Twilight Princess vs. Skyward Sword

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Twilight Princess vs. Skyward Sword

      Welches Zelda hat euch besser gefallen? 115
      1.  
        Twilight Princess (Gamecube und Wii) (77) 67%
      2.  
        Skyward Sword (Wii) (38) 33%
      Da wir einen thread haben, wo wir die N64-Zeldaspiele gegeneinander antreten lassen, hab ich mir gedacht auch für die Wii-Zeldaspiele einen thread zu eröffnen.

      ich weiß dass es etwas früh ist da SS ja grade mal seit paar wochen draußen ist, jedoch hat der ein oder andere das spiel sicher schon ein zweites mal durchgespielt und kann sich wie ich jetzt schon mal eine meinung dazu bilden bzw. einen vergleich zu seinem vorgänger ziehen.

      Welches der beiden Zeldaspiele für die Wii hat euch mehr zugesagt? =)

      für mich geht TWILIGHT PRINCESS als sieger hervor.

      wieso:

      1) eigentlich zählt der erste punkt nicht wirklich, da man ja die grafik und die steuuerung nicht vergleichen sollte. jedoch fand ich die grafik in TP einfach besser als in SS.

      2) das spiel ist viel umfangreicher (was jetzt nicht heißt dass kurze zelda spiele schlechter sind, siehe Majora's mask :D), jedoch hat man bei skyward sword echt das gefühl dass vieles unnötig in die länge gezogen wurde (nochmal in alle tempel zurückkehren, das heldenlied, das meiner meinung nach einfach nur nervig war).

      3) Mit Epona unterwegs zu sein war ein viel schöneres feeling als auf diesen vogel rumzufliegen.

      4) Die Items die man in den Dungeons ergattern konnte waren "cooler" als die in skyward sword. (morgenstern, gleiter).

      5) Midnas schwarzer humor + charakter und aussehen war viel amüsanter als Phais "diener" gelaber und "prozentangaben".

      6) die ganze spielwelt war besser gestaltet. auch wenn wolkenhort ganz nett war, hat mir hyrule besser gefallen da es einfach mehr ortschaften+charaktere gab. auch die dungeons waren ganz nett, besonders Kumula und die Bergruine :D.

      das wars erstmal. falls mir noch dinge einfallen werde ich sie einfach reineditieren.

      die wirklich einzigen dinge, die mir besser gefallen haben in Skyward sword waren:

      1) der schwierigkeitsgrad war viel höher vor allem bei manchen gegnern. die gegner in Twilight princess waren ja echt ein witz XD. bei keinem einzigen bin ich k.o. gegangen.

      2) der charakter von link und zelda wurde das erste mal ganz schön ausgearbeitet und man sieht link endlich mal auch reden auch wenn nichts dabei steht ^^.

      3) Ghirahim hat mir sehr gut gefallen. besser als zanto. auch auf die kämpfe hab ich mich immer gefreut =).

      ABER wie gesagt Twilight Princess hat mir einfach insgesamt besser gefallen als Skyward sword und befindet sich auch in meinen Top 3 Zeldagames =).

      so, nun genug analysiert. jetzt seit ihr dran :D

      bin gespannt auf eure meinungen

      Liebe Grüße

      Majoras_Mask
      Majora's Mask is the best Zelda :D

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Majoras_Mask ()

    • RE: Twilight Princess vs. Skyward Sword

      Original von Majoras_Mask
      1) eigentlich zählt der erste punkt nicht wirklich, da man ja die grafik und die steuuerung nicht vergleichen sollte. jedoch fand ich die grafik in TP einfach besser als in SS.

      2) das spiel ist viel umfangreicher (was jetzt nicht heißt dass kurze zelda spiele schlechter sind, siehe Majora's mask :D), jedoch hat man bei skyward sword echt das gefühl dass vieles unnötig in die länge gezogen wurde (nochmal in alle tempel zurückkehren, das heldenlied, das meiner meinung nach einfach nur nervig war).

