Schattenlink

    • OoT

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Schattenlink

      Heute als ich mal wieder OoT gespielt habe, stellte ich mich dem Kampf gegen Schattenlink.
      Dabei kamen ein Paar Fragen in mir auf:

      Wieso taucht plötzlich mein schattenhaftes Ebenbild auf?
      Warum muss ich gegen ihn kämpfen? Welchen Zweck erfüllt der Kampf?
      Wieso ausgerechnet im Wassertempel und was bedeutet die Umgebung?
      Und dann? - Was hat der Kampf gebracht? Wieso gibt es keine weiteren Informationen zu Schattenlink?

      Einer der schwierigsten Kämpfe im Zeldauniversum ohne Hintergrundgeschichte?

      Was denkt ihr? Was hat es mit Schattenlink auf sich?
    • Eine spiel geschichtliche Logik warum er dort auftaucht, oder generell dort vorkommt, gibt es wahrscheinlich garnicht.
      Ich kann mir aber vorstellen das Nintendo diesen Charakter aber umbedingt wieder auftauchen lassen wollte. Und da Link über flaches Wasser rennt (Wasser = Spiegelung) bittet sich gerade der Wassertempel an. Alternativ hätte man auch noch den Schattentempel oder Geistertempel nehmen können.
      ... achja, guten Morgen.
    • Ich bin mehr dafür ihn Dark Link zu nennen, aber das hat ja mit dieser Diskusion eigentlich nix zutun.^^

      Die Idee dass er im Wassertempel auftaucht weil Wasser wie ein Spiegel sein kann find ich gut. Denn eigentlich würde dieser Gegner im ersten Moment wohl besser in den Schattentempel passen.
      Wahrscheinlich hat ihn Ganondorf erschaffen, wohl aus den bösen/dunklen Gedanken von Link. Link ist zwar der Held und hat auch ein gutes Herz (sonst hätte er nie das Masterschwert ziehen können und so weiter), allerdings glaube ich nicht das seine Seele vollkommen rein ist. Jeder hat doch mal böse Gedanken, auch wenn es bei ihm vielleicht nur der Hass auf Ganondorf ist.
      Darüber ob Link nach diesem Kampf ein besserer Mensch ist als zuvor lässt sich streiten.
    • Ich habe vor einiger Zeit mal ein Gerücht gelesen, dass Dark Link ursprünglich an einer anderen Stelle auftauchen sollte, Schattentempel, Ganons Turm, oder womöglich sogar in einem eigenen Tempel. Deswegen auch die Veränderung der Umgebung, wenn man den Raum mit Dark Link betritt. Eine weitere Beschneidung von Ocarina of Time, die warscheinlich wegen Zeitdruck entstand.

      In Four Sword Adventures entstehen Shadow Links aus dem Dark Mirror.
      In Twilight Princess tauchen auch Dark Links auf in einer Geschichte von einem Lichtgeist.

      Dark Link ist eines der Elemente die noch Potential für eine richtig gute Geschichte haben. Vielleicht wird er in einem Zelda mal eine der Hauptpersonen, so wie in Four Swords Adventure Shadow Link.
    • Original von kleine Fee
      Wahrscheinlich hat ihn Ganondorf erschaffen, wohl aus den bösen/dunklen Gedanken von Link. Link ist zwar der Held und hat auch ein gutes Herz (sonst hätte er nie das Masterschwert ziehen können und so weiter), allerdings glaube ich nicht das seine Seele vollkommen rein ist. Jeder hat doch mal böse Gedanken, auch wenn es bei ihm vielleicht nur der Hass auf Ganondorf ist.


      Ähnliches habe ich mir auch gedacht. Der Raum, in dem man auf Schattenlink trifft, ist ziemlich leer und hat etwas Ursprüngliches an sich. Womöglich wird dort all das Böse, das in Link steckt, gebündelt und dann in Form von Schattenlink in die Welt projiziert. Ich verstehe diesen kargen, abgestorbenen Baum in der Mitte des Raumes, bei dem Schattenlink zum ersten Mal auftaucht, auch als eine Art Symbol für den Ursprung dieses Bösen.

      Interessant ist auch die Tatsache, dass der Gegner immer nur so viel Energie hat, wie man selbst und scheinbar nach jedem Treffer neu entsteht, denn sobald man ihn getroffen hat, verschwindet er kurz und taucht dann an einer völlig anderen Stelle wieder auf.
    • RE: Schattenlink

      Ich wunder mich echt immer,dass ihr den Schatten bzw. Dark Link so schwer findet..einfach mit den Schwert die Ganze Zeit drauf & gut ist. :)

      Ich denk mal,dieser dunkle Link ist ein Wesen,von Ganondorf erschaffen. Vielleicht hatte Ganondorf ja damit gerechnet,dass der dunkle Link die Fertigkeiten etc. eins zu eins kopiert.. und damit beide sich ehrenbütig sind.. Aber no way. Link ist und bleibt einzigartig. ;)
    • Ich sehe in Schattenlink vor allem eine Prüfung der Willensstärke Links.

