Skyward Sword Bewertungs-Thread

    • SS

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Skyward Sword Bewertungs-Thread

      Für eine bessere Übersicht und alle gesammelten Bewertungen eröffne ich mal diesen Thread. Hier können wir über die bisher abgegebenen Bewertungen von Skyward Sword reden. Sowohl von Games-Magazinen, als auch in wenigen Wochen von euch.

      Da ich zum Spiel NOCH nicht viel sagen kann ( ;) ), fange ich mal mit den ersten Bewertungen an.



      Official Nintendo Magazine: 9.8 "It´s not something we say lightly, but the Zelda series really has never been this good."


      EDGE: 10/10 “How apt that this ultimate tale of hero-making should see Nintendo’s hardware become the console it was always meant to be.”


      gamesTM: 9/10 "Playing the Wii out in style"



      Klingt soweit schon mal sehr gut.
      Sobald das Spiel draußen ist, werde auch ich hier all meine Eindrücke niederschreiben und versuchen, diese kompakt zusammenzufassen und auszuwerten.

      Ich fange einfach mal mit meiner Meinung an: Als wir (auch in diesem Forum) vor 5 Jahren sehnlichst auf Twilight Princess gewartet haben, war ich sehr gehyped und habe mich unendlich auf das Spiel gefreut. Es ist zwar ein gutes Zelda, ich war jedoch enttäuscht und habe mir zu viel erhofft. Auch die Wolf- und Schattenweltpassagen haben mir kein bisschen zugesagt. Nun sind einige Jahre vergangen und ich sehe das nun mehr objektiv. Dennoch bin ich mir sicher wie noch nie. Ich habe mir jedes Video bisher angesehen und alles bisherige zeigt mir, dass in diesem Zelda einfach so viel Liebe drin steckt, wie in keinem anderen. Wir werden sehen, wie viel von meinem Text am Ende doch nur ein Hype ist und je mehr man erwartet, desto mehr kann man auch enttäuscht werden. Ich bin jedenfalls zuversichtlich und nur noch 22 Tage trennen uns vor den Antworten. Eine richtige Bewertung werde ich natürlich bald hinzufügen.


      Was sagt ihr zu den bisher abgegebenen Bewertungen und was denkt ihr von dem neuesten Zelda-Ableger?
      Ich bin der Ex-User "Größter Zelda-Fan"! Falls ihr euch erinnert:
      [IMG:http://img401.imageshack.us/img401/9553/fanqk1ym8.jpg]
    • Hab vor einiger Zeit selbst mal ein Review zu SS geschrieben und möchte euch das nicht vorenthalten:

      Spoiler anzeigen
      Mich hat die Wii bis Nov. 2011 nicht interessiert weil ich mit dem Motion Control Schnick Schnack nichts zu tun haben wollte und
      als dann Skyward Sword rauskam konnte ich als alter Zelda Fan natürlich
      nicht widerstehen und musste es mir samt Wii zum Release kaufen. Was
      dann kam war einfach bittere Enttäuschung.


      Das erste was mir am Spiel auffiel war dass Link mit 6 Herzen beginnt,
      statt traditionell mit 3. "Gut" dachte ich mir, ist halt Nintendos Art
      die Zelda Reihe neuen Spielern leichter zugänglich zu machen.
      Danach kam erstmal das ganze Gedöns von wegen Wolkenhort, Zelda und
      diesem rothaarigen Typen der Link mobbt. War alles recht uninteressant,
      aber ich dachte mir nichts schlimmes dabei. Dann kam irgendwann dieses
      Minispiel in dem man mit seinem Vogel fliegen muss um (hab vergessen was
      das war) einzusammeln. Das fliegen im Spiel kann nur mit der Wiimote
      gesteuert werden was unglaublich lästig ist. Wie bei PH gibt es keinen
      Grund warum man nicht eine Option eingebaut hat die das lenken mit dem
      Joystick ermöglicht.

      Später bekommt man dann das Schwert und dabei kommen dann die erwähnten 6
      Herzen ins Spiel. Ich bin nämlich der Meinung dass Link in SS nicht
      wegen der Casuals zu Liebe mit 6 Herzen startet, sondern weil Nintendo
      wusste dass das Schwertkampfsystem nicht wirklich so funktioniert wie es
      sollte. Die meisten Gegner om Spiel sind darauf ausgelegt dass man die
      Wiimote rechtzeitig in eine bestimmte Richtung bewegt was erstens,
      Kämpfe mit kleinen Gegnern unnötig in die Länge zieht und zweitens recht
      frustrierend sein kann weil man von manchen Gegnern dafür bestraft wird
      wenn man falsch zu schlägt (Elektroschocks etc.) Nicht selten zu
      unrecht weil die Wii dazu neigt, Hiebe falsch zu erkennen. Ist zwar
      selten, aber es kommt vor. Ich konnte mich von Anfang an nicht mit dem
      Kampfsystem anfreunden und fand jeder Gegner störte den Spielfluss mehr,
      als dass er zum Erlebnis beiträgt.
      Ich musste oft einstecken und bin auch gelegentlich gestorben und das
      frustriete mich von Anfang an, aber ich war zuversichtlich dass das
      Spiel noch besser wird.


