Das Gesicht der Grimmigen Gottheit

    • MM

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • eben. Götter sind Allmächtig. oder zumindest geht der Normale Mneshc davon aus.
      da käme mir die Frage auf, da schon desöfteren die theorie aufkam, dass sie in die Masken gebannt wurden. Wer wäre mächtig genug, eine Allmächtige Gottheit in eine Maske zu verbannen? ich glaube nicht, dass irgendjeman ddazu in der Lage wäre und dass eine Gottheit sich selbst nach belieben wieder befreien könnte, von daher denke ich, dass diese Gottheit diese Maske selbst erschaffen hat, warum auch immer. ob sie nun drin steckt oder ob es nur ein Teil ihrer Macht ist.
      Da man die Maske auch nur in Bosskämpfen einseten kann, denke ich dass die Gottheit nur ihre ruhe haben möchte und nicht überall durch die gegend rennen will. Link könnte die Maske theoretisch ja immer aufsetzten aber bei der Maske geht das nicht.
      gut bei der Maske der Giganten funktioniert das auch nicht, aber um die geht es hier ja auch nicht.

      Ich kann auch nicht ganz nachvollziehen, warum man hier nach einer Dreiecks-theorie sucht, da heirvon im ganzem Spiel, soweit ich mich erinnere, nie etwas in der Richtung angesprochen wurde. gut das Triforce kommt in diversen LoZ-Spielen vor, aber wenn man sich mal die NES-teile anschaut hat das Ursprüngliche Triforce auch nicht mehr besonders viel mit diesem gemeinsam, welches man heute kennt.
    • Original von HustenManager
      eben. Götter sind Allmächtig. oder zumindest geht der Normale Mneshc davon aus.


      Sry für Offtopic:

      Götter (also in der Mehrzahl) waren zB bei den Griechen nicht allmächtig. Da gabs eine für die Ernte, eine für die See usw. Also jeder macht nur einen Teil.

      Ein Gott (an den zB die Christen glauben) ist (laut den Menschen) allmächtig
      James
      [IMG:http://dl.dropbox.com/u/24753690/stuff/forenlinks/rocketsign.png]
      Team Rocket - so schnell wie das Licht,
      gebt lieber auf und bekämpft uns nicht!

      join #teamrocket @iz-smart.net
    • Original von HustenManager
      da käme mir die Frage auf, da schon desöfteren die theorie aufkam, dass sie in die Masken gebannt wurden. Wer wäre mächtig genug, eine Allmächtige Gottheit in eine Maske zu verbannen? ich glaube nicht, dass irgendjeman ddazu in der Lage wäre und dass eine Gottheit sich selbst nach belieben wieder befreien könnte, von daher denke ich, dass diese Gottheit diese Maske selbst erschaffen hat, warum auch immer. ob sie nun drin steckt oder ob es nur ein Teil ihrer Macht ist.


      Ich gehe mal eher davon aus, dass Link sie nur bei besonders wichtigen (Boss) Kämpfen benutzen kann, da die Macht der Maske zu groß für eine dauerhafte Anwendung ist.

      Passenderweise ist hier der Manga.
      Als er die Maske abnimmt, sieht er ziemlich erleichtert/erschöpft aus.


      Original von HustenManager
      Da man die Maske auch nur in Bosskämpfen einseten kann, denke ich dass die Gottheit nur ihre ruhe haben möchte und nicht überall durch die gegend rennen will. Link könnte die Maske theoretisch ja immer aufsetzten aber bei der Maske geht das nicht.
      gut bei der Maske der Giganten funktioniert das auch nicht, aber um die geht es hier ja auch nicht.




      Die Verwandlungsmasken beinhalten alle den Geist eines Wesens.
      So steht auch in MM bei jeder erhaltenen Verwandlungsmaske (Zora Deku Goron) nur bei der grimmigen Gottheit und der Maske der Giganten nicht.
      Wenn man davon ausgeht, dass die Maske der Giganten, wirklich die Kraft eines Gottes besitzt. (Die 4 Giganten sind ja Götter)
      Dann könnte deine Theorie stimmen, dass in beiden Gott-Masken nur die Kräfte der entsprechenden Götter sind, aber sie selbst nicht.
      Ansonsten ist das so, dass jede Verwandlungsmaske den Geist eines Wesens beinhaltet.