      3) Mit Epona unterwegs zu sein war ein viel schöneres feeling als auf diesen vogel rumzufliegen.

      4) Die Items die man in den Dungeons ergattern konnte waren "cooler" als die in skyward sword. (morgenstern, gleiter).

      5) Midnas schwarzer humor + charakter und aussehen war viel amüsanter als Phais "diener" gelaber und "prozentangaben".

      6) die ganze spielwelt war besser gestaltet. auch wenn wolkenhort ganz nett war, hat mir hyrule besser gefallen da es einfach mehr ortschaften+charaktere gab. auch die dungeons waren ganz nett, besonders Kumula und die Bergruine :D.

      das wars erstmal. falls mir noch dinge einfallen werde ich sie einfach reineditieren.

      die wirklich einzigen dinge, die mir besser gefallen haben in Skyward sword waren:

      1) der schwierigkeitsgrad war viel höher vor allem bei manchen gegnern. die gegner in Twilight princess waren ja echt ein witz XD. bei keinem einzigen bin ich k.o. gegangen.

      2) der charakter von link und zelda wurde das erste mal ganz schön ausgearbeitet und man sieht link endlich mal auch reden auch wenn nichts dabei steht ^^.

      3) Ghirahim hat mir sehr gut gefallen. besser als zanto. auch auf die kämpfe hab ich mich immer gefreut =).


      Ich stimme dir an und für sich zu, jedoch sehe ich die Sache mit den Items anders. Die in TP hatten zwar was cooles, aber gerade die von dir genannten und der Kopierstab waren nach "ihrem" Dungeon nahezu nutzlos. Das war in SS meiner Meinung nach auf jeden Fall besser gelöst.
      Btw, ich habe Kumula gehasst, dafür haben mir die anderen Dungeons ziemlich gut gefallen (vor allem Wassertempel und Wüstenburg, die Atmosphäre war einfach geil) ;)
      Auf die Steuerung kann ich nicht eingehen, da ich TP für'n Cube besitze.

      Also ich bevorzuge in den meisten Punkten auch TP, auch wenn die Cahraktere in SS mehr Charakter hatten. Der Schluss (nicht das Ending) in SS war für mich echt enttäuschend. In TP wirkte es ja schon aufgesetzt, aber SS hat das in meinen Augen noch mal getoppt.
    • Für mich ist TP auch besser.
      Auch wenns nur fuchtelsteuerung war, das hat wenigstens alles ohne bugs funktioniert.
      Die ganze Aufmachung, Setting, Sound, Grafik war für mich deutlich besser.
      Die Storys nehmen sich nix IMO. Finde beide gut. Wobei die in TP nen Ticken besser ist, weil es ja irgendwo dann ne unerwartete Wende gibt.
      In SS weiß man ja im Prinzip von Anfang an, dass Ghirahim nur nen Handlanger ist.

      Und zum Thema MM und kurz. Wenn mans wirklich komplett durch zockt ists nicht kurz. Alleine das beobachten der Tagesabläufe macht spaß =)
    • RE: Twilight Princess vs. Skyward Sword

      Original von Nu-Lz

      Ich stimme dir an und für sich zu, jedoch sehe ich die Sache mit den Items anders. Die in TP hatten zwar was cooles, aber gerade die von dir genannten und der Kopierstab waren nach "ihrem" Dungeon nahezu nutzlos. Das war in SS meiner Meinung nach auf jeden Fall besser gelöst.
      Btw, ich habe Kumula gehasst, dafür haben mir die anderen Dungeons ziemlich gut gefallen (vor allem Wassertempel und Wüstenburg, die Atmosphäre war einfach geil) ;)
      Auf die Steuerung kann ich nicht eingehen, da ich TP für'n Cube besitze.

