Star Wars Episoden VII bis IX

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Star Wars Episoden VII bis IX

      Ich war ganz überrascht, als ich gelesen habe, dass die Star Wars Filme um die Episoden 7 bis 9 ergänzt werden sollen. Als Regisseur ist J.J. Abrams im Gespräch. Der erste Teil ist bereits für 2015 geplant. Steven Spielberg wollte die Regie nicht übernehmen.

      gmx.net/themen/unterhaltung/ki…etzung-gefunden#.A1000019

      Ich war auch erstaunt, dass George Lucas seine Firma an Disney verkauft hat.
    • RE: Neue Star Wars Trilogie?

      Er hat die Schnauze wahrscheinlich mittlerweile einfach gestrichen voll von Star Wars.
      Hat nicht hundertprozentig was mit dem Thema zu tun, aber falls es dich interessiert: Da wird über das Thema George Lucas und Star Wars geredet (das war halt vor dem Verkauf).

      Zum Thema: Ich wusste das schon 'ne Weile, immerhin ist das Internet mehr oder weniger explodiert, als es bekannt wurde. Als Star Wars-Fan weiß ich allerdings nicht, was ich davon halten soll. Einerseits wären neue, gut gemachte Star Wars-Filme schon nett, wie man Episode 6 aber fortführen soll, ohne mit dem EU zu kollidieren weiß ich nicht, dann doch lieber was ganz neues.

      Jedenfalls ist das Franchise nach der Prequel-Trilogie und The Old Republic ja in einem ziemlich erbärmlichen Zustand, also kann es eigentlich nur besser werden.
    • Als ich das erste Mal über den Verkauf las (wie schon gesagt: Internet ist explodiert) war ich absolut angepisst. Ich meine: Disney + Star Wars?
      Zum Teil hat sich das nicht geändert, da auch ich curious bin, wie sie es ins EU packen, ohne Sachen neu zu erzählen und sich zu widersprechen. Aber als ich heute das Plakat sah, hat's mich irgendwie wieder gepackt. Klar war die Prequel-Trilogie in keinster Weise so gut, wie die Original Trilogie (The Empire Strikes Back FTW), aber vllt könnte die Serie ohne Georgi einen neuen Aufschwung erleben.
      (Und SW:TOR hat nur versagt, weil der MMO-Markt gesättigt ist, stagniert und Diablo 3 rauskam.)
    • RE: Neue Star Wars Trilogie?

      Original von Crowbar
      Zum Thema: Ich wusste das schon 'ne Weile, immerhin ist das Internet mehr oder weniger explodiert, als es bekannt wurde. Als Star Wars-Fan weiß ich allerdings nicht, was ich davon halten soll. Einerseits wären neue, gut gemachte Star Wars-Filme schon nett, wie man Episode 6 aber fortführen soll, ohne mit dem EU zu kollidieren weiß ich nicht, dann doch lieber was ganz neues.


      Tja, war im letzten halben Jahr anscheinend zu wenig online, um das mitzukriegen. Auf die Story bin ich aber tatsächlich auch gespannt. Kann mir nicht so ganz vorstellen, dass die einfach auf die Handlung bereits existierender Bücher/Comics zurückgreifen.
    • Im ersten Moment klingt ein Verkauf an "Disney" erschreckend, doch der märchenhaft -klingende Konzern ist schon seit einiger Zeit ein riesige Unternehmen, das auch bei Fernsehserien tätig ist, die man (oder zumindest ich) nicht vermuten würde: z.B. Scrubs, Criminal Minds, ...

      Disney hat auch die Rechte an Marvel und wenn die neuen Episoden entfernt an die letzten Comichelden-Verfilmungen rankommen, dann ... :dance: Ich lasse mich diesbezüglich einfach mal überraschen.
      Mehr von mir? Folgt mir auf Twitter.
    • Das stimmt allerdings! The Avengers war ein fantastischer Actionfilm mit tollen Schauspielern und man sollte eigentlich den Disney-Fakt außer Acht lassen. Disney gibt zwar den Ton an, aber die Filme werden immer noch von denselben Studios, in diesem Fall Marvel Studios und Lucasfilm, produziert.
    • Ich denke mal, die werden auf die Bücher zurückgreifen oder hauptsächlich die Story um Jaycen Solo behandeln,da diese dem herkömmlichen Muster von Gut gegen Böse am meisten entspricht und dazu an Episode 6 anschließt.

      Wenn Disney so viel zeug in den Film legt wie zuvor bei Avengers dann freu ich mich schon drauf bald wieder das Surren schwingender Lichtschwerter zu vernehmen.
      "I believe in a universe that doesn't care and people who do."
    • Es soll wohl schon Gespräche mit dem "alten Cast", also Mark Hamill (Luke Skywalker), Carrie Fisher (Leia Organa), Harrison Ford (Han Solo) und Billy Dee Williams (Lando Calrissian) bezüglich einer Rückkehr zur neuen Trilogie gegeben haben.