      Interessant ist, dass sowohl die Deku-Goron und Zora Maske den Geist eines Verstorbenen beinhaltet.
      Also ist in der grimmigen Gottheit die Seele des Gottes ?
      Hier wird wieder diese Theorie von Verbannung passen.
    • Original von Neo-link
      Dann könnte deine Theorie stimmen, dass in beiden Gott-Masken nur die Kräfte der entsprechenden Götter sind, aber sie selbst nicht.


      Das war irgendwie auch mein erster Gedanke gewesen, als ich das Spiel gekauft und angespielt hatte. Es heißt ja "Majoras Mask", also die Maske von Majora. Bis zum Ende als sich rausstellte das Die Maske auch ohne Horror Kid leben kann, dachte ich das die Maske bloß ein böses verwunschenes Ding ist das Jeden Träger versklavt (was ja auch irgendwie stimmt). Das die Maske aber früher mal eine Nichtmaskenkreatur war, kam mir garnicht, glaub ich jetzt eigentlich auch nicht. Ähm ...vom eigentlichen Kern dummerweiser gewischen.
      Auf was ich hinauswill ist das es doch, dem Namen entsprechend, sein kann das Majoras Mask wirklich nur die Masken von Jemanden ist der Majora heißt.
      Vielleicht ist dieser Majora sogar noch mächtiger als seine olle Maske und er ist ein böser Voodoo Meister der Stilecht mit der Maske ins Todenreich reiste.
      Oder ER war/ist ein großer Kriegsführer, der mit der Maske seine Feinde erzittern läßt (gruselig genug ist Sie ja). Und irgendwie ist die ganze Bosheit in sie reingeschwappt.
      Oder, oder, oder...

      Und die Maske der grimigen Gottheit kann dementsprechend dann auch "nur" die Maske einer höheren, mächtigeren Wesen sein.
      Wer er ist? Wo er ist? Keine Ahnung. Aber Derjenige wird bestimmt recht sauer/grimmig sein das seine Maske weg ist :D
      ... achja, guten Morgen.
    • @Der Deku: Ganz klares Gegenargument gegen deine These:
      Im Spiel ist bei der Kreatur, die aus Majoras Maske wächst, explizit von Majoras Inkarnation, also ihrer/seiner Wiedergeburt die Rede, was für mich nahe legt, dass es sich bei der Maske selbst um Majora handelt.

      Letztlich spräche das für meine Theorie, dass der Geist von Majora an eine Maske gebunden worden ist und deren Kräfte dann in den im Spiel erwähnten Hexenritualen verwendet worden sind.

      Let's get out of here while there's still time to walk. Running for your life is SO geeky.
      [IMG:http://img851.imageshack.us/img851/9964/bannerfashionclub.png]
      LiveJournal // Gästebuch // last.fm
    • Am Ende Des Spiels sieht man jedoch, dass sich Majoras Mask verwandelt. in Majoras inkanation und anschließend in Majoras Magier.
      aber ich möchte mich nun auf die Inkarnation beziehen.
      Inkarnation heißt laut wiki

      "Als Inkarnation (lat. incarnatio = „Fleischwerdung“) bezeichnet man im religiösen Bereich die Menschwerdung (Fleischwerdung) einer Gottheit."

      somit wäre Majora quasi eine Gottheit und aufgrund der Tasache, dass diese Maske diese fähigkeit besitzt, bin ich mir nicht sicher, ob nicht vlt doch ein wenig Mehr Majora in der Maske steckt.
      das heißt auch wiederum, dass Majora nicht umbedingt mal ein Lebendes Wesen mit Körper gewesen ist, da Gottheiten allgemein nicht dazu neigen als wandelnder Körper unter den Menschen herumzulaufen. ich bezweifle auch, dass diese mit Körer dann unter diesen Bedingungen gebren werden würden, wobei soetwas der eigentlichen Spieltheorie nun soweit nach außen wandern würde, dass es schwachsinnig wäre, sich darüber gedanken zu machen, zumal es nur ein Spiel ist und jeder wissen sollte, dass nicht umbedingt alle LoZ-Teile in einem logischem Zusammenhang zueinander stehen.

      edit: beim verfassen meines Beitrages, war der vorherige Beitrag von Senfsamen noch nicht lesbar.
    • Soviel dazu!

