A Link Between Worlds [3DS]

    • ALBW

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Um ehrlich zu sein dachte ich, ich würde mich mehr freuen, als dass angekündigt wurde. Bis jetzt halte ich mich noch zurück mit meiner Begeisterung, vor allem weil ich die 2D Zeldas immer als ziemlich "Meh" empfand. Aber wer weiß, vielleicht wird mich das hier positiv überraschen, denn diese Mechanik zu einer Zeichnung zu werden sieht interessant aus.
      Ich würde aber ein Majora's Mask Remake trotzdem bevorzugen.
    • ich weiß garnicht was ihr alle habt OK ja nicht grad der zelda teil den man erwartet hat aber ... naja sieht doch mal trotzdem cool aus allein die sache das man sich an der wand als Gemälde bewegen kann das ist doch mal saugeil :thumbs_up: freue mich jetzt schon voll übelst der Teil ist gut das weiß ich irgendwie jetzt schon :)
      die welt wird immer beschissener X(
    • Mein Statement zu dem Ganzen: Die Grafik finde ich persönlich etwas komisch, weder gut noch schlecht gemeint, einfach nur komisch. Irgendwie unfertig. Ich kenne Bilder von einigen Beta-Zelda's da sahen die Figuren auch alle zu "Playmobilartig" aus. Aber naja, als Zeldafan gewöhnt man sich erfahrungsgemäß ja recht schnell an neue Grafik und neuen Spielmechaniken. Bin also momentan noch skeptisch, aber sobald ich erstmal ein paar Minuten gespielt habe werde ich mich wahrscheinlich daran gewöhnt haben. Das Wandgemälde Feature erhöht natürlich das Rätselraten ungemein.

      Die Idee (wenn ich das jetzt richtig verstanden habe) das Spiel in einer bereits bekannten Spielweltkarte passieren zu lassen finde ich persönlich ja recht spannend. Allerdings finde ich das gerade die Karte von ALttP am schwächsten war. Bei jedem anderen Zeldaspiel was ich gespielt habe, wäre ich sogar hellauf begeistert gewesen, man stelle sich nur mal ein neues Zelda in der OoT-Welt vor. Bei der allerdings alle Geschehnisse anders sind, also einen völlig anderen Plot haben. Ein träumchen.
      Aber gerade bei ALttp habe ich es gehasst herumzulaufen. Alles war so eng und irgendwie so linear aufgebaut. Lediglich Kakariko war in Ordnung gewesen.
      Auf jeden Fall hoffe ich mal das es doch große Unterschiede gibt.
      ... achja, guten Morgen.
    • Mein Reaktionsablauf: Es hat mit Alttp zu tun? Liebe. Liebe. LIEBE!
      Erste Auseinandersetzung mit der Grafik: Oh Hilfe, was haben sie getan? Diese Bäume? Dieser Link? WAS HABEN SIE NUR GETAN.
      Bewegbilder von Heras Turm/Bergturm: Okay, das Labyrinthdesign ist ihnen gut gelungen. Die Remixe sind zwar an ein paar Stellen sehr schlecht fortgeführt worden, aber da wo sie sich am Original orientieren super.

      Die Ankündigung war, wie bei Zeldaankündigungen mittlerweile schon Tradition, eine Achterbahnfahrt der Gefühle. Gut, nichts wird vermutlich so schnell polarisieren wie der TWW-Trailer damals und nach ST glaubt man als Zeldafan sich an alles gewöhnen zu können... aber was mich bisher bei Alttp2 massiv stört ist die Perspektive.

      Beim Original war die Ansicht noch viel stärker von schräg vorne und nicht so weit nach oben verschoben wie jetzt beim zweiten Teil. Ich empfinde es auf der Oberwelt als massiv störend, aus welchem Blickwinkel man die Bäume sieht.
      Was mir auch sauer aufstößt, ist Moldorm. Ich kann diesem Endgegnerrecyling nichts abgewinnen und nach SS, das es ja mit dem Wiederverwerten der Bosse ins Lächerliche übertrieben hat, bin ich da sehr misstrauisch. Ein Cameo wäre ja nett und vertretbar, aber nochmals das ganze Alttp-Bossarsenal neuaufkochen? Bitte nicht. [SIZE=7](Wobei, damals in OoS wars auch nett... Hmn...)[/SIZE]
      Und die wichtigste aller Fragen: Warum sind Links Haare nicht mehr pink/rosa/magenta/lachsfarben...?

