Link und Zelda doch zusammen ?!

    • SS
    • Link und Zelda doch zusammen ?!

      Am Ende von SS tauchen ja Link und Zelda nochmal auf. Zelda fragt Link so quasi, ob er mit ihr auf dem Erdland bleiben möchte. Die anderen fliegen zurück in den Wolkenhort. Was hat es damit auf sich? Um Hyrule zu zweit zu gründen, müssen diese ja Nachfahren haben ?! Was sagt ihr dazu ? eure meinung ist gefragt !!
      Grüße,
      Patrick
      "Hyrule es un pañuelito"
    • RE: Link und Zelda doch zusammen ?!

      Aber die Anderen vom Wolkenhort ziehen ja nach und nach ja auch wieder nach Erdland. frueher lebten die Menschen ja auf Erdland sind aber aufgrund der Bedrohung durch den Todbringer von der Göttin Hylia ja nach Wolkenhort evakuiert worden. nachdem der Todbringer nun vernichtet ist kehren die Menschen zurück und gründen dann das späterre Königreich Hyrule.
      Ob Link und Zelda zusammen kommen kann man so nicht sagen, es ist aber wohl tradition des Landes, dass immer Leute wie die 2 heissen ^^
    • Die königliche Familie von Hyrule sind ja Nachfahren der Göttin Hylia, also der Zelda aus SS. Da diese Blutlinie anscheinend mit Zelda aus SS beginnt, sind alle Mitglieder der Königsfamilie Nachfahren eben dieser.
      Ich finde den Gedanken interessant , dass wenn Link und Zelda aus SS ein Paar geworden sind und Kinder bekommen , jedes künftige Familienmitglied auch ein Nachfahre von SS Link ist :D
    • Ich finde den Gedanken, dass Link und Zelda sich paaren und alle Links und Zeldas miteinander verwandt sind, irgendwie doof. Ich habe mir das immer so vorgestellt, das Link immer "wiedergeboren" wird, sobald wieder jemand den Frieden Hyrules bedroht. Genau dasselbe gilt für Zelda: Auch Zelda wird immer erst dann geboren, wenn wie gesagt jemand Hyrule bedroht, quasi eine Reinkarnation der beiden.
      In vielen Spielen kommt ja auch immer wieder der König von Hyrule vor. Das bedeutet, dass auch er mal ein Prinz war und somit klar sein sollte, dass Zelda nicht in jeder Generation vorkommt. Eben nur dann, wenn Hyrule Böses bevorsteht und dann auch Link wiedergeboren wird.
      Ich hoffe ihr versteht was ich meine :D

      LG, Clive
      Zelda ftw.
    • Original von Clive
      Ich finde den Gedanken, dass Link und Zelda sich paaren und alle Links und Zeldas miteinander verwandt sind, irgendwie doof. Ich habe mir das immer so vorgestellt, das Link immer "wiedergeboren" wird, sobald wieder jemand den Frieden Hyrules bedroht. Genau dasselbe gilt für Zelda: Auch Zelda wird immer erst dann geboren, wenn wie gesagt jemand Hyrule bedroht, quasi eine Reinkarnation der beiden.
      In vielen Spielen kommt ja auch immer wieder der König von Hyrule vor. Das bedeutet, dass auch er mal ein Prinz war und somit klar sein sollte, dass Zelda nicht in jeder Generation vorkommt. Eben nur dann, wenn Hyrule Böses bevorsteht und dann auch Link wiedergeboren wird.
      Ich hoffe ihr versteht was ich meine :D

      LG, Clive



      Betrachte es eher so... Link und Zelda im Pinzip ganz normale menschen.
      Wenn Link stirbt, und wenn Zelda stirbt, werden diese aufanhieb neugeboren.
      Aber nicht jeder Link und nicht jede Zelda muss in seiner/ihrer Generation wirklich was verhindern, oder Hyrule vor dem Bösen retten.