      Diese doofen Endbossbezeichnungen. Die merk ich mir nie.

      Aber Wiedergeburt ist auch nicht richtig. Inkarnation ist die "Menschwerdung".
      Dh es ist nichts gestorben; in die Maske gewandert; und wurde wiederbelebt.
      Sondern, der "Gott Majora" war schon immer eine Maske und wurde erst beim Endkampf zu etwas wie einem Menschen.


      edit: bin ich vielleicht langsam
      ... achja, guten Morgen.
    • Nicht unbedingt, finde ich. Wenn wir Inkarnation wirklich mit Menschwerdung, Verkörperlichung, Flsichwerdung übersetzen, heißt das für mich nicht zwingend, dass Majora nicht vorher schon ein Mensch gewesen sein könnte. Eine Inkarnation ist doch, vor allem in religiösen Zusammenhängen, auch nur der Umstand, dass etwas spirituelles körperlich wird -- Gott in Jesu Körper zum Beispiel.
      Das heißt, die Maske beinhaltet Majoras Geist -- und Majora wird in der Maske zu sich selbst. Klingt meiner Meinung nach nicht ganz unlogisch.
      Næhmachinery
      Premonitions in the rising wind; tonight the stars will fall.
      The world in a cyclone, pouring out.
      No escape, but hey, who cares? Just go with the flow.
    • Original von FoWo
      Nicht unbedingt, finde ich. Wenn wir Inkarnation wirklich mit Menschwerdung, Verkörperlichung, Flsichwerdung übersetzen, heißt das für mich nicht zwingend, dass Majora nicht vorher schon ein Mensch gewesen sein könnte.


      Ja, aber hieße es dann nicht Reinkarnation, welches übersetzt Wiederfleischwerdung oder Wiederverkörperung bedeuted?
    • ... point taken. Ich schätze, man könnte theoretisch beides gelten lassen, aber prinzipiell hast du Recht.
      Næhmachinery
      Premonitions in the rising wind; tonight the stars will fall.
      The world in a cyclone, pouring out.
      No escape, but hey, who cares? Just go with the flow.
    • Irgendwie denke ich bei diesen Masken (Majora wie auch grimmige Gottheit) an Prometheus ôo
      Ein mächtiger Gott, dann hat er Zeus hintergangen, indem er den Menschen das Feuer brachte und wurde an einen Felsen geschmiedet, wo ein Adler seine Eingeweide jeden Tag verspeiste.
      Mal angenommen, es gibt in Termina noch mehr Götter, evtl. gibts auch einen Obergott, der die brutalen Spielchen von Majora und der grimmigen Gottheit nicht mehr ertrug und sie zur Strafe in Masken sperrte.
      Dann wären sie letztlich immer noch Götter, aber weggesperrt und nur mit einem Wirt in der Lage, ihre Kräfte zu entfalten (Majora wird vom Deku-Kind ja ca. 3 Tage getragen, ehe sie so stark ist, auch ohne Wirt Magie zu wirken).
      Ich könnte mir halt vorstellen, dass jener Obergott nicht damit gerechnet hat, das Majora einen Träger findet, der ihr/ihm so viel Kraft wiedergeben kann, dass er/sie sich beinahe schon befreit.

      Aber dann wär halt die Frage, wer dieser Obergott sein könnte.
      Laut Manga niemand, da war ein Krieger, der einfach ne Maske aus einer Drachenschuppe machte, aber inwiefern das Kanon ist, weiß keiner.
      Im Spiel erscheinen als weitere Instanz noch die vier Giganten, welche ich jedoch irgendwie nicht als Obergott sehe, sondern gleich gestellt oder minimal stärker (also irgendwo Majora als Ares, Grimmige Gottheit als Hades und die Giganten als die Moiren).


