Die Nachteulen

    • Diese Woche war ich mit einer Bekannten in der Stadt unterwegs und wurde dabei von einer Person mit einem weit geöffneten Mund angesehen. Dass ich unansehnlich bin, ist mir ja bewußt, aber dass man mir das so offensichtlich zeigt, habe ich bisher noch nie erlebt. Ich bin so fertig...

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Der Tod ()

    • Das im Bus würde ich gar nicht persönlich nehmen. Es gibt ein paar Menschen, die beim Fahren einfach allein sein wollen und dementsprechend nicht sofort damit klar kommen, wenn eine weitere Person dazu kommt. Und ab zwei Personen ist man nicht mehr allein, sondern eine Gruppe. Wenn ich mit den öffentlichen Verkehrsmitteln unterwegs bin, frage ich immer vorher, ob der Platz frei ist. So kann das Gegenüber selber entscheiden, ob es mich da haben möchte oder nicht.
    • Der Tod schrieb:

      Das im Bus würde ich gar nicht persönlich nehmen. Es gibt ein paar Menschen, die beim Fahren einfach allein sein wollen und dementsprechend nicht sofort damit klar kommen, wenn eine weitere Person dazu kommt. Und ab zwei Personen ist man nicht mehr allein, sondern eine Gruppe. Wenn ich mit den öffentlichen Verkehrsmitteln unterwegs bin, frage ich immer vorher, ob der Platz frei ist. So kann das Gegenüber selber entscheiden, ob es mich da haben möchte oder nicht.
      Ich frage für gewöhnlich schon nach, aber nur wenn ich gegenüber oder daneben sitzen würde, weil Diagonal normalerweise einander nicht beeinflusst. Erfahrungsgemäß sitzt niemand gerne neben mir, wieso auch immer, aber ich gebe dir recht, dass es an mir liegt kann durchaus nur einbildung sein^^