      Das beide also ein Normal sterbliches Kind auf die Welt bringen, was keine "Superkräfte" hat, kann also durchaus passieren.

      ich weiß nicht ob jeder die serie "Avatar" kennt und gesehen hat,
      aber ich würde mein Beispiel damit gerne nochmal etwas deutlicher darstellen.
      - Avatar Aang ist der, der die 4 Elemente bendigen kann, weil der Geist Raava in ihm lebt. Aang selber bekommt aber nur "Normale" kinder, weil die Avatar kraft nicht übertragbar ist. Nachdem ein Avatar stirbt, wird ein neuer Avatar geboren, der wiederrum den Geist Raava in sich hat.

      Vergleichen wir dieses Beispiel, gleichsetztend mit "Link" ist eine Seele und "Zelda /Hylia" ist eine Seele, so können Zelda und Link normale kinder bekommen.
      denn ihr Geist ist nicht auf nachkommen übertragbar.

      Wobei ich glaube, mir jetzt selber ne Falle gebaut zu haben,
      weil wenn Zeldas Mutter auch Zelda ist, da sie ja IMMER Prinzessin ist, wäre das vllt doch übertragbar.... :/
    • Original von krispa
      Original von Clive
      Ich finde den Gedanken, dass Link und Zelda sich paaren und alle Links und Zeldas miteinander verwandt sind, irgendwie doof. Ich habe mir das immer so vorgestellt, das Link immer "wiedergeboren" wird, sobald wieder jemand den Frieden Hyrules bedroht. Genau dasselbe gilt für Zelda: Auch Zelda wird immer erst dann geboren, wenn wie gesagt jemand Hyrule bedroht, quasi eine Reinkarnation der beiden.
      In vielen Spielen kommt ja auch immer wieder der König von Hyrule vor. Das bedeutet, dass auch er mal ein Prinz war und somit klar sein sollte, dass Zelda nicht in jeder Generation vorkommt. Eben nur dann, wenn Hyrule Böses bevorsteht und dann auch Link wiedergeboren wird.
      Ich hoffe ihr versteht was ich meine :D

      LG, Clive



      Betrachte es eher so... Link und Zelda im Pinzip ganz normale menschen.
      Wenn Link stirbt, und wenn Zelda stirbt, werden diese aufanhieb neugeboren.
      Aber nicht jeder Link und nicht jede Zelda muss in seiner/ihrer Generation wirklich was verhindern, oder Hyrule vor dem Bösen retten.

      Das beide also ein Normal sterbliches Kind auf die Welt bringen, was keine "Superkräfte" hat, kann also durchaus passieren.

      ich weiß nicht ob jeder die serie "Avatar" kennt und gesehen hat,
      aber ich würde mein Beispiel damit gerne nochmal etwas deutlicher darstellen.
      - Avatar Aang ist der, der die 4 Elemente bendigen kann, weil der Geist Raava in ihm lebt. Aang selber bekommt aber nur "Normale" kinder, weil die Avatar kraft nicht übertragbar ist. Nachdem ein Avatar stirbt, wird ein neuer Avatar geboren, der wiederrum den Geist Raava in sich hat.

      Vergleichen wir dieses Beispiel, gleichsetztend mit "Link" ist eine Seele und "Zelda /Hylia" ist eine Seele, so können Zelda und Link normale kinder bekommen.
      denn ihr Geist ist nicht auf nachkommen übertragbar.

      Wobei ich glaube, mir jetzt selber ne Falle gebaut zu haben,
      weil wenn Zeldas Mutter auch Zelda ist, da sie ja IMMER Prinzessin ist, wäre das vllt doch übertragbar.... :/



      Dann wäre ja irgendwann eine Person dran, die nicht Zelda heißt und nicht aus der Königsfamilie kommt.
      Seien wir ehrlich, irgendwie müssten alle Prinzessinnen in Hyrule Zelda heißen und das ist eigentlich schon eigenartig. :ugly:
      Hier könnte Ihre Werbung stehen.
    • Original von hunkarcelebi
      Seien wir ehrlich, irgendwie müssten alle Prinzessinnen in Hyrule Zelda heißen und das ist eigentlich schon eigenartig. :ugly:


      Ohne Garantie jetzt, aber wurde in Zelda II nicht gesagt, dass alle erstgeborenen weiblichen Nachkommen der Königsfamilie traditionell Zelda genannt werden, um an den Fluch zu erinnern?