      Was ich spontan aber auch irgendwo als interessanten Gedankengang fände:
      Was ist mit den Masken der Endgegner?
      Majora hat insgesamt fünf Masken, die von der grimmigen Gottheit mit eingerechnt. Theoretisch könnte Majora sowas wie ein Gott sein, der Götter jagt und sie in Masken sperrt, während er/sie selbst ein Formwandler ist, der/die die Form einer Maske bevorzugt. Insofern kann man evtl. auch nachvollziehen, wieso Link eine Maske von ihr/ihm kriegt:
      Majora hat vier Masken und - weil alles für ihn/sie nur ein Spiel ist - Link eine, ist also klar, dass er/sie sich überlegen fühlt und glaubt, zu gewinnen.
      Ich denke ebenfalls, dass die grimmige Gottheit EIGENTLICH nicht viel stärker als Majora sein muss. Wie gesagt, evtl. hat Majora diese Masken aus Göttern gemacht, also sie alle besiegt. Doch wir sehen im Spiel, das Majora durch das Horror-Kid stärker wird, quasi von seinen Wünschen und seiner Lebenskraft zehrt. Also kann es sein, dass diese eigentlich schwächere Grimmige Gottheit durch Links Willen, Mut und Lebenskraft erst die Macht bekommt, die wir letztlich sehen und darum Majora auch völlig überrumpelt. Also auf gut deutsch: Egal, welche Götter-Maske Majora einem gegeben hätte, man wär stärker gewesen, weil Links Willen sehr stark ist.
    • @MangaEngel:

      Wie kamst du jetzt genau auf Prometheus? Irgendwie verstehe ich noch nicht ganz den Zusammenhang...

      @Topic:

      Ich denke mal, es ist alles viel einfacher, als eigentlich schon gesagt wurde.

      Für mich stellt Termina eine Art Parallel-Welt zu Hyrule dar, was man auch im Manga schön erkennen kann. So fast für jeden Charakter in Hyrule gibt es auch eine art Parallel-Charakter in Termina (ich verweise nur auf Anju, Darmani, etc.)

      Dagegen hat Termina aber ungleich zu Hyrule, 4 Götter, wobei in Hyrule immer auf die Dreifaltigkeit gespielt wird, in Termina jedoch auf die Zahl 4.

      4 Tempel
      4 Endgegner
      4 Giganten
      4 Verwandlungsmasken?

      Die eigentlichen Verwandlungsmasken sind ja die Deku-Schale (Kind des Butlers), die Goronen-Haut (Darmani) und die Zora-Schuppen (Mikau). Als vierte könnte man theoretisch Majoras Maske dazu zählen, allerdings ist sie feindlich gesinnt und passt nicht in das Schema, sprich, Link hat sie nicht in seiner Obhut und kann sich dadurch auch nicht verwandeln.
      Deshalb:

      4 "Rassen", die man spielen kann

      Jetzt möchte ich mal auf Ellegie des leeren Herzens (?) eingehen. Dadurch erschafft man ja, egal ob man eine Verwandlungsmaske trägt oder nicht, eine Kopie seiner selbst. Aber ist das euch nicht auch schon aufgefallen? Wenn man eine Verwandlungsmaske trägt, hat man zwar eine andere Rasse angenommen, das Aussehen wird aber sozusagen auf Link abgestimmt. Aber wenn man in den Formen eine Kopie von sich selber macht, sieht das Ganze so aus:

      Deku: Vermutliches Aussehen des Butler-Kindes (?)
      Gorone: Darmani
      Zora: Mikau

      Also kann man nicht von Kopien von Link, sondern den "Seelen" der Masken reden. Dabei angemerkt sei, dass alle aussehen, als ob sie gerade große Schmerzen erleiden, vielleicht der letzte Zug ihres Lebens?

      Hingegen ist die Kopie von Link ein deutlicher Kontrast (die ja mittlerweile durch BEN jeder kennen wird...) und richtig schlau daraus wird man nicht. Aber die Kopie deutet ganz klar darauf, dass es sich wirklich um den echten Link aus HYRULE handelt -

      Aber was ist mit Termina?