      Also ich bevorzuge in den meisten Punkten auch TP, auch wenn die Cahraktere in SS mehr Charakter hatten. Der Schluss (nicht das Ending) in SS war für mich echt enttäuschend. In TP wirkte es ja schon aufgesetzt, aber SS hat das in meinen Augen noch mal getoppt.


      teilweise hast du recht. der gleiter wurde jedoch weiterhin gebraucht. in kumula und in schloss hyrule (auch wenn nur kurz). der käfer in SS war vlt. eine gute idee, jedoch hat die lenkung alles versaut. man hat immer total vorsichtig lenken müssen.

      ich habe ebenfalls die gamecube version, habe jedoch die wiiversion auch schon kurz gespielt. und bei beiden ist das handhaben des controllers besser als in ss. ich fand auch beide enden zu kurz. jedoch war der fight gegen ganon in tp einfach nur legendär. auf epona zu reiten und gegen ihn zu kämpfen und dabei zelda hinten drauf -> geniale idee :D.
      Majora's Mask is the best Zelda :D
    • Original von Wiskimike

      Und zum Thema MM und kurz. Wenn mans wirklich komplett durch zockt ists nicht kurz. Alleine das beobachten der Tagesabläufe macht spaß =)


      das ich mm kurz genannt habe, war auf die story bezogen, also jetzt ohne sidequests. es hat ja auch kein "final dungeon" gegeben. jedoch war der schwierigkeitsgrad so erhöht im gegensatz zu ocarina of time, dass man im endeffekt sicher trotzdem genauso lang gebraucht hat. ;)
      Majora's Mask is the best Zelda :D
    • Skyward Sword ist für mich eindeutig besser.

      Warum?
      Naja, beide Spiele sind gut. Aber der Spielspaß und die Motivation waren bei mir bei SS viel größer. Die Steuerung ist für mich ein großer Pluspunkt.
      Das sollen die bitte nie wieder ändern!

      Und außerdem war TP am Ende dann doch irgendwie schlauchend. Der Endkampf war super in Szene gesetzt und derbst epic. Viele Dungeons, besonders der letzte Dungeon, waren einfach nur der Oberhammer. Aber irgendwie war alles, was so dazwischen war, ziemlich öde.

      SS hat mir da viel mehr Freude bereitet. Die Items, die Erkundung der Welt. Ich wurde lange motiviert gehalten, durch viele Belohnungen, usw.
      Außerdem waren die Juwelen der Güte bei Weitem nicht so nervig wie Geisterseelen oder Skulltulas.
      Für mich ist SS sowieso das zweitbeste Zelda nach MM, wenn man den Jugend-Nostalgie-Faktor weglässt. (Der JN-Faktor lässt OoT immer an 1. Stelle sein)
      Put on your bullet belt
      Sonic death, your face will melt
      Back to reign, here's to say
      Thrash your brains or go away
    • Ich kämpfe mich nun seit einigen Tagen ein zweites Mal durch Twilight Princess und bin mittlerweile wieder richtig gefesselt von dem Spiel.
      Zum einen ist es natürlich Midna, die zu begeistern weiß. Ich mag ihren Humor, ihre impulsive, aber nie nervige Ader und vor allem auch ihr Design. Definitiv eine Figur, die gelungen in die Geschichte und die Spielwelt integriert wurde, sie ja sogar in so mancher Hinsicht ausmacht. Das fällt vor allem nach Skyward Sword auf, welches mir mit Phai anstelle eines interessanten Charakters ein nerviges iPhone zur Seite gestellt hat. Was den Begleitcharakter angeht, hat TP also klar die Nase vorn, besitzt ja sogar imho den gelungensten Begleitcharakter der Zeldageschichte.