      [IMG:http://www.zfans.de/zelda3/Bilder/z3burg2.gif]

      An und für sich, bin ich aber nach einigen Auf und Abs jetzt guter Dinge und freue mich sehr auf das Spiel. Ich hoffe, dass es wieder reichlich Magie geben wird und wenn meine geliebten Items, Feuer- und Eisstab wieder dabei sind, wäre ich ohnehin überglücklich.

      "Time passes, people move... Like a river's flow,it never ends... A childish mind will turn to noble ambition... Young love will become deep affection... The clear water's surfacereflects growth...
      Now listen to the Serenade of Water to reflect uponyourself...."


    • Weise Worte Clemo!

      Mir ging es ähnlich, ich denke einfach, dass Vogelperspektive nicht mit den 3D-Modellen zusammen passt. Aber Nintendo hat ja auch eigentlich keine Möglichkeit mehr, eine 2D-Zelda zu machen wie es zum Beispiel bei TMC war. Das käme heutzutage nurnoch komisch und man müsste es schon SEHR billig verkaufen, damit Spieler überhaupt über die Grafik hinwegsehen (auch wenn ich kein GRafikmensch bin.).

      Ich weiß echt nicht was man da erwarten wird, und vielleicht wird sich das mit der Kamera auch noch leicht ändern, immerhin ist es ja noch Beta :) Hoffentlich wird da auch das Modell von Link abgeändert.

      Endgegnerrecycling ist ja an sich auch nicht so mein Fall. Ich fände es toll wenn sie es teilweise wie bei (zB) OoT machen würden: Einen Endgegner mit gleichem Namen aber TEILWEISE anderem Aussehen: Gohma. So bleibt einem noch Platz über die Gegner zu spekulieren ^^

      Ich kann da insgesamt nur sagen: Hoffen und abwarten ^^
      [IMG:http://fc03.deviantart.net/fs71/f/2009/362/b/e/Doctor_who_banner_by_Nindyr.png]


      Everybody knows, that everybody dies. And nobody knows it like the Doctor...
    • Mir ist grad was kleines aufgefallen, das vielleicht auch garnicht ernst zu nehmen ist:

      In DIESEM (wenn der Link nicht funktioniert, hinter youtube.com folgendes einfügen: "/watch?v=SE_xMCt9VLw&list=UUbIh1VbkLpsu-fRi23q6HFA&index=1"Video, sieht man ab und zu wie Link den Hammer benutzt und dabei Energie leer geht. Da der Hammer auch ähnlich aussieht wie der Hammer aus ALTTP, kann man davon ausgehen, dass auch mehrere Items wieder kommen.

      Generell nimmt auch der Bogen ein wenig Energie, allerdings kann ich unten auf dem Touchscreen keine Bogenanzahl erkennen! Ich vermute mal ganz frei, dass die Items sehr Energie-Lastig werden. Die Energie lädt sich aber nach kurzer Zeit wieder auf, versteht sich ^^

      Auch sehr witzig: Der Bogen nimmt Energie, aber die Fähigkeit sich in ein Bild zu verwandeln nicht? srsly? :D Aber dass das mit dem Bild ne Zeitliche Begrenzung hat, ist ja auch klar ^^

      Noch soeine Sache: Auf dem Touchscreen sind 2 Items aufgelistet + Schwert. Also x, y und b wie man unschwer erkennen kann. Und wenn man mal genau drauf achtet, fällt einem auf, dass der Spieler auch etwas mit dem A-Button macht! Und zwar wird er immer gedrückt (gehalten), wenn man sich in ein Bild verwandelt. Doch wo sieht man das? Ich denke das hat etwas mit der "Liste" links auf dem Touchscreen zu tun. Vielleicht ist das eine Liste von Fähigkeiten? Soll heißen, dass noch nicht alle Fähigkeiten gezeigt wurden, und dass das mit dem "Gemädle-dasein" nur eins davon ist.

      Alles sehr viel spekuliert will ich hier mal so erwähnen ;)
      [IMG:http://fc03.deviantart.net/fs71/f/2009/362/b/e/Doctor_who_banner_by_Nindyr.png]


      Everybody knows, that everybody dies. And nobody knows it like the Doctor...
    • Da muss ich doch erst einmal DEN Deku zitieren:

      Die Grafik finde ich persönlich etwas komisch, weder gut noch schlecht gemeint, einfach nur komisch.