      Gab es da auch eine art Parallel-Link? Oder ist das zu weit aus dem Fenster gelehnt?

      Um wieder auf die Maske der grimmigen Gottheit und den Punkt zu kommen: Es könnte sich dabei um jenen Parallel-Charakter zu Link handeln. Es sieht ganz so aus, als ob es zu alles und jedem in Termina eine Parallele gibt, egal ob lebend oder tot, außer zu Link. Majora könnte durchaus die Stelle von Ganon(dorf) einnehmen, und die grimmige Gottheit die von Link. So käme man auch wieder auf die Zahl 4:

      4 Verwandlungsmasken

      Und alle 4 haben etwas gemeinsam: Sie beinhalten eine "Seele" und sind durch den Tod eines Wesens hervorgetreten. Allerdings bei der grimmigen Gottheit bin ich mir nicht so sicher, denn es könnte durchaus sein, dass sie in diese Maske verbannt wurde.

      Dabei könnte dies zwei Gründe haben:

      1. Könnte es so sein, dass man dessen Macht nur entfesseln darf, um das Böse vom Antlitz der Welt zu verbannen -> Master Schwert?

      2. Die Macht der grimmigen Gottheit war wirklich zu groß. So könnte eine Art Übergott (wie MangaEngel schön erklärt haben) die Gottheit verbannt haben, weil er gegen eine Regel verstoßen hat, oder vielleicht Majora selber, weil er sich bedroht fühlte.

      Wobei ich davon ausgehe, dass die grimmige Gottheit damals allein nicht so viel Macht besaß, wenn Majora sich bedroht fühlte und ihn somit nicht allein erledigen konnte.

      Das Zitat trifft es deswegen ganz gut:

      Original von MangaEngel
      Also kann es sein, dass diese eigentlich schwächere Grimmige Gottheit durch Links Willen, Mut und Lebenskraft erst die Macht bekommt, die wir letztlich sehen und darum Majora auch völlig überrumpelt
    • @Hylian Hero: Nicht, dass ich google-faul wäre, aber magst du nicht einfach den Link zu dem Artikel reinstellen? xD

      Was mich ein bisschen an MangaEngels Theorie stört, ist die Frage, wie es dann dazu kommt, dann man eine zur Strafe in eine Maske verbannte Gottheit zum Gegenstand von Riten macht und ihr einen Tempel weiht, wenn klar ist, dass sie sich durch ihren Träger ernährt und wieder in die Welt inkarniert. Ich meine, die Maske wurde ja nicht versiegelt o.ä., sondern schien sich in den Händen des Volks v. Ikana zu befinden.

      Nebenbei, da ja nochmal von der Bedeutung der Zahl Vier in Termina gesprochen wurde: Klar, man kann dies natürlich auf die vier Verwandlungsmasken beziehen, spontan fällt mir aber auf, dass sich der antagonistische Charakter von Fierce Deity und Majora darin ebenfalls noch einmal widerspiegelt:
      Auf dem Mond haben wir vier Kinder, die die Masken der Endgegner tragen, und ein fünftes im Zentrum, dass die Maske Majoras trägt.
      Auf der anderen Seite haben wir Link in seinen vier Erscheinungsformen, zwischen denen er wechselt und die die vier Völker Terminas repräsentieren (Links wahres Gesicht würde in dem Fall gewissermaßen ebenfalls als "Maske" zählen - fragt ihn nicht sogar einer der Maskenträger auf dem Mond, ob er garantieren könne, dass dies sein wahres Gesicht sei?) - und die fünfte Erscheinungsform bzw. fünfte Maske wäre dann - ihr ahnt es schon - Fierce Deity. Diese ganze Konstellation spiegelt sich in der Geografie und dem ganzen Wesen Terminas wieder (vier Himmelsrichtungen UND eine Stadt als Zentrum, vier Giganten UND ein Volk, dass sie ruft usw...), macht also durchaus Sinn für mich.