      Und wo wir schon bei Midna sind: die gesamte Schattenwelt besitzt in meinen Augen dank ihrer Farbgebung und den grotesken Kreaturen eine herrliche Atmosphäre, die sich deutlich vom normalen Hyrule abhebt und einen ganz eigenen Reiz versprüht. Ich mag’s, dort als Wolf umherzuirren. Und für die Panzer Dragoon-Passage am Hylia See, bin ich Nintendo heute noch dankbar, sowas hatte ich mir gerade für Skyward Sword gewünscht: mit dem Vogel durch wilde Klippen fliegen und dabei allerhand Gefahren ausweichen müssen. Im Falle von TP leider sehr kurz, doch eine rundum gelungene Abwechslung.
      Worauf ich aber eigentlich hinaus wollte: die Atmosphäre ist bei TP weitaus stimmiger. Das sicher nicht nur dank der Schattenwelt, sondern vor allem auch aufgrund der lebendingen Natur. Schauplätze verändern sich durch Regenfall, Nachteinbruch oder Sonnenaufgänge – sowas gab es bei Skyward Sword bis auf dieses künstliche Herbeirufen der Nacht im Wolkenhort ja überhaupt nicht. In Sachen Atmosphäre hat TP also auch klar die Nase vorn.

      Die ersten drei Twilight Princess-Dungeons habe ich bis dato wieder hinter mir gelassen und davon fand ich allen voran die Goronen Miene und den Seeschrein hervorragend. Die Rätsel waren zwar einfach, was ich aber richtig gelungen fand, waren die Architektur und nicht zuletzt die dort vorherrschende Atmosphäre. Es hat einfach Spaß gemacht, die Dungeons zu durchqueren, die Umgebung zu betrachten und dabei nicht ständig irgendein Rätsel lösen zu müssen. Freue mich schon auf die Wüstenburg und die Bergruine - zwei der imho besten Zeldadungeons.
      Dagegen fand ich die Dungeons aus Skyward Sword teilweise ziemlich anstrengend und zu linear. Schwieriger waren die auch nicht, sondern eben nur durch die ganzen kleinen Rätsel, welche MotionControl vorausgesetzt haben, ermüdend. Vor allem auch, weil die repetitiven Rätsel von SS imho nachdem man sie 2-3x gelöst hat, an Reiz einbüßen und dann mit der Zeit lästig werden. Ich zünde lieber zigmal per Knopfdruck Fackeln an als dauernd mit der Wii-mote Bomben durch die Gegend zu rollen.

      Die Bossfights von Twilight Princess fand ich prächtig inszeniert und die Bosse selbst waren vom Design her auch mehr als angemessen – gerade, wenn man sich zuvor mit der Monster AG Family aus Skyward Sword beschäftigen durfte. So ein Morpheel wirkt halt einfach eine ganze Ecke furchteinflößender als ein Daidagos – und nein, das liegt nicht am „düsteren“ Grafikstil, sondern in erster Linie am Design.
      Letztlich hatte Skyward Sword mit Ghirahim und Da Ilohm nur zwei Bosskämpfe, die ich wirklich gelungen fand, der Rest konnte mich überhaupt nicht überzeugen. Bei TP ist mir hingegen eigentlich nur der Kampf gegen Zanto negativ in Erinnerung geblieben.

      Das Kampfsystem von Twilight Princess ist alleine schon aufgrund der unterschiedlichen Fähigkeiten von Links Menschen- und Wolfsgestalt abwechslungsreicher. Da sollte man bei Nintendo ansetzen und für die nächsten Zeldaspiele mal überlegen, wie man dieses klassische Kampfsystem noch verbessern und ergänzen kann.
      MotionPlus-Control hingegen ist nicht so mein Ding. Die Kämpfe waren bei Skyward Sword zunächst durchaus fordernd, nach einiger Zeit wurden sie aber monoton und waren insgesamt betrachtet dann auch nicht großartig schwieriger als jene von Twilight Princess.
      Daher kann ich, nachdem ich nun wieder rund 15 Stunden mit Twilight Princess (Cube-Version, wohlbemerkt) verbracht habe, nur noch einmal bekräftigen, dass mich die klassische Steuerung bei Zelda weitaus mehr anspricht.

      Zuletzt noch kurz zur Darbietung der Story:
      Die wenigen Zwischensequenzen aus Skyward Sword waren schön inszeniert und die Charaktere (Phai mal ausgenommen) für ein Zelda ungewöhnlich lebendig gestaltet.
      TP hat aber ebenfalls schön inszenierte Sequenzen und kommt imho etwas spannender daher, weil der Spieler keine hilflos und naiv wirkende Zelda präsentiert bekommt und Links Beziehung zu Midna schon von Beginn an von einer mysteriösen Aura begleitet wird. Hier sehe ich TP leicht vorne.

