, vierten... you get the idea. ; )


      I hate the word "fate". Birth, encounters, partings, success and failure, fortune and misfortune in life.
      If everything is caused by fate, then God must be incredibly unfair and cruel.


      Because, ever since that day, none of us had a future.
      The only thing we knew was that we would never amount to anything.
    • ganz klar:
      DER TEMPEL DES MEERESKÖNIG :argh:

      der absolute hasstempel und er hindert mich auch daran das spiel nochmal durchzuspielen weil ich keine lust darauf habe :D
      10Uhr Morgens, der Handy-wecker klingelt
      ich steh auf, schau in den Spiegel
      und merke, ich bin immernoch der King
    • Original von LoNNe
      ganz klar:
      DER TEMPEL DES MEERESKÖNIG :argh:

      der absolute hasstempel und er hindert mich auch daran das spiel nochmal durchzuspielen weil ich keine lust darauf habe :D

      Gerade bei dem finde ich es toll, dass man durch neue Items immer schneller durch ältere Etagen kommt und immer mehr entdeckt. Diese lauernde Gefahr durch Phantome und den laufenden Sand der Phantom-Sanduhr, schafft nebenbei noch eine sehr gut Athmo.
    • Dafür empfehle ich außerdem noch den Clear Speed FAQ von TourianTourist. Spätestens danach ist der Tempel höchstens noch ein müdes Gähnen wert. ; )


      I hate the word "fate". Birth, encounters, partings, success and failure, fortune and misfortune in life.
      If everything is caused by fate, then God must be incredibly unfair and cruel.


      Because, ever since that day, none of us had a future.
      The only thing we knew was that we would never amount to anything.
    • Wassertempel find ich bei Zelda grundsätzlich erstmal schlimm bzw. nervig. Den von OoT krieg ich mittlerweile ziemlich gut hin, aber meistens hab ich trotzdem irgendwo nen kleinen Schlüssel liegenlassen und muss das Mistding dann suchen, weil ich drei Schritte vor dem Endgegner plötzlich vor ner Schlüsseltür stehe und nciht weiterkomme. Diese Wasser hoch, Wasser runter, jetzt suchen -Nummer nervt einfach tierisch. Bei TP fand ich außerdem die Schwimmsteuerung total verkorkst. Wir haben TP gemeinschaftlich gespielt und als ich dann mal mittem im Wassertempel übernommen hab, kam ich keine fünf Meter weit. In ALBW jetzt find ich ihn auch eher lästig.

      Am meisten Nerven gekostet hat mich aber definitiv der Wüstentempel in Skyward Sword. Er war jetzt nicht sonderlich schwerer als andere, aber wir haben da so unglaublich lange drin gesteckt und mit dem Flugkäfer immer diese riesigen Räume abgegrast und geschaut, wo es weitergeht. Und die Musik war furchtbar und eigtl hatten wir ja gedacht, wir rennen da durch zwei Räume durch, schnetzeln ein paar Gegner nieder, treten auf nen Schalter und das war dann der geheime Durchgang zum eigtl Tempel. Deswegen war das Frustrationpotential wohl ziemlich hoch. Ich hab mich nach der Hälfte dann auch erst mal geweiget, weiterzuspielen. Hatte auch Kopfschmerzen.

      Da fällt mir auch grad ein, dass die hinteren Tempel aus dem ersten Zelda ziemlich fies sind. Wenn dann die Zauberer dazukommen und man fast nur noch am Sterben ist. Ich stecke bis heute mitten im letzten drin. Ganon wird definitiv "lustig". Und dabei spiele ich schon Virtual Console und muss nicht immer komplett von vorne anfangen.
      If you think you're fan, then you are a fan.
      -Mike Shinoda
    • Also sowas wie einen Richtigen Hasstempel hab ich nicht. Über die Zeit wurden meine Rätselskills dermaßen trainiert, dass der Frustfaktor bei Zelda eigentlich gleich null ist.
      Was ich ganz schön nervig fand war die letzte Etappe vom Turm der Götter in Spirit Tracks. Da kommt ja nochmal ein relativ überraschend schwieriger Part wo man dauernd im Dunkeln rumrennt und auf diese Fackel Phantome angewiesen ist, da hab ich mich tierisch lange dran aufgehalten bei meinem ersten durchgang.
      Oder der Schildkrötenfelsen in Alttp. Generell mag ich den Dungeon, aber ein kleiner Schlüssel ist so blöd und random versteckt a la verschiebe stein xyz um den Schlüssel zu erhalten, da renn ich so gut wie jedes mal erneut den ganzen Dungeon ab, bis ich das blöde Teil endlich hab.
      Aber letztendlich habe ich ja auch schon gelernt, das feststecken und den Frustfaktor als etwas Positives zu sehen und es zu genießen.
      Zum Beispiel fluche ich bei Spielen nie - außer bei Monster Hunter. Dieses Spiel hat eine total geniale Schwierigkeitsgradsteigerung - jedes Mal wenn du denkst, du hast den Bogen raus und bist der Boss schmeißt dir das Spiel ein noch fetteres Viech vor die Linse. Aber grade das macht so unheimlich fun und fesselt einen.
      Wenn Monster sich schlafen legen,
      suchen sie unter dem Bett nach mir.
    • Mein gehassliebter Wassertempel aus OoT! Ich weiß nicht warum, ich bin einfach zu blöd den einmal ohne einen Schlüssel zu vergessen durchzuspielen. Ich weiß nicht warum... Da habe ich im Geistertempel weniger Probleme. Auch den Schädelbuchttempel in MM finde ich schwierig... na ja... ich habe ihn auch nur ein einziges Mal geschafft, mit Müh' und Not. Habe mir mal ein Let's play angesehen um die Sache zu überdenken, ob der tatsächlich so schwer war, oder ich so planlos und eben noch Kind :P Nun... ich war so planlos.

      Ansonsten... Kumula in TP. Da weiß ich nicht, soll ich den Tempel wegen seiner eigenen weise mögen, oder nicht, weil er mir von der Optik nicht gefällt. Da finde ich den Zeitschrein besser.

      Skyward Sword mag ich sowieso nicht, darum mag ich die Tempel auch nicht. Ich bin ja so erwachsen. Will ich nicht, mag ich nicht :D Ich weiß nicht woran das liegt, ich meine, die Kopfnüsse sind ja eigentlich super, vielleicht liegt es ja nur am Spielverlauf? Ach, egal. Ansonsten... hm... etliche aus LBTW, ich ärgere mich über mich selber, da ich manchmal so verpeilt bin xD

      @Stephan87: Ja, beim Biggoronschwert tat ich mir damals auch schwer, mittlerweile natürlich nicht mehr, das dieses Goronenrennen... boah... das klappt einfach nicht... bin froh, dass ich zumindest die Schmirgelklinge habe. Das war, glaube ich, das einzige Mal, dass ich das Rennen gewonnen habe. Ein oder zwei Mal habe ich das geschafft meinte ich.
    • Auch bei mir ist es der Tempel des Meereskönigs. Böh. Blöd.
      Ich bin jemand der nicht gut unter Zeitdruck arbeiten kann (vielleicht nicht unbedingt die beste Voraussetzung für Videospiele...). Außerdem habe ich immer eine Ewigkeit gebraucht bis der Touchscreen die Zeichen für die Türen erkannt hat, das war sehr frustrierend.
      >:3c