      Let's get out of here while there's still time to walk. Running for your life is SO geeky.
      [IMG:http://img851.imageshack.us/img851/9964/bannerfashionclub.png]
      LiveJournal // Gästebuch // last.fm
    • Original von Senfsamen
      @Hylian Hero: Nicht, dass ich google-faul wäre, aber magst du nicht einfach den Link zu dem Artikel reinstellen? xD


      KLICK

      Der Artikel auf Deutsch:
      [Selbst übersetzt, ohne Übersetzungshilfen/-Tools/-Programme, daher könnte es ziemlich grottig sein. Ich entschuldige mich hiermit schonmal dafür!]


      Die Ursprünge des Gesichts der Grimmigen Gottheit und Majora's Maske

      "Für den nächsten monatlichen Artikel zu Majora's Mask sehen wir uns einen weiteren Artikel der Bomber-Artikel von Zelda Informer's an.
      In diesem Artikel führen wir die Untersuchung der Theorie zum Ursprung von Majora's Maske und ihrer Verbindung zum Gesicht der Grimmigen Gottheit fort. Der Artikel ist voll mit brillanten Theorien also habe ich eine sehr plausible, faszinierende Theorie über das Gesicht der Grimmigen Gottheit herausgesucht.

      Ein wichtiger Punkt im Artikel, der früh erwähnt wird, ist, dass alle Masken Monster und andere (Lebe-)Wesen repräsentieren.
      Jede von ihnen, bis auf eine: Das Gesicht der Grimmigen Gottheit.
      Dies ist ein sehr wichtiger Unterschied gegenüber all den anderen Masken.
      Der Autor kommt nun auf die Szene innerhalb des Mondes; Die Atmosphäre stellt diese ziemlich traumhaft dar. Jedoch tut sich eine Frage auf: Ist es echt? Passiert es wirklich? Der Autor denkt, es könnte sich um eine Welt handeln, die Majora selbst erschaffen hat. In dieser Szene muss Link, während er mit den Kindern spielt, seine Form ändern um jemand anderen zu repräsentieren, bei Majroa jedoch muss er niemanden repräsentieren, der einen würdigen Feind darstellen könnte, also muss Link, aufgrund der verspielten Natur Majora's etwas erhalten, was Majora ebenbürtig wäre, etwas, dass nicht so leicht repräsentiert werden kann.
      Nach den oben genannten Punkten mach der Autor seine Theorie klar:


      Die Schlussfolgerung daraus ist, dass das Gesicht der Grimmigen Gottheit niemals existiert hat. Es ist nur ein Produkt der Fantasie von Majora.
      Die Maske wurde lediglich erschaffen, um die dunklen Teile im Herzen von Link hervorzubringen, um ihn als das Böse darzustellen, da Majora ihn als das Böse ansah, aufgrund der oben genannten Gründe und weil Link Majora während des Spiels gegenüberstand.

      Es klingt etwas dumm, oder? Eine Maske, die nicht existiert? Anfangs mag es danach aussehen, aber es klingt sehr nach idealistischen Philosophien.
      Die traditionelle Philosophie ist, dass etwas nur existiert, wenn irgendwer irgendwo darüber Bescheid weiss. Das klingt ziemlich wie der Theorie dieses Artikels. Desweiteren wusste Link nichts über die Maske, da sie nicht existierte, bevor er das von Majora erschaffene "Traumland" betrat und die Maske bekam. Es ist eine Theorie über die ich niemals nachgedacht habe, um ehrlich zu sein und dieser Artikel erklärt sehr gut, wie diese Theorie entstand.

      Könnt ihr an diese Theorie glauben? Denkt ihr, das Gesicht der Grimmigen Gottheit ist real? Oder ist sie lediglich ein Produkt unserer Fantasie? Oder habe ich einfach nur meinen Verstand verloren?"
      [IMG:http://img18.imageshack.us/img18/9628/lyricasignaturebyhayats.png]

      Rechtschreibfehler sind lediglich Special-Effects meiner Tastatur und dienen der allgemeinen Belustigung!

      Dieser Beitrag wurde bereits 5 mal editiert, zuletzt von Lyrica ()

    • @Yuu
      Prometheus nahm sich zu viel heraus und wurde von den anderen Göttern bestraft.
      Majora (und grimmige Gottheit) nahmen sich zuviel heraus und wurden von uns unbekannten Göttern bestraft.