      Ha, genau das dachte ich auch! Aber genau das.
      Nichts desto weniger, nach einigen Tagen der inneren Einkehr freue ich mich hiermit mal offiziell auf das Spiel.
      Einige schrieben ja bereits, dass die Grafik und die Perspektive verschenktes Potenzial des 3DS darstellen; das mag sein, aber ich find die Perspektive eigentlich dann doch mal wieder ganz nett. Ren hat schon Recht damit, dass spätestens seit dem 3DS eigentlich die strikte Trennung in Konsole-3D und Handheld-Vogelperspektive unnötig geworden ist, aber so ein bisschen Nostalgie hat doch auch mal was.

      Die Grafik sieht für mich wie eine Mischung aus Alttp, Minish Cap und den gezeichneten Figuren aus den Booklets der Oracle-Teile aus. Also... komisch, wie ich ja anfangs schon zitierte. Aber mal sehen.

      Ansonsten... konkrete Erwartungshaltungen hab ich jetzt nicht, ich lass mal alles auf mich zukommen. Das Wandbild von Link sieht ja auch... lustig aus. Aber wie Sirius hoffe ich auch, dass es nicht drölfmilliarden Mal pro Dungeon genutzt werden muss (was vermutlich der Fall sein wird, aber was soll's~).

      Fazit: Vorfreude :3
    • Heyhey,
      Verbinden tue ich mit der Ankündigung Höhren und Tiefen... Die meisten wurden schon zusammengefasst hier, ich finde aber gerade zwei Punkte SEHR betrachtungswert:

      Oot 3D wurde und wird hochgelobt. Die Technik spielte mit dem 3DS perfekt im Einklang :)
      Warum also jetzt der "Rückschritt"?

      Und:

      "Ich finde es gut dass nicht alle Zeldas sofort in die 3D Perspektive sondern in der Vogelperspektive bleiben, damit dieser Teil des Spiels nicht ausstirbt."


      Beide Punkte haben absolut Recht.
      Ich bin absoluter Fan von den ECHTEN 3D titeln wie Oot, MM, TP oder WW. Diese kommen allerdings auch in einem anderen Umfang. Also auf den Fernseher bzw meist auch auf Technisch höchstem (nunja, Nintendo Maximum) Anspruch.
      Die 2D Ableger auf den Handhelden waren technisch meist immer ein oder zwei Generationen hinterher, konnten allerdings auch immer mit schönen Nebenquests und Story punkten (Mit das wichtigste für Zelda in meinen Augen).

      Was nun passiert wenn man versucht Technik mit Konsolen zu messen (und scheitert) UND dazu noch die Atmosphäre vernachlässigt sieht man ja schön bei PH oder ST.
      Sprich Grafik hin oder her, bei WW wurde auch gemeckert und es wurd ein grundsolider Titel.

      Was mich interessiert, und davon sah man bis jetzt noch garnichts, ist wie die Welt um die Dungeons gestaltet wird. Zelda ist für mich immer eher ein "Es gibt viel zu entdecken"-Titel, also ich möchte auf keinen Fall etwas wo man von Dungeon zu Dungeon hetzt, bzw nur dem Roten Faden der Mainstory folgt (Skyward sword hat das in meinen Augen sehr Falsch gemacht, abgesehen vom Wolkenhort).

      Was ich mir daher am meisten wünsche ist eine gute, logische und dramatische Story; gut ausgezeichnete Charaktere, Atmosphäre, genug Nebenquests (sodass man beim allerersten Durchlauf was übersehen kann), Minigames und natürlich auch nen gewissen Anspruch.