      Ich könnte jetzt noch auf andere Aspekte, wie z.B. die Oberwelt eingehen, aber da wird Skyward Sword auch nicht die Nase vorn haben. Twilight Princess bietet einfach weitaus mehr von dem, was Zelda in meinen Augen immer ausgemacht hat und auch, wenn es sich stark an Ocarina of Time orientiert hat, noch genügend eigene Elemente, die es von seinem großen N64-Bruder abheben.
    • die dungeons in TP fand ich derpst seltsam.Ich weis nicht, haben mir einfach nicht gefallen.Ich fands irgendwie langweilig immer durch gleichaussehende Räume(in einem 3D-Zelda!) zu laufen.Vor allem der letzte: Sah irgendwie alles gleich aus.War mit dem glaub ich ein halbes Jahr beschäftigt mit, weil der so doof aufgebaut war :ugly:
    • Also bei aller Liebe......aber Phai mit Midna zu vergleichen, da liegen schon Welten dazwischen ; ) Alleine Midna's Zynismus ist ungeschlagen. Phai emfinde ich bisher sogar noch nerviger als Navi. X( Gott, total furchtbar das Teil. Fick dich, "95% Wahrscheinlichkeit". Kann ich mich gar nicht mit anfreunden. iPhone-Charakter triffts. Braucht kein Mensch.

      Zocke derzeit simultan TP und SS. Werde mein Urteil dann nach Durchspielen reineditieren ^^
      -
    • RE: Twilight Princess vs. Skyward Sword

      Original von Majoras_Mask
      Da wir einen thread haben, wo wir die N64-Zeldaspiele gegeneinander antreten lassen, hab ich mir gedacht auch für die Wii-Zeldaspiele einen thread zu eröffnen.


      Wollte nur anmerken, dass TP in dem Sinne kein vollwertiges Wii-Spiel ist, sondern nur ein Port. ALttP ist auch kein GBA-Spiel, um einen Vergleich zu ziehen. Aber darüber hinaus:

      1. Der Begleiter
      Gewinner: TP
      Grund: Midna gefiel mir um einiges besser als Phai. Ich hatte beim Durchspielen gehofft, dass Phai ein wenig auftauen würde. Lediglich am Ende bekam man ein wenig das Gefühl, jedoch wirkte sie mir immernoch ein wenig zu verklemmt. Midna hingegen hatte einen Charakter und hat auch eine tolle Entwicklung durchgemacht.

      2. Zelda
      Gewinner: SS
      Zwar ist Zeldas Präsenz in SS nicht soo lange, aber in TP ist sie sogar noch kürzer. Darüber hinaus passt die TP-Zelda einfach nicht, so finde ich.

      3. Hauptstadt (Hyrule & Wolkenhort)
      Gewinner: SS
      Ich fand Hyrule in TP enttäuschend. Und zwar richtig enttäuschend. Das geht bei der künstlichen Füllung mit NPCs los und endet in der Tatsache, dass sie die Bewohner nicht ein einziges Mal wandeln. Ich meine: Da erscheint eine riesige Mauer hinter dem Soldaten - ihm egal. Später kommt ein riesiges Monster und machts kaputt - ihm egal. In Skyloft sah man eine Reaktion auf die Geschehnisse. Zwar fand ich den Wolkenhort jetzt auch nicht sooo überragend, aber Hyrule aus TP zu schlagen ist keine Kunstleistung.

      4. Gegner
      Gewinner: SS
      Sowohl in Schwierigkeit, als auch in Ideenreichtum überwiegt Skyward Sword. Zwar war bei den meisten Gegnern nur das Muster "Schlage korrekt horizontal oder vertikal" verlangt, aber die Bosse, die mir sehr gefallen haben, haben das wett gemacht. Über TP möchte ich keinen Kommentar ablassen, da der Game Over-Screen unnötig war.

