Dumme Zelda-Fragen - es gibt sie DOCH!

    • Original von CAMIR
      Warum kann man in der japanischen Version von Minish Cap allen drei Damen Häuser vermieten in den übersetzten Versionen jedoch nicht? Ich dachte die Spiele werden nur übersetzt? Wieso wurde denn da der Inhalt geschnitten?

      Hast du denn dafür Belege?
      Soweit mir bekannt, handelt es sich bei der Behauptung, dass man in der japanischen Version allen drei Damen ein Haus besorgen kann um ein Gerücht. Aktuell wird in den Weiten des Internets dieses Gerücht durch die Behauptung, nur 2 der drei Göttinen helfen zu können sei eine Hommage an die Oracleserie, verdrängt. In der japanischen Version gibt es eine weitere Bombentasche zu ergattern, aber soweit ich weiß, kann man auch nur dort 2 der 3 Frauen zum schmucken Eigenheim verhelfen.
      »Here's to the ones who dream,
      foolish, as they may seem.
      Here's to the hearts that ache,
      here's to the mess we make.«

    • Original von Ziz
      Auch mal eine Frage. xD

      Spoiler anzeigen
      Der Wasserdrache, was ist es? Ein weibchen oder ein männchen? xD Es sagt es sei eine Hüterin, aber oft ist von einem er beim Wasserdrache die Rede. o:

      An welcher Stelle wird das denn bitte erwähnt? Ich spiele das Spiel gerade zum zweiten Mal durch, aber von irgendeine Aussage, es sei weiblich, habe ich noch nichts mitbekommen.

      Original von link ss
      Ich habe auch noch eine Frage:

      -nämlich wie holt Link seinen Schild vom Rücken?

      Das hab ich mich schon auch oft gefragt. Aber auch wenn man mal annimmt, er klebt irgendwie an Links Rücken bis er ihn nimmt: So wie er es nimmt müsste er dann eigentlich der Logik halber den Schild immer falsch herum in der Hand halten.
      Genauso ist es auch mit dem Schwert unlogisch. So, wie er das Schwert zieht, müsste sich die untere Seite der Scheide während des Ziehens vom Rücken wegbewegen, andernfalls würde Link das Schwert nicht rausbekommen und schon gar nicht in einer solch schwungvollen Bewegung über die Schulter.
    • Original von link ss
      Und Ich habe noch eine Frage:
      -Soll das ein easteregg sein das die Kyu´s Kyu heißen,denn Kyu bedeutet irgendeine Kampfklasse bei Japanischenkampfsportarten.

      Oder ist das einfach nur Zufall?

      Laut Zelda Wiki heissen die Kyu auf Japanisch キュイ, was man in unseren Buchstaben "Kyui" schreiben wuerde. Das gibt es als normales Wort im Japanischen nicht, es handelt sich dabei um einen reinen Phantasienamen.
      Ich koennte mir vorstellen, dass das i im Deutschen weggefallen ist, um ihnen einen nicht zu niedlichen Namen zu geben. (Die Ansichten und Schmerzgrenzen, was Suesses/Niedliches im Westen angeht, sind weit niedriger als in Japan bzw. ist die Einstellung dazu eine voellig andere, sodass womoeglich absichtlich versucht wurde, keine allzu ueber-niedlich klingenden Namen zu waehlen, aber trotzdem soweit moeglich am Original zu bleiben.)
      それでも未来 吹いてい
      感じ 生命息吹 Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ
    • Original von Ziz
      Auch mal eine Frage. xD

      Spoiler anzeigen
      Der Wasserdrache, was ist es? Ein weibchen oder ein männchen? xD Es sagt es sei eine Hüterin, aber oft ist von einem er beim Wasserdrache die Rede. o:


      Der Wasserdrache ist weiblich, aber er wird von allem mit "er" angesprochen weil, der Drache keinen individuellen Namen hat. Also zählt das gramatische Geschlecht des Wortes Drachen (männlich).

      -nämlich wie holt Link seinen Schild vom Rücken?