      Irgendwann wurde dann auch Fi vorgestellt und meine Güte, die bricht den
      Spielfluss noch mehr als dass es die ganzen Gegner tun. Viele Zeldafans
      beschweren sich gerne über Navi, aber die ist ein nichts gegen Fi.
      Wenn Navi in Oot sich mit "Hey" meldet, hat der Spieler die Option
      ihren Ratschlag anzunehmen, oder ihn zu ignorieren. In Skyward Sword
      hingegen wird Fi's Ratschlag erzwungen. Auch wenn die Batterie leer ist
      (Was ohnehin am Bildschirm angezeigt wird) meldet sich dieser Trampel.
      Auch hier hätte man die Option einbauen können diese ständigen
      Unterbrechungen abzuschalten.
      Der nächste Punkt ist ihre Persönlichkeit, die existiert nämlich nicht.
      Ich finde Taja aus MM und Midna aus TP waren recht nette Sidekicks die
      gelegentlich etwas Witz ins Spiel brachten oder die Story vorantrieben.
      Fi Hingegen meldet sich nur zu Wort wenn sie was sagt dass der Spieler
      ohnehin schon weiß und weil es so schön ist muss sie ja auch noch
      irgendeine Chance errechnen. (Es besteht eine 80% Chance das blablabla)
      Fi allein ist ein Faktor der das Spiel schon recht ungenießbar macht,
      aber es geht noch weiter:


      Backtracking:
      Wie jeder der das Spiel gespielt hat weiß, gibt es nur 3 Gebiete in dem
      Spiel: Wüste, Vulkan und Wald. Es war einfach unglaublich nervig dass
      man zu jedem der 3 Gebiete je 3 mal zurückkehren musste. Zwar waren die
      Sachen teilweise anders, aber für mich zeugt das trotzdem von
      Einfallslosigkeit seitens Nintendo. Das Wüstengebiet hat mir noch am
      ehesten gefallen weil ich das Konzept dieser "Zeitreisesteine"
      interessant fand


      Oberwelt:


      Ebenfalls eine große Schwäche des Spiels. SS spielt sich im Himmel ab
      und dieser ist ja nahezu endlos. Man könnte sich nichts schöneres
      vorstellen als diese endlosen Weiten zu erkunden, richtig? falsch. Es
      gibt vllt 4-5 Inseln im Himmel die nennenswerten Inhalt bieten.
      Wolkenhort, Diese Kürbisinsel und 1-2 Minispielinseln. Der rest sind
      großteils kleine Inseln die gerade mal eine Truhe oder andere Kleinigkeiten draufhaben. Wenn man
      wenigstens Rätsel dazugemacht hätte um an diese Truhen ranzukommen (ich
      weiß es gibt ein paar, aber das sind nichtmal 1 minute Rätsel)


      Story:
      0815 Zelda Story wie man sie aus den meisten Zelda Spielen kennt. Ich
      finde Nintendo sollte öfters auf die typische Zelda Story pfeifen und
      was Originelles wie MM oder Links Awakening machen



      Nach all der Kritik, muss ich auch etwas Lob ablassen:


      Bossgegner:
      In dieser Hinsicht scheint das Spiel. Die Boss Battles sind gewohnt gut.
      Die einzige Beschwerde die ich in der Hinsicht habe ist die Tatsache
      dass man gegen den "Verdammten" (heißt der so?) gleich 3 mal kämpfen
      muss. Einen Gegner gleich 3 mal zu recyclen ist für mich künstliches in
      die Länge ziehen.


      Dungeons:
      Die meisten Dungeons waren auch recht gut und typisch für Zelda. Was ich
      aber wirklich unnötig fand waren die Master Schlüssel und das damit
      verbundene Rätsel. Nicht dass es zu schwer wäre, es stört einfach nur
      den Spielfluss. "Ich will jetzt gegen den Boss antreten und nicht meine
      Gelenke verbiegen um den verdammten Schlüssel da einzusetzen!"


      Es gibt noch genug Kleinigkeiten an denen ich rumhacken Könnte die in
      den Vorgängern gepasst haben, aber da mein Beitrag jetzt schon Überlänge
      hat, komme ich mal zum Fazit:


      Ich würde nicht sagen dass Skyward Sword ein komplett verhautes Spiel
      ist. Es gibt viele Stellen die mir gefallen haben, aber das negative
      dominiert einfach. Ich bin zwar Nintendofan und verzeihe viel, aber ich
      lasse auch Kritik ab wenn es sein muss und bei Skyward Sword muss es
      einfach sein. Es kann nicht sein dass Majoras Mask, oder Ocarina of
      Time, Spiele die über 10 Jahre älter sind als SS und auf deutlich
      schwächerer Hardware laufen, Skyward Sword in nahezu jedem Punkt bei
      weitem übertreffen. Vor allem wenn man bedenkt dass SS 5 Jahre lang in
      Entwicklung war. Zum Vergleich: Bei MM waren es nicht einmal 2. Wenn
      Nintendo weiterhin darauf drängt ihren wichtigsten Franchises und somit
      den Spielern ihre Gimmicks aufs Auge zu drücken dann sehe ich schwarz.
      Glücklicherweise kann man vom nächsten Zelda wieder normale Steuerung
      erwarten, das heißt aber noch lange nicht dass dann der Rest auch past.