      Die Tatsache, dass der Gegner mehr oder weniger eins zu eins so kämpft wie eben Link es tut, bedeutet an der Stelle, dass Link über sich hinauswachsen muss, um eben der Möglichkeit zu entgehen, kopiert zu werden. Das schließt nahtlos an den Gedanken an, dass Schattenlink eine Bündelung der dunklen Eigenschaften Links ist. Einerseits kämpft er zwar auf dieselbe Weise wie Link selbst, andererseits wendet er auch unfaire Methoden an – der Sprung auf die Klinge des Masterschwerts nur mal als Beispiel.
      Ebenso gut kann ich mir vorstellen, dass dieser Sprung eher eine "Spontanidee" aus den dunklen Gedanken ist, die Schattenlink gebildet haben. Genauso muss Link eine Methode finden, mit der er seinem Gegner beikommen kann, er muss eine andere Art zu kämpfen annehmen, um den Gegner auszuschalten. Im Spiel äußert sich das darin, dass es ungleich viel leichter ist, Schattenlink zu besiegen, wenn man ihn nicht anvisiert. Für mich bedeutet es an der Stelle, dass der Held beginnt, seinen Feind zu durchschauen. Und dass sich das nicht nur auf Schattenlink bezieht, sondern dass er endlich annimmt, dass der Feind – Ganondorf – eben mit unfairen Mitteln spielt. Und dass es nichts bringt, mit Edelmut dagegen anzugehen, wenn er Hyrule retten will.
      Aus dem Kind wird ein Mann, der versteht, dass es an dem Bösen nichts zu verstehen oder hinterfragen gibt und der aufhört, nach Gründen für das Geschehen zu suchen.

      Bei sowas merke ich immer wieder, wie sehr ich die Tatsache liebe, dass in Zelda so wenig erklärt wird, man kann so viel reinlesen, wenn man nur ein bisschen seine Fantasie anstrengt.
    • Wenn ich mich nicht täusche wr Schattenlink in Adventure of Link einer der finalen Endgegner und da kam er direkt aus Link's Körper gesprungen.

      Ich denke dass es einfach wirklich die böse Seite von Link ist, die erzwungener Maßen rauskommt und der sich Link stellen muss, da er im Laufe der Zeit sehr viel tötet.

      So könnte ich es mir vorstellen.
    • Original von bereth
      Ich sehe in Schattenlink vor allem eine Prüfung der Willensstärke Links.

      Die Tatsache, dass der Gegner mehr oder weniger eins zu eins so kämpft wie eben Link es tut, bedeutet an der Stelle, dass Link über sich hinauswachsen muss, um eben der Möglichkeit zu entgehen, kopiert zu werden. Das schließt nahtlos an den Gedanken an, dass Schattenlink eine Bündelung der dunklen Eigenschaften Links ist. Einerseits kämpft er zwar auf dieselbe Weise wie Link selbst, andererseits wendet er auch unfaire Methoden an – der Sprung auf die Klinge des Masterschwerts nur mal als Beispiel.
      Ebenso gut kann ich mir vorstellen, dass dieser Sprung eher eine "Spontanidee" aus den dunklen Gedanken ist, die Schattenlink gebildet haben. Genauso muss Link eine Methode finden, mit der er seinem Gegner beikommen kann, er muss eine andere Art zu kämpfen annehmen, um den Gegner auszuschalten. Im Spiel äußert sich das darin, dass es ungleich viel leichter ist, Schattenlink zu besiegen, wenn man ihn nicht anvisiert. Für mich bedeutet es an der Stelle, dass der Held beginnt, seinen Feind zu durchschauen. Und dass sich das nicht nur auf Schattenlink bezieht, sondern dass er endlich annimmt, dass der Feind – Ganondorf – eben mit unfairen Mitteln spielt. Und dass es nichts bringt, mit Edelmut dagegen anzugehen, wenn er Hyrule retten will.
      Aus dem Kind wird ein Mann, der versteht, dass es an dem Bösen nichts zu verstehen oder hinterfragen gibt und der aufhört, nach Gründen für das Geschehen zu suchen.


      So in etwa stelle ich mir das auch vor^^

      außerdem finde ich ihn auch nun nicht soo schwer zu besiegen, gibt Gegner, wo ich mir mehr die Finger wund gespielt habe :D


      Weiss, You Dumbass!
      Start making sense you rotten book, or you're gonna be sorry!