      (Und davon abgesehen ist das in Königsfamilien sowieso immer so. Da gibt's vielleicht vier Namen, die einfach immer wieder recyclet werden)
    • Hihi, habe gerade das ultimative Argument gefunden: Wikipedia :D
      In der Zeile 11-12 steht folgendes: " Die Spiele handeln über mehrere Zeitepochen hinweg, daher handelt es sich bei Link und Zelda meist um Reinkarnationen ihrer früheren Ichs."
      Natürlich wurde das meines Wissens nach nicht von Nintendo öffentlich bestötigt, aber ich denke, dass diese "Reinkarnations-Theorie" eigentlich schon sehr nachvollziehbar ist. Ich meine, wie würdest du darauf reagieren ein Kind zu gebären, dass exakt so aussieht wie du selbst oder eben der Vater 8|
      In vielen Zelda spielen wird ja auch gesagt, dass der Held nur in gefärlichen Zeiten wieder zurückkehrt. Und wie gesagt, kann es nicht sein, dass Zelda immer wieder die Prinzessin ist, da der König von Hyrule ja vorher der Prinz war. Und wenn die Mutter des Königs Zelda gewesen wäre und nun seine Tochter exat aussieht wie seine Mutter...Naja, das wäre gruselig :D

      Ich liebe es zu diskutieren, macht echt Spaß! Auf meinem alten Forum wurde nicht so herrlich über so etwas diskutiert :)

      Lg, Clive
      Zelda ftw.
    • Original von Ulyaoth
      Original von hunkarcelebi
      Seien wir ehrlich, irgendwie müssten alle Prinzessinnen in Hyrule Zelda heißen und das ist eigentlich schon eigenartig. :ugly:


      Ohne Garantie jetzt, aber wurde in Zelda II nicht gesagt, dass alle erstgeborenen weiblichen Nachkommen der Königsfamilie traditionell Zelda genannt werden, um an den Fluch zu erinnern?


      Ja das ist korekt. Der Haken den ich da nur sehe, ist dass AoL der momentan letzte Teil der Defeat-Timeline ist und es davor schon genügend Zelda´s gab. Die Namensgebung wurde zwar festgelegt als Zelda verzaubert wurde und in den Schlaf viel und man weis ja nicht wie lang sie da schon so liegt, allerdings ganz sicher nicht schon vor der SS Zelda. Aber vlt war es vorher auch einfach nur ein Kultname in Hyrule der durch die Ereignisse um AoL-Zelda dann halt beschlossen wurde ihn Mainstream jeder Prinzessin zu geben :D


      @top: Nach der Theorie das die beiden zusammen wären und Kinder zeugen würden...würde das nicht auch bedeuten das sie dann evtl heiraten (wenn sie nicht gerade ein uneheliches Kind großziehen wollen?). Da ich nie was von Geschwistern von Zelda gehört habe (abgesehen von dem Prinzen in AoL), müsste Sie doch auch irgendwann zur Königin gekrönt werden, sonst wäre diese Linie doch unterbrochen. Das würde doch dann wiederum heißen das Link dann zum König werden würde. Aber die Könige die ich bisher gesehen habe, gleichen Link irgendwie gar nicht.