      Ich weiß noch nicht recht, was ich davon halten soll, wenn die (im wahrsten Sinne des Wortes) alten Helden wieder vorkommen. Ich erinnere mich, wie mich der lange heiß ersehnte Indiana Jones 4 schwer enttäuscht hat.

      Was haltet ihr davon?
    • Naja... vielleicht soll der alte Cast auch nur eine Rolle einnehmn die an Leonard Nimoys Auftritt im letzten Star Trek streifen erinnert. Allerdings würde Carrie Fisher - sollte sie denn nun auch wirklich zugesagt haben- durch ihre Zusage, meine Vermutung bezüglich der Geschichte um Jaycen Solo nur weiter bekräftigen schließlich ist ihre Rolle (Leia Organa) die Mutter eben genannten Charakters.

      Der alte Cast hat durchaus einen Sinn im Szenario um Jaycen und auch Mark Hamill hätte rein Theoretisch genug als Luke Skywalker zu tun. Harrison Ford würde ich wirklich gerne wieder als Han Solo sehen.
      Das Indiana Jones so enttäuschend war, lag IMO nicht an ihm, sondern viel mehr am Gesamteindruck des Films.
      "I believe in a universe that doesn't care and people who do."
    • Original von Dragynn999
      Das Indiana Jones so enttäuschend war, lag IMO nicht an ihm, sondern viel mehr am Gesamteindruck des Films.

      Es waren die Aliens. Es waren einfach die Aliens.

      at topic:
      Ich fand die "neue Trilogie" schon relativ lahm. Episode I hatte noch etwas Charme, aber II und insbesondere III waren so langweilig und uninspiriert, dass ich mir wünschte, sie wären nie gedreht worden. Okay, ich mochte das Design von General Grievous, aber das war auch alles.


      I hate the word "fate". Birth, encounters, partings, success and failure, fortune and misfortune in life.
      If everything is caused by fate, then God must be incredibly unfair and cruel.


      Because, ever since that day, none of us had a future.
      The only thing we knew was that we would never amount to anything.
    • Original von Sirius
      Es waren die Aliens. Es waren einfach die Aliens.

      Beim genauen nachdenken... hast du eigentlich völlig recht.

      Original von Sirius
      at topic:
      Ich fand die "neue Trilogie" schon relativ lahm. Episode I hatte noch etwas Charme, aber II und insbesondere III waren so langweilig und uninspiriert, dass ich mir wünschte, sie wären nie gedreht worden. Okay, ich mochte das Design von General Grievous, aber das war auch alles.

      Episode I-III schienen mir ohnehin mehr auf Action getrimmt zu sein als IV-VI... wenn ich nur an Episode III denke... Anakin und Obi Wan stehen voreinander und fuchteln mit den schwertern voreinander herum ohne den jeweiligen gegner auch nur zu treffen... nicht mal die Lichtschwerter berühren sich... achtet mal drauf.
      Sie sind nicht so Storylastig wie die Klassiker und gerade eine gute Story ist der Grundbaustein für eine echte Spannungskurve.
      Das interssanteste an I-III ist mMn die entwicklung Anakins und die der Umwelt(en).

      Wie dem auch sei... Immerhin erfährt man in der "neuen Trilogie" die Genauen zusammenhänge zwischen Charakteren und Geschehnissen... und sie haben Grievous :P...
      "I believe in a universe that doesn't care and people who do."
    • Original von Dragynn999
      Beim genauen nachdenken... hast du eigentlich völlig recht.


      Stimmt, es war nicht Shia LeBouf, der CGI-Onslaught und die Tatsache dass sich der Film mit Ausnahme der Motorradszene ziemlich gegen Anfang einfach mal überhaupt nicht wie ein Indiana Jones Film angefühlt hat.
      Fuckin Aliens, man.



      Original von Dragynn999
      Sie sind nicht so Storylastig wie die Klassiker und gerade eine gute Story ist der Grundbaustein für eine echte Spannungskurve.


