Die Arterhaltung der Gerudos

    • OoT

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Original von Joker
      Um ihre Art zu erhalten, müssten sie sich mit den Menschen ihres Stammes fortpflanzen. Ansonsten wären alle mittlerweile weiß oder nicht mehr reine Gerudos. In Hyrule haben sie ihren Spaß, mit Ganondorf ihre Arterhaltung.

      Dann bestände doch die Möglichkeit dass die Nachkommen grün werden...^^


      Original von Retr0Virus
      Im Fall 4 (Egal ob 1 oder 2):
      Die Gerudo gebären nicht - sie teilen sich! ...und einmal in 100 Jahren "geht etwas schief". :ugly:
      Eindeutig mein Favorit. 8)


      GEIL!
      Das is einfach die beste Lösung :lol:
    • Ich habe noch eine Idee,nämlich:Neben der Zitadelle der Zeit stehen 4
      Shiekah Steine und einer von denen sagt ungefähr:,,Manchmal kommen Gerudos hierher,um nach Männern zu suchen.´´

      Ich finde,dass ist eine ganz natürliche Aussage. :O
      Was meint ihr dazu? :dance:
      Krankfried,dass nicht anerkannte Genie.
    • Öhm die Frage stell Ich mir eigentlich auch.
      Ich selber frage mich wie das gehen soll? Ich mein, wenn man bedenkt, Ganondorf ist genau dieser Mann das Geboren wurde und die Königlichen von Hyrule verraten hat und wie kann es sein das die Killaz Omaz die Mütter von Ganondorf sind? O.o
      Ich mein iwas ist da was falsches gelaufen und was hat Naboru mit Ganondorf zutun? Ist es eventuell seine geheime Frau? Wer weiß was da so alles in OoT war bzw. passiert ist. ^^