      Ich glaube auch eher daran, dass die beiden, wenn überhaupt, verdammt dazu sind unglücklich verliebt zu sein.
    • Ich halte es für durchaus möglich, dass Link und Zelda am Ende wirklich zusammen sind. Immerhin war sie ja schon zu Beginn seine Freundin und Link blieb ja dann auch freiwillig im Erdland. Was glaubt ihr, haben die beiden denn sonst gemacht? Sicher nicht irgendwelche Brettspiele gespielt. Irgendwann haben die halt Liebe gemacht und daraus ging dann die Blutlinie der Hylianer hervor oder besser gesagt, das Königshaus wurde gegründet. Dass Link und Zelda immer wiedergeboren werden, wurde ja mit Hyrule Historia bereits bestätigt. Aber irgendwo muss ja alles seinen Anfang nehmen, also ja ich denke sie sind fest zusammen. ;)
    • also zu Links Mutter fällt mir nur die aus OoT ein. Da hat sie sich ja geopfert weil Link nicht als "ein Kind des Krieges" aufwachsen soll, der Vater ist kurz vorher gestorben. In ALttP meine ich irgendwo gelesen zu haben dass sein Vater bei der Suche nach dem Triforce verschollen ist. Sonst wäre mir nichts darüber bekannt das seine Eltern erwähnung finden.
      Aber es stimmt schon dass dies sehr seltsam ist, da Link ja in der Regel in den Spielen im Jugendalter vorkommt und da nie Eltern zu sehen sind.
    • Ich denke Nintendo hat das unabhängig von der Story so entschieden. Wenn man so will, ist Link in großen und Ganzen ein ungeschriebenes Blatt. Das Ziel Nintendos war ja, dass man sich mit Link identifizieren kann und wirklich in diese Welt abtaucht. Wenn man mehr über ihn und seinen Eltern erfahren würde, dann würde das gewiss nicht so gut klappen. Ich finde es eigentlich ganz gut, dass Links früheres Leben für uns unbekannt ist, so kann man sich selbst sein Teil denken und seiner Kreativität (Falls sie denn vorhanden ist :D) freien Lauf lassen.

      @Topic: Ich glaube immer noch nicht, dass Link und Zelda Kinder gezeugt haben. Sie waren ja nur vorerst alleine im Erdland, die anderen aus Wolkenhort wollten ja offensichtlich nachkommen. Wie bereits erwähnt wurde, wären die Hylianer dann ja alle miteinander verwandt, was sie zu einem Volk der Inzucht machen würde :P
      Das ist dasselbe, wie mit der Adam&Eva-Geschichte, nur eben statt schwarz in weiß :D

      Wieso zum Teufel verwende ich eigentlich so viele Redewendungen?! :D
      Zelda ftw.
    • Ich glaube schon das Link und Zelda nach SS geheiratet und Kinder gekriegt haben, da sie sich ja schon von Anfang an Liebten :knuddel: und es wäre keine Inzucht Gesellschaft wen die anderen Bewohner nachkämmen, denn es muss ja auch irgendwie ohne Inzucht im Wolkenhort geklappt haben.

      Außerdem stehen in der Zelda Timeline keine Jahreszahlen, was heißt das sie z.B. 2 Kinder hätten bekommen können (eine Zelda (Tradition) und einen ?) die anschließend ihre eigenen Famielien hätten gründen können, aus denen dann immer die neuen Links und Zeldas (welche dann das Königshaus gegründet hätten) hervorkommen hätten können. Die Zeit hätten sie ja gehabt, denn das Schloss musste ja auch gebaut werden. Reinkarnationen könnte man hier so interpretieren, das es nur hin und wieder vom Triforce auserwählte Helden gäbe und alle anderen aus diesem Stamm ein normales Leben führen würden.

      Dies würde soweit ich es beachtet habe alles erklären außer den Tod der Eltern. ?(

      (P.S. sry wegen der Grammatik :D)
    • Original von JoBo12
      Ich glaube schon das Link und Zelda nach SS geheiratet und Kinder gekriegt haben, da sie sich ja schon von Anfang an Liebten :knuddel: und es wäre keine Inzucht Gesellschaft wen die anderen Bewohner nachkämmen, denn es muss ja auch irgendwie ohne Inzucht im Wolkenhort geklappt haben.


      da wär ich mir nicht so sicher bei den 10-15 Leuten die da nur leben :D ...irgendwie sind die doch alle verschwägert^^
    • Original von Skyline
      Original von Ulyaoth
      Original von hunkarcelebi
      Seien wir ehrlich, irgendwie müssten alle Prinzessinnen in Hyrule Zelda heißen und das ist eigentlich schon eigenartig. :ugly:


      Ohne Garantie jetzt, aber wurde in Zelda II nicht gesagt, dass alle erstgeborenen weiblichen Nachkommen der Königsfamilie traditionell Zelda genannt werden, um an den Fluch zu erinnern?