      Sehr Schade finde ich bei Nintendo, dass Zeldas Anspruch und Niveau kontinuierlich sank. Wo man in Majoras Mask noch Szenen der Tragik, Tod aber auch viel Freundschaft und Liebe hat, Oot ganze Städte ausgerottet werden und bis heute noch offene Interpretationsmöglichkeiten gegeben sind, sind seit WW alle Titel anspruchsloser und langweiliger geworden, selbst ein Kleinkind kann der Story mitlerweile folgen ohne anzustoßen oder nachdenken zu müssen. Jedes Item wird einem mit Pauken und Trompeten, wie der VW Golf inner BILD, präsentiert... Wo bleiben die Secrets? Wann darf ich mal selber entdecken, ohne vom Spiel losgeschickt zu werden...?
      Das befürchte ich am allermeisten. Wird Nintendo wieder ein Zelda rausbringen was so packend ist wie Tetris?
    • Sehr Schade finde ich bei Nintendo, dass Zeldas Anspruch und Niveau kontinuierlich sank. Wo man in Majoras Mask noch Szenen der Tragik, Tod aber auch viel Freundschaft und Liebe hat, Oot ganze Städte ausgerottet werden und bis heute noch offene Interpretationsmöglichkeiten gegeben sind, sind seit WW alle Titel anspruchsloser und langweiliger geworden, selbst ein Kleinkind kann der Story mitlerweile folgen ohne anzustoßen oder nachdenken zu müssen. Jedes Item wird einem mit Pauken und Trompeten, wie der VW Golf inner BILD, präsentiert... Wo bleiben die Secrets? Wann darf ich mal selber entdecken, ohne vom Spiel losgeschickt zu werden...? Das befürchte ich am allermeisten. Wird Nintendo wieder ein Zelda rausbringen was so packend ist wie Tetris?


      Ich stimme zu, dass es anspruchsloser wird, aber der zweite Teil verwundert mich. Die eigentlichen Items bekommt man in den Dungeons, und eigentlich hatte jedes Zelda ein-zwei Items als Belohnung für Nebenaufträge. Secrets sind seit Ewigkeiten die Herzteile, kommt dann aufs Spiel an ob sich das noch erweitert.
      Ich fände es zwar nett wenn sich Zelda ein wenig mehr Richtung Rollenspiel bewegen würde, aber seien wir ehrlich, wir reden hier nicht gerade von einem Baldurs Gate. Zelda ist ein sehr einfaches Spiel, es soll für Kinder, Jugendliche und Erwachsene gleichermaßen "fesselnd" sein, was schon recht kompliziert herzustellen ist, da verschiedene Generationen verschiedene Auffassungen von "fesselnd" besitzen.
      Ich weiss noch wie ich mit 12 vor meinem N64 hing und OoT mir so groß und wunderbar vorkam, ein Spiel dass ich in tausend Stunden nicht durchspielen könnte weil es soviel zu entdecken gab... 12 Jahre später ratter ich jedes Zelda in 2 Tagen durch. Mal ehrlich, ich kaufe mir Zelda schonlange nichtmehr wegen der Herausforderung, vielmehr wegen der Liebe zu dieser Spielserie.
    • Wie gleiche manche herum heulen und sich aufregen über manche Erneuerungen...

      Am Ende kauft ihr Euch es so oder so zu 100%!
      Warum? Weil es Zelda ist!! ;)

      Freue mich tierisch auf den Titel da ich sehr gespannt bin wie manches in schönerer Grafik ausschaut. :)
      Ich hoffe so sehr es gibt wieder zwei Welten und 12 Tempel...
      und nicht vier wie in den DS Titeln... -.-
      Zum Glück kein nerviges mit dem Schiff fahren oder dem Zug,
      für mich war das eher ein Zeichen von Faulheit, das Nintendo keine große Welt schaffen will. Mit weitgehenden gebieten.

      Also, leid's leise, und freut euch auf den Titel! :D

      Original von Monkey Monk
      Mal ehrlich, ich kaufe mir Zelda schonlange nichtmehr wegen der Herausforderung, vielmehr wegen der Liebe zu dieser Spielserie.


      So ist es. ;)
    • Original von Saltek
      Ein Freudenschrei? bei mir nicht, ich war schockiert, dass sowas schlimmes produziert wird. Ein 3D Zelda aus der Vogelperspektive mit mehr oder minder verbesserter Grafik? Und dann kann Link noch an der Wand langlaufen als Gemälde?


      Ich bin deiner Meinung! Ich hätte lieber ein komplett neues vollwertiges 3D Zelda gehabt aber naja, werds mir auf jeden Fall kaufen (als Sammler ein MUSS ;) und mir dann nochmal meine Endgültige Meinung bilden!
    • Original von nici.h
      Ich hätte lieber ein komplett neues vollwertiges 3D Zelda gehabt aber naja

      Das versteh ich überhaupt nicht. Wer möchte bitte ein neues, vollwertiges 3D Zelda nicht auf einer Konsole - für den großen Bildschirm - haben? Ich fände es höchst unpassend, wenn es ein neuer 3D-Titel wie Skyward Sword jetzt nicht für die Wii U, sondern nur für einen Handheld käme. Auf einen winzigen Bildschirm... bääääh. Ein großes Zelda will ich auch zuhause am TV spielen.