      Es ist ein Prequel. Man weiß, wie die Geschichte ausgeht. Damit ist von vorneherein jeglicher Ansatz von Spannung kaputt. Man weiß, dass Anakin zur dunklen Seite überlauft und dass am Ende von Episode III alle Jedi außer Yoda und Obi-Wan tot sind. Das Schicksal der restlichen Charaktere ist auch relativ klar.
      Das ist einer der Hauptgründe, warum die neue Saga suckte.
      Hat natürlich zusätzlich auch nichts geholfen, die wichtigste Rolle in der Handlung an einen Schauspieler zu verteilen der in etwa das Charisma und die emotionale Reichweite von einem Hayden-Christensen-förmigen Betonblock hat. Oder der endlose Fanservice ('omg, das ist C-3PO! .. auch wenn das absolut keinen Sinn ergibt!').
      Oder die Tatsache, dass zwischen besagtem Betonblock und Natalie Portmans Charakter (natürlich) so absolut keine Chemie war.
      Oder die Tatsache, dass Anakins 'Fall' als Storyline dramaturgisch so absolut vermurkst wurde.
      Oder die Tatsache, dass die neuen Filme zu 70% absolut seelenlose CGI-Materialschlachten waren, die prototypisch für den Battleship/Transformers-Bodensatz sein könnten.
      Oder, oder, oder, oder. Man könnte das endlos weiterführen.

      Okay, einer geht noch...
      Immerhin erfährt man in der "neuen Trilogie" die Genauen zusammenhänge zwischen Charakteren und Geschehnissen...

      ... und wie Prometheus als kürzlichstes Beispiel eindrucksvoll zeigte:
      Manchmal sind die Fragen die ein Film aufwirft viel interessanter als die Antworten die ein Anderer liefern könnte.

      Disclaimer: Ich möchte hier nicht meine Meinung als Fakt verkaufen. Soll ja auch Leute gegeben haben, die sowohl die Star Wars Prequels als auch Indy 4 und Prometheus gut gefunden haben. Ich meine, ich habe bisher noch keine getroffen auf die all das zuträfe aber.. bevor sich hier jemand auf den Schlips getreten fühlt.
      Top 4™ Siegfried

      established 2007

      Ich bin wirklich viel, aber nicht euer Freund.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Infinite ()

    • Original von Kefka
      Also Carrie Fisher hat ihre Rolle in der neuen Trilogie afaik schon bestätigt, auch wenn ich gerade keine Quelle parat habe.


      Ich habe aber auch gelesen, dass das ihr Sprecher dementiert haben soll. Der meinte zu CNN, sie habe nur einen Witz gemacht:

      marquee.blogs.cnn.com/2013/03/…rincess-leia-not-so-fast/

      @Infinite: du bringst es auf den Punkt: es fühlte sich nicht wie ein Indiana Jones Film an. Die haben jahrelang mit dem Teil gewartet, weil sie keine gute Geschichte haben und das Ergebnis sieht so aus? Sogar das schlechteste Indiana Jones Buch hat ne bessere Geschichte.
    • Naja was auch immer JJ Abrahms da machen wird, es kann nur besser werden nach der Prequel-trilogie. Lucas hat sich leider so gar nicht für Charaktere interessiert, was dazu geführt hat, dass mich die Filme ziemlich kalt gelassen haben - hat mich halt einfach nicht interessiert, was mit diesen charakterlosen Figuren interessiert. JJ Abrahms traue ich in der Hinsicht durchaus etwas mehr zu... :)
    • Original von FPI
      Naja was auch immer JJ Abrahms da machen wird, es kann nur besser werden nach der Prequel-trilogie. Lucas hat sich leider so gar nicht für Charaktere interessiert, was dazu geführt hat, dass mich die Filme ziemlich kalt gelassen haben - hat mich halt einfach nicht interessiert, was mit diesen charakterlosen Figuren interessiert. JJ Abrahms traue ich in der Hinsicht durchaus etwas mehr zu... :)


      Naja, er hat Star Trek ruiniert, vielleicht kann er Star Wars besser...
      Aber stimmt schon, die "neue" Trilogie hat nicht gezündet.
    • Ich find sogar, dass Episode III noch der Brauchbarste von den drei neueren Filmen war. Wenn man die ersten zwei bedenkt isses erstaunlich was die aus dem Desaster doch noch rausholen konnten.
      ...ja okay, bis auf die "Anakin wechselt auf die dunkle Seite" Szene. Die war peinlich.



      Die alte Trilogie zu schlagen wird vermutlich nicht möglich sein, aber ich will der Sache mal ne Chance geben. Solang ich noch nicht mindestens einen Trailer gesehen habe kann ich ja auch kaum was dazu sagen.
    • Es gibt neue Gerüchte zum Inhalt von Episode VII:

      Laut Cosmic Booknews soll

      • Episode VII 30 Jahre nach Episode VI (Die Rückkehr der Jedi-Ritter) angesetzt werden;
      • die Skywalker/Solo Kinder auf dem Höhepunkt ihrer Macht sein;
      • der Jedi-Orden von Luke wiederaufgebaut worden sein;
      • ein Schüler von Imperator Palpatine eine Sith-Armee der Alten Republik aufbauen, um die Jedi zu zerstören. Die Skywalker-Kinder müssen in den Kampf ziehen und sich den inneren Dämonen ihres Skywalker-Erbes stellen

      Quelle: movies.cosmicbooknews.com/cont…ciple-palpatine-plot-info