      Ja das ist korekt. Der Haken den ich da nur sehe, ist dass AoL der momentan letzte Teil der Defeat-Timeline ist und es davor schon genügend Zelda´s gab. Die Namensgebung wurde zwar festgelegt als Zelda verzaubert wurde und in den Schlaf viel und man weis ja nicht wie lang sie da schon so liegt, allerdings ganz sicher nicht schon vor der SS Zelda. Aber vlt war es vorher auch einfach nur ein Kultname in Hyrule der durch die Ereignisse um AoL-Zelda dann halt beschlossen wurde ihn Mainstream jeder Prinzessin zu geben :D


      Wir dürfen nicht vergessen, dass es eine Zelda gibt (zumindest eine von der ich sicher weiß), die gar nicht Zelda heißt und das ist die werte Tetra aus TWW/PH. Diese musste, ähnlich wie sonst Link, erstmal an ihr Schicksal "erinnert" werden. Ergo, der Geist von Zelda/Hylia war in ihr vorhanden, musste allerdings geweckt werden.

      Original von hunkarcelebi
      ich weiß nicht ob jeder die serie "Avatar" kennt und gesehen hat,
      aber ich würde mein Beispiel damit gerne nochmal etwas deutlicher darstellen.
      - Avatar Aang ist der, der die 4 Elemente bendigen kann, weil der Geist Raava in ihm lebt. Aang selber bekommt aber nur "Normale" kinder, weil die Avatar kraft nicht übertragbar ist. Nachdem ein Avatar stirbt, wird ein neuer Avatar geboren, der wiederrum den Geist Raava in sich hat.

      Vergleichen wir dieses Beispiel, gleichsetztend mit "Link" ist eine Seele und "Zelda /Hylia" ist eine Seele, so können Zelda und Link normale kinder bekommen.
      denn ihr Geist ist nicht auf nachkommen übertragbar.

      Wobei ich glaube, mir jetzt selber ne Falle gebaut zu haben,
      weil wenn Zeldas Mutter auch Zelda ist, da sie ja IMMER Prinzessin ist, wäre das vllt doch übertragbar.... :/

      An sich gefällt mir der Vergleich, aber ich würde sagen, es ist ein Mittelding. Ich möchte jetzt auch mal weg von der Namengebung, weil ich denke, das ist für das Ganze Zelda/Link-Sein recht unwichtig.
      Ich denke mit Zelda verhält es sich ähnlich wie mit Link: nicht jeder Nachkomme ist direkt auserwählt, die Auserwählten erscheinen, wenn sie gebraucht werden. Der Unterschied zu Link ist einfach, dass Zelda immer im Königshaus aufwächst und damit gewisse Traditionen (z.B. Namensgebung) und Erziehung einhergehen. Die Prinzessin Hyrules wird praktisch schon von Kindesbeinen an dafür ausgebildet, irgendwann mal wieder dem Link ihrer Zeit zur Seite zu stehen im Kampf gegen Ganon. Denn wäre es notwendig, dass eine neue Zelda ein Kind einer alten Zelda ist... töte einmal Zelda -> der Kreislauf ist auf ewig unterbrochen. Da das mit Link nicht geht (gibt ja ne ganze Timeline für das Szenario), sollte das auch mit Zelda nicht einfach möglich sein. Hoffe ich. Ansonsten hätte sich Ganon auch echt dämlich angestellt.
      Aber wo wir gerade bei Link waren... ein Link hingegen wird nicht erzogen und somit wird vom Schicksal eben irgendein passender Jüngling aus irgendeinem Walddorf auserkoren - ums mal flappsig auszudrücken. Das dieser dann immer Link heißt... Schicksal (beste Begründung, ich weiß). Vielleicht bekommen wir ja irgendwann auch mal einen Link, der aus königlichem Hause stammt, vielleicht sogar direkt mit der entsprechenden Zelda verwandt ist.