    • Ich, persönlich, schätze mal, dass Schattenlink nicht unbedingt die "böse" Seite von Link ist. Er ist ja sogesehen "nur" der Schatten von Link. Ich bezweifle eigentlich, das Ganondorf was mit Schattenlink zu tun hat. Vielleicht wollte Schattenlink ja auch nur Link helfen und mit ihm trainieren? Kann ja auch sein, das Schattenlink mal Aufmerksamkeit haben wollte, da Schatten ja wohl nicht wirklich beachtet werden. Der Wassertempel war dann wohl wegen den Spiegelbildern im Wasser, aber ich glaube, das Nintendo Schattenlink vorher woanders einbringen wollte. Gute Frage, was hat der Kampf letzten Endes gebracht? War Schattenlink, gar, Link's Zweifel? Wie ging es Link, nachdem er Schattenlink besiegte? Der Grund, wieso Schattenlink so stark ist, ist in meinen Augen, weil er Link's Schatten ist und Link sehr stark und tapfer ist. Naja, vielleicht liege ich ja auch bei allem falsch? Zumindest ist das meine "Theorie".
    • Gute Threads, die ich übersehe: +1

      Es wurde oben schon mal so ählich angesprochen, aber ich bin auch quasi Anhänger der Theorie, dass Link bei seiner Geburt, die ihn als Fragmentträger festlegte, von allem Bösen in seiner Seele gereinigt wurde. Dass Ganondorf diese spirituelle Energie (Esoterik, anyone?) quasi bündeln und beschwören kann, wundert mich da gar nicht mehr.
      Wobei ich mir auch vorstellen kann, dass Dark Link von Link völlig unabhängig ist. Die Einöde des Raumes spräche irgendwie dafür, und im Endeffekt ist es ja auch alles nur eine Illusion.
      Næhmachinery
      Premonitions in the rising wind; tonight the stars will fall.
      The world in a cyclone, pouring out.
      No escape, but hey, who cares? Just go with the flow.
    • Ich denke eher dass "Dark Link" eine Kreatur ist die alle Formen annehmen kann, die im Raum sind. Es hat Link als er durch den Raum lief "analysiert", und sich dann danach "geformt". Wie son' Ditto halt. Deshalb improvisiert Dark Link auch mit seinen Moves wie sich aufs Schwert zu stellen. Und es gibt ja 2 Phasen: Zuerst weicht er nur aus und wehrt ab. Dann in Phase 2, wenn er komplett schwarz gefärbt ist, greift er plötzlich aggressiv an. So als hätte er ihn halt genug analysiert um Angriffe zu wagen.








    • Original von Garo-Meister
      Was auch eine interessante Frage ist, wäre, warum Schattenlink nicht gleich auftaucht, sondern erst, nachdem man sich vom Baum wegbewegt.

      Wenn ich mich nicht völlig irre, da letztes Durchspielen einige Wochen her, fehlt Links Schatten am Boden, nachdem er am Baum vorbeigelaufen ist.


      I hate the word "fate". Birth, encounters, partings, success and failure, fortune and misfortune in life.
      If everything is caused by fate, then God must be incredibly unfair and cruel.


      Because, ever since that day, none of us had a future.
      The only thing we knew was that we would never amount to anything.
    • Mal etwas zum Kampfverhalten:

      SchattenLink ist sicherlich kein leichter Gegner, allerdings kam er mir in MQ so schwer vor wie noch nie oo
      Es war für mich definitiv der anstrengenste Gegner in MQ und ich hab es gerade noch so geschafft ihn zu besiegen.....mir kam es fast so vor, als hätte man diesen ohnehin schon schweren Gegner für MQ noch gefährlicher ausgestattet, als er es eh schon ist. Habe mich teilweise wirklich über meiner selbst gewundert, als der mir ein Herz nach dem Anderen abgezogen hatte..
      -
    • @xell: In OoT3D oder dem normalen MQ?

      Ich finde auch, dass Dark Link einer der schwersten, wenn nicht der schwerste gegner in OoT ist. Klar, mit dem Hammer oder Dins feuerinferno kann man ihn ruckizucki wegschummeln. Aber das ist ja so wie Majora als Oni Link zu besiegen. Irgendwie geschummelt. ;)
      Vor Dark Link habe ich jedenfalls bei jedem Mal wieder mehr Herzklopfen als bei, pft, Ganondorf oder so. xD
      Næhmachinery
      Premonitions in the rising wind; tonight the stars will fall.
      The world in a cyclone, pouring out.
      No escape, but hey, who cares? Just go with the flow.
    • Das der schattenlink der selbe ist wie der Letzte bossfight aus dem zweiten zelda glaube ich sicher nicht als einziger, vor allem wenn man mal beachtet das er bei direkten treffern in die Schadenspose aus Adventure of link wechselt und genau wie in diesem spiel auch nach hinten gestoßen wird.
      Der Schattenlink aus AoL war eine Illusion, und wenn man der merkwürdigen raumfärbung während des Kampfes mal beachtung schenkt schien er auch nur in einer solchen zur existenz fähig zu sein.
      Genau so ist es auch im Wassertempel, der Raum ist im grunde von einer Illusion erfüllt in welcher Schattenlink auftaucht und den echten Link bekämpft.
      Genau wie in AoL verschwindet auch hier die Illusion nach dem Sieg über Schattenlink und gibt den eigentlichen Raum im üblichen wassertempel-look preis.

      Die frage WARUM im Wassertempel kann ich echt nicht beantworten, da mir bis auf die verbindung mit reflektionen im wasser auch kein zusammenhang mit einem Dunklen spiegelbild einfallen will.

      @FoWo:
      Recht haste! Das wegschummeln ist schon schlecht, denn da verpasst man eine kleine Herausforderung :D
      "I believe in a universe that doesn't care and people who do."