      Wenn man in Twilight Princess bei diesem tollen Schwerttrick hinsieht, sieht man dass wenn Link den Schild auf den Rücken bindet (wie hält das Teil da eigendlich?!), sich der Schild um 180 Grad an seinem Unterarm bewegen muss (???) :ugly:. Und was das Schwert angeht... er legt es irgendwie auf die Scheide und schwups - ist das Schwert drin.
    • SO, jetzt grabe ich mal einen Thread aus.
      Gerade habe ich mir auf die Schnelle noch ein Video von Arin "Egoraptor" Henson angesehen welches zu seiner Sequelitis Serie gehört. Dieses mal ging es um Alttp und Oot. Obwohl er sich hier auf die direkten Unterschiede und Stärken/Schwächen der beiden Spiele im direkten Vergleich bezog, fiel doch mittendrin eine interessante frage...

      Wie kommt es, dass die verdammten Goronen in Ocarina of Time sich über hunger beklagen weil sie keine Steine essen können da die Höhle verschlossen wurde. Hallo? Steine gibts überall, SIE LEBEN PRAKTISCH IN EINEM!
      Will man mir hier etwa sagen, dass Goronen nur bestimmte Steinsorten verputzen können und von allem anderen explosiven Brechdurchfall bekommen, oder was!?
      "I believe in a universe that doesn't care and people who do."
    • Original von Dragynn999
      SO, jetzt grabe ich mal einen Thread aus.
      Gerade habe ich mir auf die Schnelle noch ein Video von Arin "Egoraptor" Henson angesehen welches zu seiner Sequelitis Serie gehört. Dieses mal ging es um Alttp und Oot. Obwohl er sich hier auf die direkten Unterschiede und Stärken/Schwächen der beiden Spiele im direkten Vergleich bezog, fiel doch mittendrin eine interessante frage...

      Wie kommt es, dass die verdammten Goronen in Ocarina of Time sich über hunger beklagen weil sie keine Steine essen können da die Höhle verschlossen wurde. Hallo? Steine gibts überall, SIE LEBEN PRAKTISCH IN EINEM!
      Will man mir hier etwa sagen, dass Goronen nur bestimmte Steinsorten verputzen können und von allem anderen explosiven Brechdurchfall bekommen, oder was!?


      Das weiß niemand so genau, man kann leider nur vermuten - im Spiel wurde es nie genau erklärt, warum sie nur aus dieser einen Höhle essen.

      Man hat lediglich im Manga einen Anhaltspunkt: Die Steine, die nicht aus Dodongos Höhle kommen, seien für die Goronen viel zu ungenießbar. Die aus Dodongos Höhle werden hier als speziell dargestellt; Darunia frisst sogar einen Stein aus der Wand, spuckt ihn aber sofort wieder aus -> Goronen leiden an Hungersnot.
    • Im Prinzip sind die Goronen bloß ein Haufen Feinschmecker wie so'n Millionärsclub in dem alle nur Muscheln, Creme Brulée und kandierten Hummer verspeisen und seitenweise Kritiken drüber schreiben - nur sitzt jetzt dummerweise ein feuerspuckender Dinosaurier auf ihrem Lieblingsrestaurant.

      Und wahre Gourmets fangen nicht an, die lahmen McDonalds-Steine vom Boden zu essen, weil man hat ja Standards. Also schickt man das erstbeste Kind rein, den Dino zu killen, damit man endlich wieder etwas kulinarische Qualität kriegt.


      Man muss sich nur mal ansehen, was für ein Aufhebens die in MM um ein Stück Felsfilet machen...
    • Original von Garo
      Im Spiel wurde es auch gesagt "Wir Goronen sind Feinschmecker". Sie essen nur bestimmten Stein und die aus Dodongos Höhle sind nun mal die besten.


      Ach ja, den Goronen gabs ja auch noch!
      Kommt davon, wenn man mit müden Augen antwortet, lol. X.x

      Original von Ulyaoth
      Im Prinzip sind die Goronen bloß ein Haufen Feinschmecker wie so'n Millionärsclub in dem alle nur Muscheln, Creme Brulée und kandierten Hummer verspeisen und seitenweise Kritiken drüber schreiben - nur sitzt jetzt dummerweise ein feuerspuckender Dinosaurier auf ihrem Lieblingsrestaurant.

      Und wahre Gourmets fangen nicht an, die lahmen McDonalds-Steine vom Boden zu essen, weil man hat ja Standards. Also schickt man das erstbeste Kind rein, den Dino zu killen, damit man endlich wieder etwas kulinarische Qualität kriegt.