      Das ist eigentlich alles gewesen ôo

      @Senf
      Erstere Theorie war eigentlich auch nur eine Antwort auf die Spekulationen darüber, sie musste nicht stichhaltig sein. Ich persönlich halte meine andere Theorie für wahrscheinlicher, halt, das Majora ein Götterjäger war/ist und die grimmige Gottheit eines seiner/ihrer Opfer war.

      Und wie kommst du eigentlich darauf, das Majora in Ikana verehrt wurde? ôo
      Der Maskenhändler hatte die Maske die ganze Zeit, bis sie ihm vom Horror Kid gestohlen wurde. Und am Anfang des Spiels hat jenes nicht viel gemacht, vorrangig nur bei den Bombern Chaos verursacht und die große Fee in der Stadt "gesprengt". Wann soll jene Maske verehrt worden sein?
      Oder meinst du, dass der Maskenhändler die Maske in Ikana gefunden hat, wo jene vorher angebetet wurde?

      @Konota
      Da halte ich nicht viel von.
      Wenn man so anfängt, kann man gleich überlegen, ob das gesamte Spiel nicht evtl. einfach nur ein einziger Drogentrip von Link ist, welcher nach der Rückkehr in die Kindheit voll durchdreht und sich ne Welt mit all den Leuten, die er getroffen hat, erträumt und das abändert.
      Und selbst das klingt noch wahrscheinlicher als ein "Ach ja, alles ist echt, nur dies und jenes nicht".
      Wenn schon, dann richtig :rolleyes:
    • @Senfsamen: Ich war mir nicht ganz sicher wie das mit dem verlinken hier geregelt ist aber jetzt weiss ich ja ob das o, ist.
      Ich hab mir jetzt mal den Artikel auf Zeldainformer durchgelesen(auf den in dem von Zeldedungeon hingewiesen wird)

      Eine Sache die da erwähnt wird ist dass die grimmige Gottheit in der jap. Version als Oni-Link bezeichnet wird, was auch für Dämon steht.
      Was laut Artikel wiederum daher rührt dass Majora bzw. das Kind mit der Maske Link als Bösen sieht(was aus seiner Sichtweise ja logisch ist und hier auch schon erwähnt wurde)

      Andere interessante Aspekte die sich aber eher auf Majoras und die Bossmasken beziehen, sind dass
      -der Maskenhändler kein menschliches Wesen ist und möglicherweise Urheber von Majoras Maske ist oder zumindest in Verbindung mit ihrem Ursprung ist(was insofern plausibel ist da er ja viel weiss und die Maske aufgespürt hat)
      -Das die Bossmasken von Majora erschaffen wurden womöglich nach den Vorbildern der Masken die die Kinder tragen (Die Kinder werden im Artikel als mögliche Erinnerungen von Majora dargestellt)
      was ich persönlich bisher auch so interpretiert hab, also dass Majora-Horrorkid die Masken geschaffen hat um die Giganten davon abzuhalten einzuschreiten.

      Der Punkt mit den Parallelexistenzen wird auch erwähnt, also dass es von Link, Horrorkid etc keine Parallelexistenzen gibt.

      Der Artikel schliesst damit dass einer der Steine sagt dass die Maske irgendwo in Termina ist, sie also mit Sicherheit existiert.

      Demnach denk ich dass es da wohl schlüssiger ist dass das Horrorkid sie vielleicht gezielt gesucht hat.
      Die Herkunft von beiden scheint ja recht schwammig zu sein.
      Vielleicht hat der Maskenhändler ja irgendwas damit zu tun, er bringt Link die Melodie bei um die anderen Seelen in Masken zu schliessen, hat also durchaus die Fähigkeit Masken zu erschaffen.

      Ich fand jetzt auch die Chaos-Ordung-theorie bzgl. der beiden Masken interessant(ich weiss gerade nicht wer es gepostet hatte)

      Was Kanoninformation anbelangt: Ich denke jetzt mal dass Nintendo da selber nicht so genau drüber nachgedacht hat, wenn doch wäre das guter Stoff für ein weiteres Spiel.. Majoras origins
      oder so... Wunschdenken halt.