      Handhelds waren schon immer Gaming in kleinerem Format. Etwas für unterwegs. Und da passt klassisches 2D-Zelda einfach viel besser. Auch bietet 2D-Zelda einfach andere Gameplay-Möglichkeiten, z.b. haben komplexe Schieberätsel in einem 3D-Zelda nie sonderlich gut funktioniert. 2D-Zelda wird auf den Handhelds weiterleben... und das ist auch gut so.
    • Original von TourianTourist
      Original von nici.h
      Ich hätte lieber ein komplett neues vollwertiges 3D Zelda gehabt aber naja

      Das versteh ich überhaupt nicht. Wer möchte bitte ein vollwertiges 3D Zelda nicht auf einer Konsole - für den großen Bildschirm - haben? Ich fände es höchst unpassend, wenn es ein neuer 3D-Titel wie Skyward Sword jetzt nicht für die Wii U, sondern nur für einen Handheld käme. Auf einen winzigen Bildschirm... bääääh. Ein großes Zelda will ich auch zuhause am TV spielen.


      Ein vollwertiges 3D-Zelda (um mal bei der Bezeichnung zu bleiben) für den 3DS schließt doch ein vollwertiges 3D-Zelda für die Wii U nicht aus.

      Wenn du aber unbedingt jedes 3D-Zelda auch auf einer stationären Konsole spielen möchtest, dann sieht das Ganze natürlich wieder anders aus. Allerdings frage ich mich dann, wieso du überhaupt einen 3DS besitzt, denn heutige Handheld-Spiele sind in vielerlei Hinsicht genauso groß und komplex wie Konsolenspiele. Wieso also ein vollweriges 3D-Zelda für den 3DS "höchst unpassend" sein soll, verstehe ich nicht.

      Sony zeigt imho seit ein paar Jahren ganz gut, wie's geht. Die veröffentlichen zusätzlich zu den PS3-Titeln auch vollwertige Ableger ihrer großen Franchises für die PSP und Vita.

      Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von Ren ()

    • Original von Monkey Monk
      Ich stimme zu, dass es anspruchsloser wird, aber der zweite Teil verwundert mich. Die eigentlichen Items bekommt man in den Dungeons, und eigentlich hatte jedes Zelda ein-zwei Items als Belohnung für Nebenaufträge. Secrets sind seit Ewigkeiten die Herzteile, kommt dann aufs Spiel an ob sich das noch erweitert.
      Ich fände es zwar nett wenn sich Zelda ein wenig mehr Richtung Rollenspiel bewegen würde, aber seien wir ehrlich, wir reden hier nicht gerade von einem Baldurs Gate. Zelda ist ein sehr einfaches Spiel, es soll für Kinder, Jugendliche und Erwachsene gleichermaßen "fesselnd" sein, was schon recht kompliziert herzustellen ist, da verschiedene Generationen verschiedene Auffassungen von "fesselnd" besitzen.
      Ich weiss noch wie ich mit 12 vor meinem N64 hing und OoT mir so groß und wunderbar vorkam, ein Spiel dass ich in tausend Stunden nicht durchspielen könnte weil es soviel zu entdecken gab... 12 Jahre später ratter ich jedes Zelda in 2 Tagen durch. Mal ehrlich, ich kaufe mir Zelda schonlange nichtmehr wegen der Herausforderung, vielmehr wegen der Liebe zu dieser Spielserie.


      Als Beispiel möchte ich da gerne Majoras Mask auflisten, das Langschwert zum Beispiel. Oder die ganzen Masken. In Minish cap die Itemupgrades (zeitsteuerung bei Bomben) oder die Eispfeile in Oot, oder in dem Ersten Zelda die unzähligen Räume die in jedem Screen versteckt waren.

      Klar hab ich das jetzt etwas schwarz/weiß gezeichnet, die Herzteile (oder Skulltullas) waren schon immer nette Secrets. Doch wo findet man sowas in den Details in den neuen Zeldagames? Skyward Sword hatte sich mal eben mit 6 Startherzen, 3 komplette Container gespart, und die neuen Sammelitems (für den Dämon) waren eher Zeitschinderei als Liebe zum Detail.