      Man muss sich nur mal ansehen, was für ein Aufhebens die in MM um ein Stück Felsfilet machen...


      Haha, ja, sind halt viel zu verwöhnte Goronen.^^
      Aus der Perspektive hab ichs zwar noch nie betrachtet, ist aber 'ne sehr interessante Sichtweise, wenn ihr mich fragt! XD
    • Mir gehen seit ein paar Tagen zwei Fragen durch den Kopf auf die ich mir irgendwie keinen Reim machen kann.

      1. Die erste bezieht sich auf TLoZ, also den aller ersten Teil. Da heist es doch, dass Zeldaleinihr Triforce der Weisheit in 8 Teile spaltet und in der Welt versteckt weil sie Angst hat das Ganon es in die Finger bekommt. So weit leutet das ja ein. Was ich mich nun frage ist, wie kommen die Teile in Dungeons wo Monster sie bewachen? Die hat doch sicher nicht Zelda beautragt darauf aufzupassen?! Ich meinte beim spielen damals immer, dass das Ganons Schergen sind,zumal auch viele der Gegner in seinem Schloss am Ende auftauchen. Nur ergibt das irgendwie keinen Sinn, denn seine Monster würden es doch nicht vor ihm bewachen, sondern in diesem Fall würde er sich die Teile doch einfach aneignen können.

      2. Verstehe ich den Zusammenhang beim Übergang zwischen OoT und ALttP nicht. Wenn ich mich nicht vertguckt habe, ist dass doch der Zeitstrang in der Timeline, der in die Defeat-Line eingeht. Heist doch eigentlich das Ganon in OoT triumphiert haben sollte und somit das Land Hyrule beherrscht. Nun frage ich mich zum einen warum das Triforce, welches noch in OoT in der Zitadelle der Zeit ruhte, nun plötzlich in einem "Goldenen Land" ist. Das Masterschwert ist ja nun auch noch am selben Ort. Und die eigentliche Frage die ich mir nicht erklären kann ist, warum greift Ganon ein Land an, welches er laut Vorgänger doch schon beherrschen sollte?

      Danke schonmal für Antworten
    • Original von Skyline
      Mir gehen seit ein paar Tagen zwei Fragen durch den Kopf auf die ich mir irgendwie keinen Reim machen kann.

      1. Die erste bezieht sich auf TLoZ, also den aller ersten Teil. Da heist es doch, dass Zeldaleinihr Triforce der Weisheit in 8 Teile spaltet und in der Welt versteckt weil sie Angst hat das Ganon es in die Finger bekommt. So weit leutet das ja ein. Was ich mich nun frage ist, wie kommen die Teile in Dungeons wo Monster sie bewachen? Die hat doch sicher nicht Zelda beautragt darauf aufzupassen?! Ich meinte beim spielen damals immer, dass das Ganons Schergen sind,zumal auch viele der Gegner in seinem Schloss am Ende auftauchen. Nur ergibt das irgendwie keinen Sinn, denn seine Monster würden es doch nicht vor ihm bewachen, sondern in diesem Fall würde er sich die Teile doch einfach aneignen können.


      Soweit ich weiß, sind das in dem Falle weder Ganons Schergen, noch Zeldas Verbündete. Es sind wildlebende Monster, die überall ihr Zuhause haben.


      Original von Skyline
      2. Verstehe ich den Zusammenhang beim Übergang zwischen OoT und ALttP nicht. Wenn ich mich nicht vertguckt habe, ist dass doch der Zeitstrang in der Timeline, der in die Defeat-Line eingeht. Heist doch eigentlich das Ganon in OoT triumphiert haben sollte und somit das Land Hyrule beherrscht. Nun frage ich mich zum einen warum das Triforce, welches noch in OoT in der Zitadelle der Zeit ruhte, nun plötzlich in einem "Goldenen Land" ist. Das Masterschwert ist ja nun auch noch am selben Ort. Und die eigentliche Frage die ich mir nicht erklären kann ist, warum greift Ganon ein Land an, welches er laut Vorgänger doch schon beherrschen sollte?