      @Mangaengel:
      Wie von mir gepostet, die Handlung der Bonusstory ist anhand von ersten Infos (also die Geschichte mit dem Stamm der verschwand) von den Mangaautoren frei erfunden noch bevor das Spiel raus war bzw. so gerade zum Release, ich kann das mal nachschlagen und Auszugsweise übersetzen(Hab die französische Version). Es handelt sich aber grundlegend um eine von der restlichen Story unabhängige Geschichte.
      Mir kam es im Spiel jetzt nicht so vor als habe das Horrorkid all den Kram erst nach und nach angestellt sondern das meiste schon vorher (also bevor er die Ocarina stiehlt), es ist doch lediglich so dass man im Spiel alles erst nach und nach entdeckt weil man die nötigen items braucht etc.


      uhm ja ab hier sollte ich dann diese Diskussion besser erst weiterverfolgen wenn ich im Spiel so weit bin sonst wird's doch was zu viel gespoilere für mich. ;)


      edit: Hab noch ein wenig rumgestöbert und einen ähnlichen Artikel gefunden, der die Parallelen zwischen Majora und den 4 Kindern sowie dem Horrorkid und den 4 Giganten aufzeigt. Ich weiss jetzt aber nicht ob's im Spiel auch so ist dass das Horrorkid mit den Giganten befreundet war und sich im Stich gelassen fühlte.
      Der Artikel vertritt allgemein aber auch eher die Illusionstheorie.
      Ich denke mal dass ein guter Teil der Theorie passen könnte über Majoras Beweggründe etc bloss dass es halt keine Illusion ist sondern von Majora kreiierte Realität.
      Nur den Ursprung der grimmigen Gottheit erklärt's auch nicht. Für mich klingt aber das "die dunkle Seite von Link nutzen um Majora zu besiegen" durchaus stimmig.
      Was man aber beachten sollte: Kann man Majora auch ohne die Maske besiegen? Wenn ja ändert dass ja irgendwie alles oder muss man die Minidungeons sowieso schaffen um weiterzuspielen?
      Wie gesagt so weit bin ich noch nicht im Spiel. Wenn Letzteres der Fall ist könnt ihr das hier ja ignorieren, nur im Fall dass es auch ohne geht wär's halt schon relevant.

      "It's just porn, and you take it serious. Why do you take porn so serious?"

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Hylian Hero ()

    • Original von Shiek Meister
      Man kann Majora auch ohne Maske besiegen, soweit ich mich richtig erinnere^^ Aber mit dem Gesicht der grimmigen Gottheit ist es doch um einiges einfacher


      Ja, Majora kann man auch ganz normal besiegen, nur macht das Gesicht der Grimmigen Gottheit diesen Kampf um ein Vielfaches leichter.
      [IMG:http://img18.imageshack.us/img18/9628/lyricasignaturebyhayats.png]

      Rechtschreibfehler sind lediglich Special-Effects meiner Tastatur und dienen der allgemeinen Belustigung!
    • Original von MangaEngel
      @Senf
      Und wie kommst du eigentlich darauf, das Majora in Ikana verehrt wurde? ôo

      Naja, natürlich nicht zum Zeitpunkt der Spielehandlung.
      Aber da sich der Felsenturm-Tempel in Ikana befindet und (wie bereits erwähnt) im Inneren eine Statue Majoras zeigt, ist davon auszugehen, dass der Hexenstamm, der mit Majoras Maske in Verbindung gebracht wird, in Ikana gelebt hat.

      Das Innere des Tempels:
      [IMG:http://images1.wikia.nocookie.net/__cb20100919133825/zelda/images/2/2f/Stone_Tower_Temple_Interior.png]

      Majora in seiner finalen Form:
      [IMG:http://fc00.deviantart.net/fs37/f/2008/251/a/a/Majora__s_wrath_WIP_by_killero94.jpg]

      Let's get out of here while there's still time to walk. Running for your life is SO geeky.
      [IMG:http://img851.imageshack.us/img851/9964/bannerfashionclub.png]
      LiveJournal // Gästebuch // last.fm