      5. Welt
      Gewinner: SS
      Hier war es eine schwierige Entscheidung für mich. Letzten Endes habe ich das kleinere Übel gewählt, da SS zwar gerne dazu auffordert, alte Orte erneut zu besuchen, jedoch dies unter neuen Aspekten geschieht (Erst normal, dann Sairen, dann geflutet, beispielsweise). Hier lernt man die Welt kennen und rennt nicht einfach nur stupide durch. Zudem finde ich, dass SS mehr auf Details achtete und verschiedene Aspekte in die verschiedenen Gebiete brachte, während in TP die Steppe überall gleich aussah.

      6. Story
      Gewinner: SS
      Das ist meine Meinung, ich möchte darauf aber nicht tiefer eingehen.

      7. Items
      Gewinner: SS
      Zwar hatte TP ein breiteres Spektrum an Gegenständen, jedoch kristallisierten sich nur wenige heraus. Wie bereits erwähnt, werden gewisse Gegenstände für ein Zeitintervall von wenigen Minuten und dann nie wieder benötigt. Letzten Endes wurde jedes Problem sowieso mit einem Bombenpfeil gelöst (oder hat irgendjemand ERNSTHAFT eine Käferbombe verwendet?). SS hingegen hat die Items geschickt gewählt und früher oder später wurde jedes immer wieder gebraucht (bis auf die Schleuder, aber die gab es auch in TP mit einer ebenso häufigen Benutzung)

      8. Musik
      Gewinner: TP
      Sehr, sehr schwierig. Beide Spiele haben tolle Tracks, die einfach hängen bleiben. Die Entscheidung fiel auf TP, da es in SS zu viele "langweilige" Tracks gab. Zudem kann ich aus dem Stegreif mehr Tracks aus TP aufzählen, die mir sehr gefallen haben (ich möchte hierbei erwähnen, dass Koji Kondo nur das Intro komponiert hat). Dennoch finde ich das Ending aus SS schöner (wollte ich nur mal gesagt haben :P).

      9. Grafik
      Gewinner: Unentschieden
      Insgesamt wirkte die Grafik von TP "besser". Aber wie bereits erwähnt, wählen die Spielemacher die Grafik dem Spiel angepasst. Die Grafik passt so super zu dem Spiel. Die Charaktere sind viel ausgefeilter, viel bunter - im Vergleich zum "geheimnisvollen" TP, das entsprechend dunklere Muster hat. Das Gemäldeartige gefällt mir auch sehr.

      Insgesamt gewinnt SS. Das ist jetzt für mich nicht nur ein Sieg nach Punkten. Vielmehr habe ich es auch deutlich mehr genossen, SS zu spielen.

      Übrigens, über den Vergleich hinaus, möchte ich auf eine Umfrage von IGN aufmerksam machen, in dem man abstimmen soll, ob man in verschiedenen Aspekten Ocarina of Time oder Skyward Sword besser fand. Übrigens mein Kommentar: Das ist die erste Abstimmung, die SS einmal neutral behandelt!
    • Für mich ist TP auch definitiv besser als SS.

      Was in SS gut gelungen ist, ist auf jeden Fall die Steuerung.
      Ansonsten ist die ganze Atmosphäre in TP weit aus düsterer als in SS. SS ist einfach zu bunt, und hat einiges an Grafik und Musik auch aus TP geklaut. Link ist definitiv aus TP 1:1 entnommen
      Spielt grade: (Stand 29.09.2012)