      Danke schonmal für Antworten


      Das Triforce ruht nicht in der Zitadelle selbst, sondern im so genannten "Heiligen Reich": Goldenes Land = Heiliges Reich.
      Ganondorf hat Link in dieser Zeitstrange besiegt, ja, und mithilfe des Triforce hat er das Heilige Reich in die Schattenwelt verwandelt; das Land, wo das Triforce einst ruhte, hat er also übernommen. Die Weisen, die zu der Zeit gelebt haben, versiegelten das Heilige Reich mitsamt Ganondorf und dem Triforce.

      Die Weisen versiegeln das Heilige Reich
      Der König von Hyrule befahl den sieben Weisen, das Heilige Reich zu versiegeln. Beim Gebet wurden die Weisen von den Rittern von Hyrule beschützt, doch aus dem Heiligen Reich rückten bösartige Ungeheuer heran. Es kam zu einem gnadenlosen Kampf, bei dem nahezu alle vernichtet wurden.
      Das Tor zum Heiligen Reich wurde erneut versiegelt und sollte es bis in alle Ewigkeit bleiben.

      - Hyrule Historia



      Wann genau die Weisen zu den Zeiten von OoT gehandelt haben ist selbst mir schleierhaft...
    • Original von Skyline
      1. Die erste bezieht sich auf TLoZ, also den aller ersten Teil. Da heist es doch, dass Zeldaleinihr Triforce der Weisheit in 8 Teile spaltet und in der Welt versteckt weil sie Angst hat das Ganon es in die Finger bekommt. So weit leutet das ja ein. Was ich mich nun frage ist, wie kommen die Teile in Dungeons wo Monster sie bewachen? Die hat doch sicher nicht Zelda beautragt darauf aufzupassen?! Ich meinte beim spielen damals immer, dass das Ganons Schergen sind,zumal auch viele der Gegner in seinem Schloss am Ende auftauchen. Nur ergibt das irgendwie keinen Sinn, denn seine Monster würden es doch nicht vor ihm bewachen, sondern in diesem Fall würde er sich die Teile doch einfach aneignen können.

      Sehr gute Frage. Dass die Monstern im Dungeon Ganons Schergen sind, davon gehe ich schon aus. Vielleicht ist Ganon auf der Suche nach dem Triforce des Mutes und hält, bis er auch das dritte Fragment hat, die Teile des zweiten in den Tempeln versteckt. Doch wie kam er da ran, wenn Zelda das Triforce extra teilte, damit dies nicht geschieht...
      Da klingt MadZockers-Theorie noch am plausibelsten, auch wenn ich mir nicht vorstellen kann, dass die Monster in den Tempeln nicht Ganons Schergen sind.

      Original von Skyline
      2. Verstehe ich den Zusammenhang beim Übergang zwischen OoT und ALttP nicht. Wenn ich mich nicht vertguckt habe, ist dass doch der Zeitstrang in der Timeline, der in die Defeat-Line eingeht. Heist doch eigentlich das Ganon in OoT triumphiert haben sollte und somit das Land Hyrule beherrscht. Nun frage ich mich zum einen warum das Triforce, welches noch in OoT in der Zitadelle der Zeit ruhte, nun plötzlich in einem "Goldenen Land" ist. Das Masterschwert ist ja nun auch noch am selben Ort. Und die eigentliche Frage die ich mir nicht erklären kann ist, warum greift Ganon ein Land an, welches er laut Vorgänger doch schon beherrschen sollte?

      Link bekämpft Ganondorf am Ende von OoT, stirbt dabei jedoch.
      Danach verwandelte er sich zum Dämonenkönig und die Weisen schlossen ihn ins Heilige Reich ein.
      Über die Zeit hinweg schien alles friedlich, doch gierige Menschen unternahmen Ausflüge ins Heilige Reich (wahrscheinlich Siegel geschwächt), um das Triforce zu rauben, kehrten aber nie zurück. Das Heilige Reich war nämlich in der Zwischenzeit zum Schattenreich geworden.
      Schließlich gab der König von Hyrule den Weisen den Befehl, das Heilige Reich zu Versiegeln. Ganon wollte das natürlich verhindern und schickte seine Streitmächte aus und ein Krieg zwischen den Rittern Hyrules und den Streitkräften Ganons entbrannte, in dem viele Hylianer (die mit den langen Ohren) starben. Schließlich schafften es aber die Weisen das Heilige Reich zu versiegeln.