      Und klar, ich will kein Bluttriefendes Zelda, doch ich denke so um die 12 jahre darf man als Mindestalter für Zelda erwarten. Und da ist definitief noch VIEL Platz für die USK (Mal abgesehen davon, dass man mit dem Schwert Monster haut).

      Man denke nur an die Charakterzeichnung, Bado hätte ernsthaft viel bösartiger am anfang sein können, seine Art in den gesprächen erinnert eher an ein trotziges Kindergartenkind :D

      Aber naja, man kann auch zuviel kritisieren, ich weiß :)
    • Original von Ren
      Ein vollwertiges 3D-Zelda (um mal bei der Bezeichnung zu bleiben) für den 3DS schließt doch ein vollwertiges 3D-Zelda für die Wii U nicht aus.

      Nö, das wollt ich damit auch nicht sagen. Ich will nur einfach, dass ein neues 3D-Zelda auch für eine Konsole kommt und nicht für einen Handheld. Ich fände das nicht passend. Was da nun für PSP und Vita gemacht wird, ist mir wumpe.

      Ich fand's toll, dass man OoT so schick auf dem 3DS spielen kann und ich freu mich auch auf ein MM3D - aber das sind zwei Spiele, die ich bereits am TV gespielt habe. Ich will ein 3D-Zelda auch erstmal am TV erleben, am großen Bildschirm. Das wirkt für mich natürlicher.

      Und auch bin ich nach wie vor Fan von klassischem Zelda aus der Vogelperspektive. Es wäre für mich ein Unding, wenn Nintendo dies aufgibt. Spiele wie ALttP, LA oder TMC waren einfach klasse und lassen sich auch mit schicker 3D-Optik realisieren, wie man sieht. Und es passt besser auf dem Handheld.

      Wenn du wirklich die Ansicht hast, dass Nintendo jetzt nur noch 3D-Zelda entwickeln sollte, wirst du bitter enttäuscht werden. Das werden sie nicht. Sie werden 2D-Zelda genauso wenig aufgeben wie 2D-Mario.

      Allerdings frage ich mich dann, wieso du überhaupt einen 3DS besitzt

      Vielleicht wegen Zelda? xD Der spezielle Zelda-3DS zum Jubiläum plus das neue Four Swords im eShop waren schon gute Kaufargumente für einen Zelda-Fan. xD
    • Original von krispa
      Wenn AlttP2 ein Direkter Sequel sein soll, spielen wir dann echt ein und den Selben Link somit schon das 4te (5te, wenn OoA/S als einzelnes spiel gesehen wird) mal?? 8|

      Prinzipiell ja... ich frag mich ja, ob das Spiel vielleicht nach LA spielt - so dass wir erleben, was nach LA passiert ist. Das wäre cool.

      Übrigens ist es auch nicht das erste Mal, dass Nintendo die Lichtwelt aus ALttP recyclet. Im BS-Zelda "Ancient Stone Tablets" wurde die Lichtwelt für eine neue Handlung und neue Dungeons verwendet - eigentlich genau wie im kommenden 3DS-Spiel. xD
    • Als Beispiel möchte ich da gerne Majoras Mask auflisten, das Langschwert zum Beispiel. Oder die ganzen Masken. In Minish cap die Itemupgrades (zeitsteuerung bei Bomben) oder die Eispfeile in Oot, oder in dem Ersten Zelda die unzähligen Räume die in jedem Screen versteckt waren. Klar hab ich das jetzt etwas schwarz/weiß gezeichnet, die Herzteile (oder Skulltullas) waren schon immer nette Secrets. Doch wo findet man sowas in den Details in den neuen Zeldagames? Skyward Sword hatte sich mal eben mit 6 Startherzen, 3 komplette Container gespart, und die neuen Sammelitems (für den Dämon) waren eher Zeitschinderei als Liebe zum Detail.


      Skyward Sword ist ja schon beste Beispiel an schlechten Secrets die es im Zeldauniversum gibt. In keinem anderen Spiel wurden dir Herzteile so offensichtlich vor die Füße gelegt. Aber ehrlich gesagt, waren die älteren Teile auch nicht viel schwerer wenn man überall langging. Ich verstehe aber was du meinst und hoffe mal, dass sie sich im neuen Teil mehr an die Vorlage halten. AlttP ist Grundsolide was den Standard angeht.