      Resident Evil 6(Leon/Helena Kapitel 2)
      Starcraft 2

      Liest gerade:
      Warhammer 40k Mechanicum
    • Etwas schwierig ist es ja schon. Ich meine: Ich war total begeistert, als ich TP das erste mal durchgezockt habe, allerdings gab es schon einen etwas faden Beigeschmack. Aber je öfter ich es spiele, desto besser gefällt es mir. Ich hatte es auch nach dem ersten Durchgang direkt nochmal durchgezockt (so wie auch schon TWW).
      Bei SS habe ich diese Motivation irgendwie nicht. Ich hoffe, auch SS wächst mit der Zeit, ansonsten habe ich ziemlich viel Geld "falsch" investiert.
    • Also, auch für mich hat Skyward Sword gewonnen. Das liegt zunächst mal an der Story, die ich in SS wirklich gut gelungen finde. Dann die Gegner, die echt mal harte Nüsse werden konnten. Auch diese kuntrbunte Welt fand ich schön, gerade weil sie so bunt war. Das hat Twilight Princess einen Minus Punkt verschafft, denn ich mag dieses Düstere nicht wirklich. Auch die Passagen die ich als Wolf begehen musste, fand ich richtig öde. Midna war zwar ach richtig cool, aber aus irgendeinem Grund hat mir Phai besser gefallen. Wahrscheinlich war das mal irgendwas anderes, anstatt einer Person, einen Computer mitzuschleppen :D
      So viel ich gehört habe, kommt Ganondorf in SS nicht mehr vor, was ich sehr schade finde, der hat mir nämlich sehr gut gefallen. Zu Zelda: Sie ist in SS einfach besser "gemacht". Sie hat mehr Persönlichkeit. Was für die TP-Zelda spricht: Sie sieht meiner Meinung nach besser aus, aber darüber lässt sich ja streiten ;)
      / Captain Rex // is back
    • Original von Captain Rex
      Also, auch für mich hat Skyward Sword gewonnen. Das liegt zunächst mal an der Story, die ich in SS wirklich gut gelungen finde. Dann die Gegner, die echt mal harte Nüsse werden konnten. Auch diese kuntrbunte Welt fand ich schön, gerade weil sie so bunt war. Das hat Twilight Princess einen Minus Punkt verschafft, denn ich mag dieses Düstere nicht wirklich. Auch die Passagen die ich als Wolf begehen musste, fand ich richtig öde. Midna war zwar ach richtig cool, aber aus irgendeinem Grund hat mir Phai besser gefallen. Wahrscheinlich war das mal irgendwas anderes, anstatt einer Person, einen Computer mitzuschleppen :D
      So viel ich gehört habe, kommt Ganondorf in SS nicht mehr vor, was ich sehr schade finde, der hat mir nämlich sehr gut gefallen. Zu Zelda: Sie ist in SS einfach besser "gemacht". Sie hat mehr Persönlichkeit. Was für die TP-Zelda spricht: Sie sieht meiner Meinung nach besser aus, aber darüber lässt sich ja streiten ;)


      Du bewertest also ein Spiel, das du noch nciht durch hast?... Etwas voreilig...

      Für mich gewinnt eindeutig TP. Die Story ist definitiv besser umgesetzt worden, die Welt ist nicht so Linear, das Bossdesign ist definitiv besser ... Bei SS ist eigentlich nur die Steuerung richtig gelungen. Dafür wird für jeden Mist eine Bewegungssteuerung gefordert, egal ob sinnvoll (z.b. schwertführung) oder vollkommen Blödsinnig (z.b. Flugsteuerung). Einfach sind beide, wobei SS noch den Heromodus hat, der auch nur schwerer ist, weil man siuch nicht zwichendurch Heilen kann (ausser mit tränken).
    • Original von Le_Havre
      obwohl die Welt von TP weitläufiger ist, ist sie extrem leer......langweilig leer -.-
      Da gibts aber auch gar nix auf der Oberweltkart.Außer ein paar lausige Gesiter und Insekten, welche nach der Zeit lästig und nervig werden, hats echt nix dadrauf -.-


      Das ist ne Ebene, kein Wald, kein Gebirge... Da fände ich was überfülltes einfach nicht angemessen... dafür hatte man mal Platz vom Pferd aus zu Kämpfen... Ich fands klasse so wies war

      Die Städte waren ok, der Wald auch ... frag mcih echt, was manche da haben?