      ABER(!) um mal wieder zur eigentlichen Frage zurückzukehren, ob Link und Zelda in SS zusammen waren. Ich denke es ist zumindest wahrscheinlich. Wahrscheinlicher als in anderen Teilen. Nur weil sie zu diesem Zeitpunkt noch (nur) gute Freunde waren (was ja auch nicht gesichert ist), heißt es nicht, dass nicht mit der Zeit ein wenig mehr daraus geworden sein könnte. Link ist zumindest ein wahrscheinlicherer Partner als die meisten anderen jungen Herren aus dem Wolkenhort.
      Um mal wieder auf TWW zurück zu greifen: dort gibt es zwei Gruppen von Menschen: Leute mit spitzen Ohren und Leute mit runden. Ergo, Tetra und Link aus dieser Zeit haben gemeinsame Vorfahren. Bedeutet aber auch, dass es noch ein anderes menschliches Volk gegeben haben muss, das runde Ohren hatte, aber das soll keine Rolle spielen. Fakt ist, gemeinsame Vorfahren existieren, auch wenn zumindest einige Wolkenhort-Bewohner Spitzohren zu haben scheinen, wie eine grobe Google-Suche gezeigt hat. Ergo können die Spitzohren auch einfach aus dem "Wolkenhort-Klan" kommen und die Verwandtschaft daher kommen.

      Ich fasse zusammen: gemeinsame Nachfahren von Link und Zelda sind und waren nicht notwendig. Es ist möglich bis wahrscheinlich, dass es auch noch andere Menschen im Erdland gegeben hat, die früher oder später die Inzestgefahr gehoben haben (die runden Ohren). Allerdings lassen die Persönlichkeiten von SS-Link und -Zelda es noch wahrscheinlicher zu, dass sie zusammen gekommen sind, als es in anderen Teilen der Fall gewesen wäre.
      Zusammenfassung der Zusammenfassung: Es ist rechtwahrscheinlich, aber keinesfalls notwendig. (das ist viel zu lang geworden)

    • Wir dürfen nicht vergessen, dass es eine Zelda gibt (zumindest eine von der ich sicher weiß), die gar nicht Zelda heißt und das ist die werte Tetra aus TWW/PH. Diese musste, ähnlich wie sonst Link, erstmal an ihr Schicksal "erinnert" werden. Ergo, der Geist von Zelda/Hylia war in ihr vorhanden, musste allerdings geweckt werden.


      Ich kann mich jetzt irren, da TWW einer der letzten Teile ist die ich noch nicht ganz durch habe und auch lang nicht mehr dran war. Aber hies Tetra nicht nur so um sich vor Ganon zu verstecken? Ich dachte immer der Name gehört genauso zur Tarnung wie das Äußere von ihr und ihre Piratengang da.
    • Sie selber wusste ja nichts davon. Ihr hat ja erst der König gesagt, dass sie eigentlich eine Prinzessin ist und der Tradition wegen eigentlich Zelda heißen müsste.
      ...weiß es zwar nicht mehr genau, aber ich glaube nicht, dass sie sich jemals selbst als Zelda bezeichnet hätte. Das war bloß der König.
    • Original von Skyline
      Original von Ulyaoth
      Original von hunkarcelebi
      Seien wir ehrlich, irgendwie müssten alle Prinzessinnen in Hyrule Zelda heißen und das ist eigentlich schon eigenartig. :ugly:


      Ohne Garantie jetzt, aber wurde in Zelda II nicht gesagt, dass alle erstgeborenen weiblichen Nachkommen der Königsfamilie traditionell Zelda genannt werden, um an den Fluch zu erinnern?


      Ja das ist korekt. Der Haken den ich da nur sehe, ist dass AoL der momentan letzte Teil der Defeat-Timeline ist und es davor schon genügend Zelda´s gab. Die Namensgebung wurde zwar festgelegt als Zelda verzaubert wurde und in den Schlaf viel und man weis ja nicht wie lang sie da schon so liegt, allerdings ganz sicher nicht schon vor der SS Zelda. Aber vlt war es vorher auch einfach nur ein Kultname in Hyrule der durch die Ereignisse um AoL-Zelda dann halt beschlossen wurde ihn Mainstream jeder Prinzessin zu geben :D

      Laut Hyrule Historia fand die "Tragödie von Prinzessin Zelda I" vor Zelda 1 und nach ALttP (ALBW nicht berücksichtigt) statt. Zudem steht da als Anmerkung, dass auch schon vorher Prinzessinen mit dem Namen Zelda existierten, aber es erst ab Zelda I richtig durchgezogen wurde.

      @topic: Wenn Zelda & Link hier kein Paar sein sollen, dann weiß ich auch nicht. Das wird besonders am Anfang andauernd angedeutet.